Beiträge von Kanitfastan

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 60.5.2.
    • Betriebssystem + Version: Win7 Prof. 6.1.7601 SP1
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Salzburg AG
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Comodo
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Comodo
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): EPC3940AD EuroDocsis 3.0 2-PORT Voice Gateway


    Vermutlich seit dem letzten ThB Update führt ThB die genannte Dateiübergabe nicht mehr aus. Zuerst kam lediglich die (neue) Sicherheitswarnmeldung aber keine Ausführung. Nach dem Deaktivieren dieser Meldung und Neustart wird dieser Prozess weiterhin nicht ausgeführt.

    Kann ich das wieder aktivieren, bzw. wird das wieder gefixt?

    • Thunderbird-Version: 52.5.2
    • Betriebssystem + Version: W7&SP1
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Salzburg AG
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Comodo
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Comodo
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Cisco EPC3925


    Hier können Sie Ihren Text schreiben:

    Ich möchte Mail-Adressen im Format my.name@server.at(Linefeed) importieren.

    Eigentlicher Ursprung ist ein ODS-File.


    Geht das in einem Rutsch und wenn ja, wie?

    Danke fürs Mitlesen.

    Ich bedanke mich bei allen Postern!

    Mir hat der HInweis auf die richtige Datei geholfen. In der stehen die Datenbankverweise. Es genügt für mein "Problem" also, diese Datei zu exportieren.

    Das könnte ich nun über ein installiertes Add-On wie MFFA machen oder manuell oder ein ohnehin verwendetes Drittprogramm.

    Da ich SyncToy sowieso gelegentlich verwende, ist das meine Wahl.

    Ich hab´s bereits getestet.


    Danke Euch.

    Obwohl wir (vermutlich) alle recht versiert sind, ist es offenbar keineswegs leicht, sich verständlich zu machen bzw. den anderen zu verstehen, wenn man sich nicht gegenüber sitzt.


    Zitat: "Es geht mir nicht um die Adressdaten." (Rufzeichen!)

    * Die Adressdaten synchronisiere ich über mein Handy bzw. MyPhoneExplorer (MPE). An denen will und DARF also nicht gedreht werden.

    * Da sich in einer solchen Liste die verknüpften Datensätze mit dem ursprünglichen Datensatz ändern - wenn also MPE eine Änderung aus dem Handy importiert - darf über diese (zu übernehmende) Liste keineswegs der Datensatz geändert werden, sondern nur die Liste selbst importiert werden.


    Stellt sich also die Frage, wo im Donnervogel steht diese Sammlung an Verweisen auf die entsprechenden einzelnen Datensätze.

    Mir scheint, wir schreiben aneinander vorbei. Es geht mir nicht um die Adressdaten.

    Sondern um die "Mailinglisten", also um eine intern angelegte Auswahl aus der gesamten Adress-Datenbank. (Den Aufruf, um eine solche anzulegen, habe ich oben - um Missverständnissen vorzubeugen - schon angeführt.

    Danke für eure Hilfe.

    • Thunderbird-Version: 52.5.0 (32-Bit)
    • Betriebssystem + Version: W7 (Stand 20.9.2017)
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Salzburg AG
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Comodo
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Comodo
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): Cisco EPC3925


    Da ich auf mehreren Maschinen meine Mails bearbeite, würde ich gerne auch die einmal angelegten Mailinglisten (Adressbuch | Persönliches Adressbuch | Neue Liste) auf verschiedenen PC´s verwenden.

    Geht das, ohne sie abzuschreiben? (Beispielsweise von einem Screenshot)

    Wenn ja, ist die nächste Frage natürlich nach dem Wie?

    Danke fürs Lesen.

    Ich habe exakt dasselbe "Problem" wie Oetziline.


    Im Safe-Mode wird nun keine (der beiden) Sig.-Datei(en) eingefügt, obwohl in Konten-Einstellungen | Verfassen & Adressieren die Punkte "Signatur beim ... beifügen" aktiviert sind.
    Geht das manuell um das Problem testen zu können? Im Menü finde ich keinen Befehl dafür.
    (Im Standard-Modus zeigt die Sig. das "-- ".)


    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version: 45.3.0
    * Betriebssystem + Version: Windows 7.1
    * Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    * Postfachanbieter (z.B. GMX): Salzburg AG
    * Eingesetzte Antivirensoftware: Comodo
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Comodo

    Das scheint mir vollständig konsistent und schlüssig. Ich werde es gleich nachstellen.
    Jedenfalls danke ich dir für diese doch recht umfangreiche Recherche.


    Leider habe ich niemals das temporäre Erstellen des


    Pseudo-Postausgang mit generischem Icon in den Lokalen Ordnern

    gesehen, sonst hätte ich - vielleicht - selber geschalten.
    Dass es ein Benutzerfehler war, war natürlich als Erwartung oberste Priorität. (Das Löschen des nutzlosen lokalen Postausgangs war zumindest "logisch" naheliegend bzw. für die Funktion von TB kein Fehler, woher soll ein Benutzer aber wissen, dass das AddOn - im Gegensatz zu TB(!) - den unbedingt temporär benötigt? / Was natürlich in dessen Doku keineswegs ersichtlich ist.)


    NACHGESTELLT, GETESTET - Problem gelöst.
    Vielen herzlichen Dank!



    In diesem Ordner findest du einen Ördner 'ImapMail' und dort drin wiederum die einzelnen Ordner pro IMAP-Konto wie z.B. 'imap.gmx.net' oder 'imap.1und1.de' o.ä.

