Posts by Flixer

    Hallo,


    jetzt haben sich doch noch einige eingefunden :)


    Also ich hatte es im allerersten Schritt als Bild angehängt (PNG). Wenn sich aber mal etwas ändert dann fange ich an, für alle Vorlagen die Bilder neu zu ändern und zu exportieren. Das war mir einfach zu viel Aufwand (es sind 15 Signaturen anzupassen). Weiterhin ist das Problem, wenn wir mal Kontakt mit dem Ausland haben, ändern wir Teile der Signatur (z.B. Ländervorwahl). Immer alles "international" zu halten wollen wir einfach nicht, demnach müsste ich 30 Signaturen nachhalten. Viel zu viel Aufwand! Weiterhin könnte es sein, dass die Bilder vom Empfänger geblockt werden (hatte wir einige male). Dann ist keinerlei Signatur vorhanden!


    Wir haben uns daher dazu entschlossen, nur das Logo als Bild einzufügen und alles weitere als reinen formatierten Text zu handhaben. So kann jeder Nutzer noch kurz vor dem Absenden eine kleine Änderung vornehmen, so diese gewünscht ist.


    MfG

    Hallo Susanne,


    danke für die Antwort und deine Erläuterungen. Dass der Text beim Empfänger nicht unbedingt so aussehen muss wie bei mir wusste ich schon. Daher hatte ich "feste Breite" verwendet. Ich habe nun anstelle des Textes ohne Tabelle, eine Tabelle mit 2 Spalten und 1 Zeile eingefügt. Ich kann also mit der Standardschriftart von Mozille arbeiten (variable Breite) und über die Tabelle zumindest die saubere Struktur erreichen. Es wird sich mit den nächsten Mails zeigen, ob die Umstellung fruchtet.


    Generell ist es natürlich ziemlich daneben, dass eine bei mir formatierte email beim Empfänger anders aussehen kann. Mit all der tollen Technik sollte doch zumindest hier ein Standard erreichbar sein.


    MfG

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.4
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 64 Bit
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Strato
    * Eingesetzte Antiviren-Software: Avira Antivir
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): -
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): LanCOM


    Hallo die Damen und Herren,


    mir geht es um die Erstellung der für uns passenden Signatur. Ich habe bereits für unsere Mitarbeiter die passenden Signaturen erstellt und als HTML Datei abgelegt. In der Signatur befindet sich normaler Text und ein Firmen-Logo. Um alles ordentlich formatiert aussehen zu lassen, wird als Schriftart "feste Breite" eingesetzt. Verfasse ich eine email, dann wird die Signatur korrekt eingefügt. Antworte ich auf eine email, welche ich als Antwort auf meine vorherige bekommen habe, dann wird die Signatur (samt enthaltenem Text) vergrößert dargestellt und übermittelt. Der eigentliche Text, den ich dann schreibe, wird normal dargestellt. Den Zoom zu verkleinern hilft nicht, da auch die Textschrift kleiner wird. Ich habe zu dem Problem mal 2 Screenshots angehängt. Beide sind gleich groß und es wurde nichts am Zoom verändert. Man erkennt deutlich, dass die Signatur vergrößert wird.


    Woran kann es liegen? Alles nur als Bild anzuhängen ist nicht gewollt und das Logo zu entfernen ist ebenfalls nicht gewünscht. Ich hoffe, hier kann mir jemand weiter helfen.


    MfG Felix

    Hallo,


    also ich habe jetzt alles mögliche durch. Ich bin jetzt so veblieben, dass das TB-Profil lokal auf em Arbeitsplatz bleibt und mittels Datensicherung 1xabends auf das eigentlich angedachte Netzlaufwerk kopiert wird.


    Für mich persönlich bleibt es komplett unverständlich, warum nur dieser eine PC das Problem hat und bei allen anderen diese Datenstruktur gegeben ist...


    MfG

    Hallo und danke für die zahlreichen Antworten,


    bei der IT Firma handelt es sich um eine externe Firma. Betriebsintern haben wir keine IT Abteilung, dafür sind wir in dieser Hinsicht einfach zu klein (30 Mitarbeiter). Die externe Firma ist nur für den Linuxserver zuständig. Alles weitere liegt in unserer Hand.


