Posts by lin

    Hallo an alle!


    Die Sachen die ich hab:
    tb 3xy
    opensuse 11.4


    Ob ich auch schon das Kairo-Assuan Zeugs (pgptrays zur Weitergabe von ich glaube einer Anwedung zuur Anderren) schon habe weiß ich nicht nachinstallieren.



    ich hab - nach einem Crash des Rechners alles neu aufsetzen müssen - das ist total der HAMMER. Hoffe dass ich
    jetzt den TBird und alle Zutaten zusammen habe.


    (BTW - wie kann ich das denn überprüfen) PGP ist im Grunde echt superschwer - wein man zig Sachen zusammensuchen muss., Im Moment hab ich jetzt dann auch noch die FRAGE ob ich dennn die Keys richtig importieren kann.


    Da gibs unter opensuse auch wieder mehreere WEGE -kpgp (das KDE-Tool - das mir im Grunde sehr sympathisch ist: damit hab ich das impotieren schon mal geschafft.) und den in dem TB integrieten openpgp-assistenten. Den ich irgendwie für ziemich unhandlich und wenige praktisch halte.


    Wie kann ich vorgehen? Kann ich denn on the fly testen ob ich noch irgenwelce KAIRO-Sachen brauche?
    Gibt es in paar Moeglichkeiten via Terminal was zu testen1?


    Freu ich auf tiipps .


    lg lin


    achso hier noch ein paar der meldungen :


    das ersdchreint wenn ich utner openpgp aufrufe den Menüpunkt Einstellunge aufrufe.

    Quote

    Gnupg wurde gefunden in und dann kommt ein Speicherort – an dem ich den exportierten key abgelegt habe.


    hmmm - Weiß nicht was ich noch machen muss -


    Das hier erscheint auch : - diese Meldung war mir schon vor einem halben Jahr toptal kryptisch erdchienen. Ich musste glaube ich damals das Kairo-Assuan Zeugs nachinstallieren.


    Quote

    Ihr System verwendet gpg-agent oder eine ähnliche Anwendung zur Passphrasen-Verwaltung (gpg-agent ist obligatorisch für GnuPG 2.0 oder neuer). Da gpg-agent das Zwischenspeichern der Passphrasen verwaltet, wird die zugehörige Einstellung von OpenPGP ignoriert. Um die Einstellungen des Passphrasen-Zwischenspeichers zu ändern, konfigurieren Sie bitte die gpg-agent Anwendung.

    hi Frog


    ich prüf ob der key korrupt sein kann . - werd das nochmals testen -

    Quote from "frog"

    Hi,


    Das ist keine exakte Fehlerbeschreibung. Wie bist du genau vorgegangen, was ist passiert, welche Fehlermeldungen gab es, was steht aussergewöhnliches in der OpenPGP-Fehlerkonsole oder im Logfile...?



    meld mich auf jeden fall


    lg lin

    _Hallo Frog - vielen Dank für die Infos - Sehr hilfreich!


    Also ich habe drauf folgendes


    OpenSuse 11.4
    KDE 4.6


    dann ferner
    TBird
    Enigmail und noch


    gpg2-2.0.16-7.1. <===
    libassuan0-2.0.1-4.1:
    Libassuan is the IPC library used by gpg2 (GnuPG version 2)
    gpgme also uses libassuan to communicate with a libassuan-enabled
    GnuPG v2 server, but it uses it's own copy of libassuan.



    ich habe auf dem alten Rechner das so gesichert:


    public_und_private_keys.asc


    Das hab ich auf einem Stick gespeichert .- Doch wenn ich das jetzt so auf dem neuen Rechner importieren will,
    dann klappt das nicht. keine Ahnung was da nun nicht richtig sein soll.

    Hallo guten Morgen


    verwende Opensuse 11.4
    KDE 4.6
    TBIRD


    Hab dann noch Enigmail via konsole installiert. Wie TBird eben auch.


    Dann hab ich die Keys auf USB-Stick versucht zu importieren. Das hab ich versucht via
    OpenPgP:


    Ich glaub dass das dann verwirrend war: Irgendwie hab ich da zwei versch. WEGE oder Systeme jetzt in diesem Prozess d rinne. Denn dann hab ich diese Meldung gekriegt:;


    Quote


    Ihr System verwendet gpg-agent oder eine ähnliche Anwendung zur Passphrasen-Verwaltung (gpg-agent ist obligatorisch für GnuPG 2.0 oder neuer). Da gpg-agent das Zwischenspeichern der Passphrasen verwaltet, wird die zugehörige Einstellung von OpenPGP ignoriert. Um die Einstellungen des Passphrasen-Zwischenspeichers zu ändern, konfigurieren Sie bitte die gpg-agent Anwendung


    Also ich glaub dass ich da vielle mich beschränken sollte: Man soll wohl ein Verfahren auswählen. Ich weiß aber nicht genau wie - was ich da noch machen soll!?` Hab wohl vergessen wie man das genau konfiguriert.


