Posts by Kanitfastan

    Hier wird einem super gehilft. Danke euch allen für die Bemühungen.

    @generalsync: Hatte ich einfach missverstanden, als ob du was überflüssiges fragen würdest. Sorry.

    Drachen : Danke für die Idee, habs erfolglos geprüft.


    "Eventuell könnte man noch den Virenscanner deinstallieren, für den Fall dass irgendeine Funktion im alten Profil herumspukt."


    Ich habe den Eintrag "Österreicher" in "Gesammelte Adressen" nochmals gelöscht und "history.mab" gelöscht. Alles mit DEAKTIVIERTEN VIRUS-ÜBERWACHUNGs-Funktionen. Kein Erfolg.


    M. E. weist das Symptom nicht auf ext. Einflüsse hin, u. a. deshalb, weil unter zwei W7-Maschinen mit mehrheitlich identischen Applikationen keine Probs auftauch(t)en. Ich gehe wohl einen anderen Weg:

    Deinstallieren von TB auf der "kranken" Maschine und Entfernen aller ersichtlichen Reste.

    Neuinstallation und Übernehmen von "abook.mab" aus einem anderen PC.


    Was haltet Ihr davon, ich warte noch auf eure Meinung(en)?


    PS, 5.9.: Auf einer der beiden anderen (W7) Maschinen gibt es trotz weiter existierender Mailliste "Österreicher" keinen Eintrag in "Gesammelte Adressen" mit "Österreicher". (Auch keine Fehlermeldung)

    Wie im Zitat in deinem Post angeführt, gab (!) es eine Mailliste, die vorher "Österreicher" und nach der ersten Fehlermeldung nun "Oesterreicher" hieß bzw. heißt.

    * Habe im Abges. Mod. gestartet, TB zeigt dasselbe Verhalten, der Eintrag "Österreicher" in "Gesammelte Adressen" ist wieder vorhanden.

    Ja, da ist folgende Fehlermeldung angeführt!

    Hallo,

    wie viele Profile hast du?

    Profile verwalten (Anleitungen)

    Hast eine portable Thunderbird-Version?

    Gruß

    * eines "default"

    * keine portable V., lokal installiert

    Habe history.mab gelöscht (vorher gesichert), das brachte leider nicht die erhoffte Problembewältigung.

    Jetzt gibt es nach dem normalen Start mit der genannten Fehlermeldung in "Gesammelte Adressen" nur noch diesen einen, offensichtlich allein problematischen, Eintrag.

    TB verhält sich hier wie ein Taschenspieler, der immer wieder dasselbe aus dem Hut zaubert. ;)


    Ich kann optisch keine Adresse finden, die ASCII fremde Zeichen enthalten würde.

    Dieses immer wieder gemeldete "Österreicher" war mal vorhanden als Mailliste, wurde aber nach dem ersten Auftreten der Meldung sofort von mir in "Oesterreicher" geändert.

    Danke.

    Wenn es "mehrere Einträge" gäbe, müssten die doch alle in der Suchliste für "Österreicher" (siehe Link oben) getrennt aufscheinen. Nach dem Löschen ist dort der einzige Eintrag weg (er stammt tatsächlich aus "Gesammelte Adressen" und verschwindet auch ebendort).


    Offenbar läuft m. E. beim Löschen das Sammeln für "Gesammelte Adressen") im Hintergrund und trägt diesen Verweis (auf eine vor Thread-start schon gelöschte Liste) erneut ein.

    Zusätzlich habe ich alle A-Bücher getrennt durchsucht, es gibt keine weiteren Einträge "Österreicher".

    In abook.mab ist der Zeichenstring "Österreicher" nicht enthalten.

    Beende ich TB und rufe nur das A-Buch auf, ist der String nicht enthalten, es erscheint keine Fehlermeldung. Auch das Starten von "Verfassen" aus dem Adressbuch bringt keine Fehlermeldung.

    Erst der "normale" Start mit dem Befehl "C:\Program Files (x86)\Mozilla Thunderbird\thunderbird.exe" über den normalen Link "C:\ProgramData\Microsoft\Windows\Start Menu\Programs\Mozilla Thunderbird.lnk" führt den erneuten Eintrag aus und "Österreicher" steht wieder in den " "Gesammelte(n) Adressen".

    BTW: Zwei W7 Maschinen mit vor dem Problem exakt gleichen "abook.mab" und denselben TB-Versionen machen keine Probleme.


    Welcher Adressteil ist der in der Meldung genannte "lokale Teil"?

    Gibt es eine Möglichkeit, nur die "lokale(n) Teil(e)" nach "ASCII-fremde(n)" Zeichen zu durchsuchen?