    Bei mir ist es leider nicht so:

    ... Ich habe nämlich das unsägliche "Bereithalten von Nachrichten" unter > Extras > Konteneinstellungen > Synchronisation & Speicherplatz deaktiviert.


    Macht man das nachträglich, sollte Thunderbird beendet werden und im Thunderbird-Profil im Unterordner ImapMail das entspr. Konto (trägt immer den Servernamen) komplett gelöscht werden. Nach dem Neustart, stehen das alle Mails wieder zu Verfügung, allerdings müssen diese dann immer neu heruntergeladen werden, weil Thunderbird sie nach dem Schließen sie wieder löscht. Nicht auf dem Server natürlich...
    Gruß


    Da du mir einen Löschvorgang empfiehlst, bin ich da extrem vorsichtig und möchte ganz sicher sein, nichts falsches zu tun. Meinst du in


    vor dem Neustart das bmo0tb3o.default komplett löschen?! Dein Argument verstehe ich - und hatte die darin angeführten Unterorder ohnehin schon deaktiviert. (Diese Parallelstruktur erschien mir überflüssig.)



    Hast du das Problem und die Fehlermeldungen nur, wenn du das Add-on "Später senden" einsetzt, um später zu senden, nicht aber, wenn du sofort sendest?
    Wie setzt du das Add-on ein?
    • legst du eine(n)n bestimmte(n) Sendetermin bzw Sendezeit fest (= Zwischenspeicher "Entwürfe")?

    Ad1: So ist es, nur wenn ich "Später senden" verwende.
    Ad2: In "Entwürfe" im IMAP-Konto.





    Kein Postausgang in den Lokalen Ordnern?
    Wie hast du das geschafft?

    Da ich lokal so gut wie nichts speichere, jedenfalls keinerlei Nachrichten, hab ich das einfach gelöscht. Ich habe soeben temporär diesen Ordner "Postausgang" In "Lokale Ordner" neu erstellt und das "Später Senden" getestet, es erschien mir denkbar, dass dieses eben diesen Ordner benötigt. Der Fehler besteht aber trotzdem. Daran liegt es also nicht.


    Ich habe dabei noch eine Eigenart des "Später Senden" bemerkt: Es sendet (vermutlich genau) fünf Minuten nach der vordefinierten Zeit. (Jedenfalls kommt dann die obige Fehlermeldung.)





    Versuche das Entfernen mit dem Add-on "AttchmentExtractor" addons.mozilla.org/de/thunderbird/addon/attachmentextractor/

    Danke für den Super Tipp, das werde ich versuchen, sobald ich mit dem aktuellen Prob. durch bin, damit es keine Wechselwirkung geben könnte.

    Danke schon mal für eure Beiträge (und Arbeit)!
    Mapenzi bezieht sich ja auch auf die Ordnergröße.


    Dazu: Mein Posteingang ist (wenn ich alles abgearbeitet hab) leer, also 0 Kb.


    Ich organisiere das IMAP so, dass automatisch alle (bis auf einen Order Dauerarchiv mit dzt. 16 Mails) nach einer festgelegten Zeit (Kontoname | Einstellungen | Synchr. & Speicherplatz) gelöscht werden. Dzt. halte ich ein Jahr vor im Unterordner Archiv.


    Ja, auch bei mir ist die Einstellung unter Nachrichten-Synchronisation aktiviert. Das ist Standardeinstellung.
    Ich kann nachvollziehen, dass es sinnvoll sein könnte, nur den IMAP-Server als solchen Speicher zu verwenden. Frage: Weshalb ist diese Spiegelung standardmäßig aktiviert?
    Wenn ich das verstehe, dann könnte ich es sinnvollerweise deaktivieren, glaube ich, aber was wäre der Sinn?


    Die (bis einjährigen) alten Mails im Umfang von dzt. 940MB will ich auch im Webmail oder einem anderen Client abrufen können, deshalb ist für mich ein lokales Archiv nicht sinnvoll.
    Natürlich könnte ich auch (wieder) auf ein halbes Jahr zurückgehen. Dann wäre ich unter der von mrb genannten Grenze von 800MB. Weshalb empfehlt ihr gerade diese Maximalgröße?


    Eine Zusatzfrage habe ich noch: Kann man, z. B. in einem IMAP-Ordner wie meinem "Archiv", die Größe der Attachments begrenzen oder diese von den Eingangsmails überhaupt beim archivieren entfernen?

    Habe auf Später Senden, 6.0.3. upgedated.
    Das Problem besteht weiterhin, ich möchte mich diesem nochmals widmen. (Ich brauche ich es nicht oft, aber praktisch ist es und diese Fehlersuche nutzt vielleicht auch anderen.
    Das Ordner-Komprimieren habe ich soeben durchgeführt.
    Ebenso das Leere des Windows Temp Folders.


    Mittlerweile arbeiten hier Send Later Button und Später senden Hand in Hand.
    Es kommen weiterhin die obigen Fehlermeldung.


    Mit dem Entwickler des Später Senden AddOn habe ich Kontakt aufgenommen:
    "The first error dialog you got has nothing to do with Send Later, it came from Thunderbird itself. Therefore, whatever your problem is, it is unrelated to Send Later. ...
    the problem is not with Send Later, so I don't know how to fix it.
    Jonathan "


    Hat jemand Lust, mir zu helfen?

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:
    * Thunderbird-Version:
    * Betriebssystem + Version:
    * Eingesetzte Antivirensoftware:
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):



    VIELEN DANK AN ALLE FÜR DIE WEITERENTWICKLUNG / MANY THANKS TO ALL UNDERLYING THE FURTHER DEVELOPMENT