    @ Peter
    Alle Installationen sind lokal erfolgt. Thunderbird ist also auf der lokalen Festplatte installiert, nur der Profile-Ordner wurde auf ein im Netzwerk freigegebenes Laufwerk gelegt. Dies hat als einfachen Grund: die Datensicherung. Schmiert die lokale Festplatte ab, dann sind im Archiv abgelegte emails mit weg. Haben wir die auf der Datensicherng, dann kann ich jederzeit von einem anderen PC auf die emails zugreifen bzw. das Konto mit dem Profilemanager einpflegen. Der Nutzer des PCs hat auf dem Laufwerk vollen Zugriff, soll heißen: Daten lesen, Daten schreiben und Daten löschen.


    Auf dem Linux-Server sind nur die Benutzernamen und die Zugriffsrechte in einer Datei hinterlegt. Hier ist keine Veränderung durchgeführt worden! Der Ablauf nach Neuinstallation von Windows 7 war:

    • alter PC abgestöpselt (ist auch weiterhin ab)
    • neuen PC angeschlossen
    • Windows Benutzername und Passwort (natürlich identisch mit zuvor eingesetztem) eingerichtet
    • Thunderbird installiert
    • mit dem Profilmanager von Thunderbird den email-Ordner mit einem neuen Konto verknüpft


    Nutze ich, wie bereits erwähnt, einen anderen PC, so ist alles in Ordnung und ich muss nur einmalig die Passwörter eingeben. Nutze ich den Problem PC mit Netzwerk-Ornder so kommt die Aufforderung immer wieder. Nehme ich auf dem Problem-PC einen lokalen Ordner, geht es einwandfrei. Verbinde ich die Netzlaufwerke z.B. mit einem anderen Windows-Benutzernamen + Passwort, geht es weiterhin nicht.


    @SusiTux


    Ein Master-Passwort haben wir nicht in Benutzung. Dies habe ich bereits versucht und auch hier findet, neben dem erneuten Eingeben der emailpasswörter, auch eine erneute Abfrage des Master-Passwortes statt.


    Es ist keine Domain installiert, d.h. alle PCs sind zwar in einem Netzwerk, aber nicht in einer Domain. Ich kann mich auch nicht an einem anderen PC mit meinem Benutzernamen + Passwort anmelden. Ich muss zuvor lokal einen neuen Benutzer per Hand erstellen. Der LINUX-Server dient also wirklich nur als File-Server.


    Ich hoffe meine Ausführungen helfen weiter. Das Problem ist echt nervig da es sich nur um einen einzigen PC handelt. Alle andere (9 Stück) arbeiten problemlos mit dieser Konfiguration (lokal installiert, Profilordner auf Netzwerkordner)!


    MfG

    Moin,


    auf dem PC wurde alles von einem Benutzerkonto, was auch Admin ist, installiert und eingerichtet. Zugriffsrechte sind alle vergeben.


    Ich habe jetzt noch etwas anderes festgestellt: Unser Server basiert auf Linux-Samba und wurde von einer IT Frma installiert und eingerichtet. Ich habe bzgl. Linux keine Ahnung und das Fehlen einer Benutzeroberfläche (ist Eingabebasierend) erschwert Fehlersuche enorm. Lege ich das Konto auf der lokalen Festplatte ab so funktioniert der Passwortmanager wie gewohnt, also einmalig die Daten eingeben. Es scehint ein Problem mit dem Zugriff zu geben. Das Benutzerkonto kann aber auf dem Linux-Server auf alles (Ordner und Dateien) zugreifen und verändern. Diese Einstellungen wurden nicht verändert und der IT Techniker sagte, dass es an Mozilla Thunderbird liegt.


    Also, was tun?


    MfG

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 38.4
    * Betriebssystem + Version: Windows 7 SP1 inkl. aller Updates
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): Strato, GMX, WEB - mehrere probiert
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Avira - wurde bereits deinstalliert
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): interne deaktiviert / keine installiert


    Hallo,


    wir haben ein großes und sehr nerviges Problem mit Thunderbird. Bei jedem Start wird nach dem Passwort gefragt obwohl der Haken bei "Passwortmanager verwenden" gesetzt ist. Hier ist es egal ob wir uns in eine Konto bei Google, Strato, GMX etc. einloggen. Die Abfrage kommt immer! Nutze ich einen anderen PC im Netzwerk und setzte im Profilmanager einfach den bereits erstellten Ordner als Dateiablage so funktioniert das Speichern der Passwörter problemlos und ich werde nicht bei jedem Start nach dem Passwort gefragt. Erstelle ich am "Problem-PC" ein neues Konto und logge mich in ein anderes Postfach ein (inkl. neuem Ordner) so kommt erneut die permanente Abfrage des Passwortes.