    Aber vor allem: Wie hindere ich TB daran, diesen Eintrag immer wieder neu zu schreiben? (Gibt es eine (Klartext-) Liste der letzten Aufrufe?)

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 60.8.0 (32bit)
    • Betriebssystem + Version: W10.0.18362
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): regionaler
    • Sync-Add-on für Online-Adressbuch?: nein
    • Eingesetzte Antivirensoftware: Comodo
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Comodo


    Mit der Suche nach "ASCII-fremde" konnte ich nichts relevantes in Sektion "Adressbuch" finden. (Zwei Fundstellen halfen mir nicht weiter.)

    Ich erhalte diese Fehlermeldung bei jedem Start von Thunderbird (bzw. beim Aufwecken aus dem Hybernate)


    Ich habe mehrfach den Adressbuch - Eintrag "Österreicher" gelöscht und habe den Eindruck als würde er jeweils wieder neu erstellt, nach jedem Löschen wurde er nicht mehr angezeigt. Nach jeder neuen Fehlermeldung war der Eintrag wieder da.

    Bitte also um Hilfe, selbst komme ich nicht mehr weiter.

    Win7 Prof. Build 7601

    Thunderbird 60.6.1 / 32


    Bei mir half keiner der obigen Tipps.


    Work Around

    In SendTo einen Link zu Th. erstellt und Datei an diesen per Senden an... übergeben.

    Also als Kommandozeilen Parameter übergeben.

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 60.5.2.
    • Betriebssystem + Version: Win7 Prof. 6.1.7601 SP1
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Salzburg AG
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Comodo
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Comodo
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): EPC3940AD EuroDocsis 3.0 2-PORT Voice Gateway


    Vermutlich seit dem letzten ThB Update führt ThB die genannte Dateiübergabe nicht mehr aus. Zuerst kam lediglich die (neue) Sicherheitswarnmeldung aber keine Ausführung. Nach dem Deaktivieren dieser Meldung und Neustart wird dieser Prozess weiterhin nicht ausgeführt.

    Kann ich das wieder aktivieren, bzw. wird das wieder gefixt?

    • Thunderbird-Version: 52.5.2
    • Betriebssystem + Version: W7&SP1
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Salzburg AG
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Comodo
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Comodo
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Cisco EPC3925


    Hier können Sie Ihren Text schreiben:

    Ich möchte Mail-Adressen im Format my.name@server.at(Linefeed) importieren.

    Eigentlicher Ursprung ist ein ODS-File.


    Geht das in einem Rutsch und wenn ja, wie?

    Danke fürs Mitlesen.

    Ich bedanke mich bei allen Postern!

    Mir hat der HInweis auf die richtige Datei geholfen. In der stehen die Datenbankverweise. Es genügt für mein "Problem" also, diese Datei zu exportieren.

    Das könnte ich nun über ein installiertes Add-On wie MFFA machen oder manuell oder ein ohnehin verwendetes Drittprogramm.

    Da ich SyncToy sowieso gelegentlich verwende, ist das meine Wahl.

    Ich hab´s bereits getestet.


    Danke Euch.

    Obwohl wir (vermutlich) alle recht versiert sind, ist es offenbar keineswegs leicht, sich verständlich zu machen bzw. den anderen zu verstehen, wenn man sich nicht gegenüber sitzt.


    Zitat: "Es geht mir nicht um die Adressdaten." (Rufzeichen!)

    * Die Adressdaten synchronisiere ich über mein Handy bzw. MyPhoneExplorer (MPE). An denen will und DARF also nicht gedreht werden.

    * Da sich in einer solchen Liste die verknüpften Datensätze mit dem ursprünglichen Datensatz ändern - wenn also MPE eine Änderung aus dem Handy importiert - darf über diese (zu übernehmende) Liste keineswegs der Datensatz geändert werden, sondern nur die Liste selbst importiert werden.


    Stellt sich also die Frage, wo im Donnervogel steht diese Sammlung an Verweisen auf die entsprechenden einzelnen Datensätze.

    Mir scheint, wir schreiben aneinander vorbei. Es geht mir nicht um die Adressdaten.

    Sondern um die "Mailinglisten", also um eine intern angelegte Auswahl aus der gesamten Adress-Datenbank. (Den Aufruf, um eine solche anzulegen, habe ich oben - um Missverständnissen vorzubeugen - schon angeführt.

    Danke für eure Hilfe.

    • Thunderbird-Version: 52.5.0 (32-Bit)
    • Betriebssystem + Version: W7 (Stand 20.9.2017)
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Salzburg AG
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Comodo
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Comodo
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Cisco EPC3925


    Da ich auf mehreren Maschinen meine Mails bearbeite, würde ich gerne auch die einmal angelegten Mailinglisten (Adressbuch | Persönliches Adressbuch | Neue Liste) auf verschiedenen PC´s verwenden.