    Annahmen.
    Kpgp .- brauch ich wohl gar nicht.
    Gnupg brauch ich ggf. auch nicht.
    Geht es wenn ich ausschließlich mit dem in Enigmail (also in dem IM TBIRD
    in einem Reiter erscheinenden OpenPGP - das Ganze konfiguriere und die schluessel über diese Variante importiere!?]


    Freu mich wenn diese Grundsatzfrage - mal g eklärt wird. Wie g esagt - ich hab die Keys und will die nur noch importieren...


    LG LIN

    Hallo Peter,


    vielen Dank für die Antwort. Klasse!!! Sehr umfangreich.


    Quote from "Peter_Lehmann"

    Hallo lin,


    dann spiele doch einfach dein Backup deines /home/... von gesten ein. Zumindest die Teile, welche den Thunderbird und GnuPG betreffen.


    Wo genau legt den Kpgp den Key ab? Wo ist der genau abgelegt worden!?


    Ich hab noch die Platte - kann die ggf noch mounten..


    Freu mich auf ne Antwort - und das mit dem Brennen hol ich nach! ;) sicher!!!

    nach plattencrahs musst ich den rechner kpl neu aufsetzten.


    Opensuse 11.4 installiert
    TB via konsole
    Engmail via konsole
    gpg via yast



    Dann in TB das Konto erstellt.


    Dann die Files alle von STICK auf die OpenSuse 11.4 in den Basisordner kopiert.


    Dann kommt d ie Schluesselverwaltung in Tbird ins Spiel:


    OpenPGP-Schluessel startet dann die KDE key manager gestartet - dann fängt der Rechner an zu suchen. Das dauert nun schon über 5 Minute. Laden der Schluessel - bitte warten


    Sucht der denn die keys jetzt automatisch. Brauch ich hier jetzt erst mal nix mehr zu machen als nur zu warten.


    FREU MICH AUF Tipps


    PS - wenn ich noch mehr erlären soll, dann lasst mich das bitte wissen. Vielen Dank schon jetzt für eure Hilfe!!!


    glg lin

    hallo Peter,


    vielen Dank für die Infos. ich werde mich da nochmals schlau machen.


    In die Rubrik der neuen Unübersichtlichkeit gehoeren ja auch solche Dialoge wie jener den ich grad beim Tippen einer Mail gekriegt habe.


    Dialoge vom Feinsten:


    "Möchten Sie die Nachricht vor dem Speichern verschlüsseln?"


    Wie gesagt - ich hab grad eine Mail getippt - und wollte die verschicken. ABER, sicher nüchtern betrachtet macht der Dialog ja auch irgendwie Sinn.


    Ich dachte nur - "Wie kommt TB denn darauf mich sowas grad im Mom. zu fragen? Und da wären wir wieder bei dem THEMA - wie wir die Mail in meinen Ordnern "GESENDET" abgelegt?
    Aber - ich glaube so langsam kommt Lich ins Dunkel. Ich glaub dass ich jetzt TB und ENIGMA nur häufig genug nutzen muss, dann wird das schon!!



    Vielen Dank für deine Unermüdliche Arbeit hier. Super.



    lg lin

    hallo community


    Nach einer wahrhaften Odysee und einigen Rückschlägen ist es mit endlich gelungen TBIRD mit ENIGMAIl zum Laufen zu bringen.


    Auch hab ich mir neue KEYS generiert.


    Jetzt ists aber so dass meine FESTPLATTE grade am Abkratzen ist.. (/jtja nix hält ewig) ich sollte das Ding zügig austauschen. Also muss ich wieder von vorne anfangen mit installieren - bzw. sichern und importieren. ´Wie geh ich denn da am besten vor. Gibts nicht einen guten Tipp wie man den kompletten TBIRD mit wenigen Handgriffen sichert -(inkl. aller Keys usw. usf.)


    lg lin

    Moin Communtiy


    wollt mal nachfragen


    Hab das Biest endlich zum LAUFEN GEKRIEGT.-


    Eine Frage die mir im Alltag kommt;: wenn ich ne mail mal entschluesselt hab - wie ist die dann in mienem Speicher.
    wieder abgelegt - wenn ich das gelesen wieder "zu mache!"bzw. wenn ich TBIRD komplett wieder schliesse


    ;M,-a--W-;: wie verhält sichs: mal tschluesselte Mails bei Neuauruf des TB-wie sind die gespeichert-


    Sind die nicht notwendiger weise verschluesselt abgelegt!? Oder kann ich das aussuchen.