    Durch mehrfaches Einrichten von verschiedenen Konten und dem Beobachten der Dateistruktur konnte ich das vermeintliche Problem bereits eingerenzen: Die Datei "signons.sqlite" wird nicht erstellt bzw. eine für das Konto passende wird nicht verwendet. An einem "funktionierenden PC" wird die Datei für jedes Konto erstellt, auch wenn ich diese vor dem Start von Thunderbird lösche. Es erscheint dann einmalig die Passwortabfrage und die Datei ist im Ordner (inkl. aktuellem Zugriffsdatum/Uhrzeit). Kopiere ich nun diese Datei in den Profilordner und nutze den Problem-PC, so ändert sich das Zugriffsdatum nicht und die Abfrage der Passwörter kommt.


    Die Einstellung unter "Extras > Einstellungen... > Erweitert > Allgemein > Konfiguration bearbeiten" und dann "signon.rememberSignons" wurde überprüft. Diese steht auf Standard und True.


    Weiterhin wurde fogendes Probiert:

    • Thunderbird.exe - Profilemanager gestartet und ein neues Profil erstellt
    • Thunderbird deinstalliert und eine ältere Version installiert
    • Thunderbird ohne AddOns gestartet
    • Profil mittels MozBackup von funktionierendem PC auf Problem-PC eingespielt
    • Windows Firewall deaktiviert
    • Ausnahme des Ordners (Profil und Thunderbird) und der EXE in Avira eingetragen
    • Avira deaktiviert
    • Avira deinstalliert


    Hat jemand einen Rat was noch versucht werden kann? Der PC ist mit einem frischen Windows versehen und neben den oben genannen sind nur eine Datenbank-Software, Office 2007 und eine Banking-Software installiert...



    MfG

    Hallo,


    genau das wars!!!


    Ich habe jetzt einfach schnell ein zweites Profil erstellt, alle Daten in einen neuen Ordner ohne Sonderzeichen kopiert und diesen dann mit dem Profil verknüpft. Dort wurde alles geöffnet und angezeigt. Dann habe ich den Ordner komprimiert, an den alten Platz verschoben und das "alte" Profil über den profileManager geladen. Siehe da alles lesbar.


    Ich danke dir für die Hilfe!


    PS: Umbenennen ist schlecht oder nur mit enorm viel Aufwand möglich. Ich bin nicht der einzige der auf den Pfad zugreift (ist ein Netzwerkordner).

    Hallo Mapenzi,


    es ist richtig, dass ich den Pfad mal ändern musste. Dazu habe ich den kompletten Ordnerinhalt (alles, auch Profildaten etc.) kopiert und an anderer Stelle eingefügt. Über den Profilemanager von Thunderbird habe ich anschließend ein neues Profil erstellt und diesen neuen Pfad angegeben. Nach dem Start von Thunderbird war alles da und funktionierte problemlos. Dieser Ablauf war vor ca. einem 3/4 Jahr.


    DateiPfad:
    mailbox:///Q:/%23Treiber&Software ClientPCs%23/Emailkonten/Felix/Mail/Local Folders/S&G


    Mit gesicherten Ordner meine ich einen von mir in Thunderbird unter Lokal Folder erstellter Unterordner der als Archiv dient und den Online-Speicher nicht belastet.


    Wie konntest du das Problem bei dem von dir genannten Fall lösen?



    MfG

    Hallo Feuerdrache,


    den Button habe ich bereits mehrfach betätigt. Leidre brachte dies keinen Erfolg. Ich habe mir auch mal die Dateien im Ordner angesehen und die MSF-Datei mit Notepad++ geöffnet. Vergleichsweise dann auch eine von den funktionierenden Ordnern. Die sieht irgentwie anders aus. Ich habe diese auch schon gelöscht (vorher natürlich gesichert) und von Thunderbird bei Neustart selbst erstellen lassen. Leider ohne Erfolg.


    Ich hoffe es gibt eine Lösung. Die Daten sind ja noch da, aber irgentwie funktioniert die Auflistung in Thunderbird nicht mehr.