    Geht das, ohne sie abzuschreiben? (Beispielsweise von einem Screenshot)

    Wenn ja, ist die nächste Frage natürlich nach dem Wie?

    Danke fürs Lesen.

    Ich habe exakt dasselbe "Problem" wie Oetziline.


    Im Safe-Mode wird nun keine (der beiden) Sig.-Datei(en) eingefügt, obwohl in Konten-Einstellungen | Verfassen & Adressieren die Punkte "Signatur beim ... beifügen" aktiviert sind.
    Geht das manuell um das Problem testen zu können? Im Menü finde ich keinen Befehl dafür.
    (Im Standard-Modus zeigt die Sig. das "-- ".)


    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45.3.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7.1
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): Salzburg AG
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Comodo
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Comodo

    Das scheint mir vollständig konsistent und schlüssig. Ich werde es gleich nachstellen.
    Jedenfalls danke ich dir für diese doch recht umfangreiche Recherche.


    Leider habe ich niemals das temporäre Erstellen des


    Pseudo-Postausgang mit generischem Icon in den Lokalen Ordnern

    gesehen, sonst hätte ich - vielleicht - selber geschalten.
    Dass es ein Benutzerfehler war, war natürlich als Erwartung oberste Priorität. (Das Löschen des nutzlosen lokalen Postausgangs war zumindest "logisch" naheliegend bzw. für die Funktion von TB kein Fehler, woher soll ein Benutzer aber wissen, dass das AddOn - im Gegensatz zu TB(!) - den unbedingt temporär benötigt? / Was natürlich in dessen Doku keineswegs ersichtlich ist.)


    NACHGESTELLT, GETESTET - Problem gelöst.
    Vielen herzlichen Dank!



    In diesem Ordner findest du einen Ördner 'ImapMail' und dort drin wiederum die einzelnen Ordner pro IMAP-Konto wie z.B. 'imap.gmx.net' oder 'imap.1und1.de' o.ä.

    Bei mir ist es leider nicht so:

    ... Ich habe nämlich das unsägliche "Bereithalten von Nachrichten" unter > Extras > Konteneinstellungen > Synchronisation & Speicherplatz deaktiviert.


    Macht man das nachträglich, sollte Thunderbird beendet werden und im Thunderbird-Profil im Unterordner ImapMail das entspr. Konto (trägt immer den Servernamen) komplett gelöscht werden. Nach dem Neustart, stehen das alle Mails wieder zu Verfügung, allerdings müssen diese dann immer neu heruntergeladen werden, weil Thunderbird sie nach dem Schließen sie wieder löscht. Nicht auf dem Server natürlich...
    Gruß


    Da du mir einen Löschvorgang empfiehlst, bin ich da extrem vorsichtig und möchte ganz sicher sein, nichts falsches zu tun. Meinst du in


    vor dem Neustart das bmo0tb3o.default komplett löschen?! Dein Argument verstehe ich - und hatte die darin angeführten Unterorder ohnehin schon deaktiviert. (Diese Parallelstruktur erschien mir überflüssig.)



    Hast du das Problem und die Fehlermeldungen nur, wenn du das Add-on "Später senden" einsetzt, um später zu senden, nicht aber, wenn du sofort sendest?
    Wie setzt du das Add-on ein?
    • legst du eine(n)n bestimmte(n) Sendetermin bzw Sendezeit fest (= Zwischenspeicher "Entwürfe")?

    Ad1: So ist es, nur wenn ich "Später senden" verwende.
    Ad2: In "Entwürfe" im IMAP-Konto.





    Kein Postausgang in den Lokalen Ordnern?
    Wie hast du das geschafft?

    Da ich lokal so gut wie nichts speichere, jedenfalls keinerlei Nachrichten, hab ich das einfach gelöscht. Ich habe soeben temporär diesen Ordner "Postausgang" In "Lokale Ordner" neu erstellt und das "Später Senden" getestet, es erschien mir denkbar, dass dieses eben diesen Ordner benötigt. Der Fehler besteht aber trotzdem. Daran liegt es also nicht.


    Ich habe dabei noch eine Eigenart des "Später Senden" bemerkt: Es sendet (vermutlich genau) fünf Minuten nach der vordefinierten Zeit. (Jedenfalls kommt dann die obige Fehlermeldung.)





    Versuche das Entfernen mit dem Add-on "AttchmentExtractor" addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/attachmentextractor/

    Danke für den Super Tipp, das werde ich versuchen, sobald ich mit dem aktuellen Prob. durch bin, damit es keine Wechselwirkung geben könnte.