    Wenn die frage mehr Erläterutn braucht dann einfach sagen...


    Gruss lin

    hallo und guten Morgen graba



    vielen Dank für deine Antwort!


    Quote from "graba"

    Hallo,


    zur Beantwortung deiner Frage hilft dir vermutlich folgender Artikel aus unseren Anleitungen: Weitere Identitäten (Aliasse)


    werd mir das gleich mal durchlesen. Vielen Dank nochmals


    Update: vielle. Kann ich dann einfach auch eine identität anlegen - um meinen Empfänger zu zeigen dass die
    E-Mail von einer anderen Absenderadresse kommt!?


    lin

    Hallo


    was ist denn der UNTERSCHIED zw. einem


    a. neuen Konto
    b. einer neuen IDENTITÄT



    Ich krieg Errors wenn ich versuche verscheidene Konten einzurichten die alle mit dem selben Benutzernamen
    u( derselben Server) laufen.


    Was anders - (/neu jeweils ) ist ist folgenbes;:


    Ausgangsmailadresse (so wie sie der Empfänger sieht - ist neu
    Antwortadresse - an die der Empfänger schreibt - ist neu




    Ansonsten verwende ich - über einen STANDARD-Mail-Account - z.B.- bei WEB.de.-


    wenn ich diesen aber merhfach verwende - dann meckert TB. Das scheint ihm nicht zu passen.
    Hmmm - soll ich hier also ggf. nicht ein neues Konto - sondern ggf. nur eine neue IDENTITAET anlegen!?


    Das koennte sein... Dann wird ggf. nicht mehr vom TB gemeckert!?

    hi und guten Abend li


    wollte fragen wie viel Aufwand es bei tb ist wenn ich da einstelle dass die Ausgangsadresse eine ist wie


    [vorname.nachnahme@meine Firma]


    brauch nur ein konto dass die Ausgangsmail faked.


    Hintergrund: Sonst muesste ich auf Groupmail-Client meiner Firma zurückgreifen den ich wohl auch fest installieren kann.
    Oder seht ihr da noch irgendwie moeglckeiten._ ggf. doch installieren - u. dann den TB drüber laufen lasen...


    Ich glaub ja nicht dass das geht!?


    Also was ich will ist dass ich via TB über einen eigenen SERVER ( oder meinetewegen auch Web.de) Mails wegschicke,a um so den unendlich langsamen und auch sehr sehr feature-armen Groupware-nicht nehmen zu muessen..


    Sollte das jetzt alles noch etwas unklar sein - oder ggf. konfus - dann kann ich alles uach noch etwas genauer beschreiben. .


    freu mich auf tipps


    glg lin

    halllo Community, guten Tag!


    verwende opensuse 11.4 mit kde 4.6


    und Mozilla/5.0 (X11; U; Linux i686; de; rv:1.9.2.23) Gecko/20110920 SUSE/3.1.15 Thunderbird/3.1.15 mit enigmail


    alles scheint zu gehen - endlich. ;) Ich habe auch schon mal in kgpg gearbeitet - zum Beispiel als ich die keys importieren musste.
    Da beim import der keys aus windows-kiste etwas schief gegangen ist will ich neue keys bauen, um mit meinem Freund
    mails austauschen zu koennen.


    FRAGE: mach ich das besser in openpgp in Tbird oder in Kgpg -(/dem KDE-Verschluessel-Tool)


    Darüber hinaus: mein freund hat mir gestern Abend einen public key zugeschickt _ seinen nehme ich an. Brauche ich den!?
    Ich weiß das sind anfänger fragen - aber ich kanns jetzt echt nicht sagen _ bruach ich denn seinen public key oder soll ich
    einfach mal nen neue priv und pub key für mich dann bauen - und ihm dann den pub-key senden!?



    Freu mich auf tipps


    gruss lin

    moin Community,



    bin von win auf linux (opensuse11.4 ) umgestiegen.


    dazu hab ich enigmail installiert - auf TB aufgesetzt. Jetzt ist beim Import dann irgend etwas vielle. schief gegangen.


    Mein Bekannter kann die Crypted mails nicht mehr lesen - igendwiee ist vielle was vertauscht worden.


    FRAGE; KANN ich denn jetzt das so prüfen in dem ich ihn einfach f rage - ist das dein Fingerprint.


    Frage also - kann ich denn den fingerprint - im übers Netzt senden - ohne was zu schicken was man besser nicht in einer E-Mail sendet?!"


    Freu mich auf TIpps


    lin