    MfG Felix

    Moin,



    ich habe ein seltsames Problem. Seit heute früh werden mir in einem gesicherten Ordner keine emails mehr angezeigt. Das Problem habe ich mit 3 willkürlichen Ordnern. Der Rest, mit deutlich größerem Speicherplatz und deutlich mehr emails funktioniert problemlos! Der Ordner besitzt aber eine gewisse Größe (deutlich kleiner 1000MB). Ich benötige die emails dringend und komme nun nicht ran. Anzahl der Nachrichten: 0 // Größe auf Datenträger: 27,8MB


    Gibt es eine Möglichkeit diese wiederherzustellen? Anbei noch ein Screenshot von den Eigenschaften des Ordners.


    MfG Felix



    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    * Thunderbird-Version: 31.1.2
    * Betriebssystem + Version: Windows 7
    * Kontenart (POP / IMAP): lokaler Ordner mit Problemen bzw. keinen Problemen, sonst IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): lokaler Ordner mit Problemen bzw. keinen Problemen, sonst GMX
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Avira
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): -

    Hallo mrb,


    danke für deine Antwort. Es handelt sich um 15 geschäftliche Konten. Wir hatten vor einigen Jahren mit Outlook eine Crash und kamen nur noch an ein paar mails heran,
    aber nicht an alle. Daher waren wir damals auf Thunderbird gewechselt.


    Die Sicherung wird nicht oft genutzt (also alte mails mit Anhang gelesen). Wir behalten 2 Jahre im normalen Eingang. Bricht Jahr 3 an, so sichern wir alle aus Jahr 1 mit benannter
    Methode. Die Sicherung ist natürlich nicht auf der Windowspartition, sondern auf einem Server.


    Die Methode mit dem lokalen Ordner hört sich interessant an. Dann ginge aber bei uns das rotieren los. Wir könnten natürlich eine Firma holen welche die Umstrukturierung durchführt,
    doch es sind viele vertrauliche mails dabei und da sollte kein Firmenfremder ran. Also bleibts an mir hängen ;)


    Wie müsste ich vorgehen, damit Thunderbird den "lokalen Ordner" nicht auf "C:\Dokumente und Einstellungen\XXX\Anwendungsdaten\Thunderbird\Profiles" sondern auf einem gemounteten
    Laufwerk erstellt? Eine einfache Neuinstallation auf dem angesprochenen Serverlaufwerk wird sicher nicht genügen?!


    MfG

    Thunderbird-Version: 17
    Betriebssystem + Version: Windows CP 32 Bit und Windows 7 64 Bit
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP


    Hallo,


    mich würde interessieren wie Ihr eure Mails sichert und diese Sicherung verwaltet.


    Momentan sichern wir jahrweise, indem wir alle (gewünschten) mails markieren und diese mit Speichern Unter in einem Ordner ablegen (für Gesendet und Empfangen).
    Wenn man anschließend eine mail suchen möchte und man hat nur den Namen (email) wird es bei 20-40 mails sehr mühsam.
    Gibt es sowas wie eine offline Datenbank oder etwas ähnliches um es übersichtlicher zu gestalten? Ziehen wir die gesicherten Mails zurück in Thunderbird, läd dieses
    alle auf unserern Server.


    MfG

    Thunderbird-Version: 17
    Betriebssystem + Version: Windows XP 32 BIT und Windows 7 64 Bit
    Kontenart (POP / IMAP): IMAP


    Hallo,


    wir nutzen bei uns schon länger Thudnerbird für die emails. Als Adressverwaltung haben wir bislang Toit David eingesetzt. Nun steht ein Serverwechse (Netzwerk) an.
    Das Betriebssystem wechselt von Windows Server 2003 auf Linux Ubuntu 12.04. Da unserer (doch sehr alten) David Lizenzen nur durch ein kostenintensives Upgrade
    auf Linux lauffähig sind muss eine Alternative her. Hier setzen wir bei Thunderbird an.



    Wir möchten unsere Adressen (von David als ASCII exportiert) zentral auf einem Laufwerk ablegen. Das ganze haben wir mittels "addressbooks synchronizer" bewerkställigt.
    Jetzt mussten wir bei dem Import in Thunderbird bei den Feldnamen Abstriche machen. Manche Felder existierten nicht bzw. wir mussten benutzerdefinierte einsetzen.
    Ist es möglich, die Namen von z.B. Pager, Spitzname Benutzerdef. 1 etc. umzubenennungen.


    MfG