Posts by foxjoff

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer:( 78.10.2
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): Nein
    • Betriebssystem + Version: Windows 7



    Hallo,


    ich habe schon seit längerem das Problem, dass bei einer Liste die Schriftgröße der Zahlen der Listen-Nummern nicht der Schriftgröße des Textes entspricht.


    Ein extremes Beispiel:


    1. test
    2. test
    3. test




    Oft kopiere ich einen Text aus einer TB-Vorlage in eine neue Mail, und will diesen nachträglich mit einer Liste versehen. Bedauerlicherweise entspricht die Schriftgröße der Listen-Nummerierung dann nicht der Schriftgröße des Textes. Typischerweise ist die Schriftgröße der Listen-Nummerierung kleiner, als die Schriftgröße des Textes.


    Wenn ich die Schriftgröße des Textes ändere, ändert sich die Schriftgröße der Liste nicht mit. Eine Möglichkeit die Schriftgröße der Liste zu ändern, habe ich bislang nicht gefunden.


    Habe es jetzt noch auf eine andere Art ausprobiert:


    Anlegen einer neuen Mail, Schreiben eines Textes in dieser Mail. Dann Einfügen einer Liste, Markieren des Textes und ändern der Schriftgröße. Auch dann, das gleiche Problem. Die Schriftgröße der Liste ändert sich nicht mit, wenn die Schriftgröße des Textes geändert wird. Wenn ich den Text markiere, wird die Nummerierung der Liste nicht mitgeändert. Eine Möglichkeit die Listen-Nummerierung zu markieren oder die Schriftgröße der Listen-Nummerierung separat einzustellen, habe ich bislang nicht gefunden.


    Ich bitte somit um Hilfe! :)


    Ich bedanke mich für jeden konstruktiven Hinweis! :)


    Besten Dank und Grüße,

    Foxjoff

    Hallo, hier ist der TE. Das im EP beschriebene Problem habe ich immer noch. Arbeite gerade wieder an einer Mail, die daran krankt.


    Hatte wirklich noch nie jemand das Problem und konnte es auch niemand replizieren?


    Ich bin an einer Lösung immer noch sehr interessiert. Wenn es hilft, kann ich auch mal eine Mail-Vorlage oder einen Screenshot hochladen, die/der das Problem repliziert.


    Über irgendein Feedback würde ich mich freuen.


    Grüße,

    Foxjoff

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.5.0
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): Nein

    Diese Worte hier können Sie mit Ihrem Text bitte überschreiben.


    Hallo,


    ich habe etliche Vorlagen in TB erstellt und diese mit DATEI --- VORLAGEN im entsprechenden Ordner für Vorlagen abgespeichert.


    Manchmal erstelle ich eine neue Nachricht mit DATEI -- NEU --- NACHRICHT und füge in diese Nachricht mit Copy & Paste aus mehreren unterschiedlichen Vorlagen Textblöcke ein.


    Seltsamerweise passiert es dann, dass die eingefügten Textblöcke zwar alle in der gleichen Schriftart sind, jedoch die Schriftgröße zwischen den Blöcken unterschiedlich ist (meist hat ein Block eine zu kleine Schrift), obgleich die Schriftgröße der Vorlagen die als Quelle gedient haben, immer gleich groß ausieht.


    Im Normalfall ist einer der eingefügten Textblöcke dann zu klein. Wenn ich den Textblock als Ganzes markiere um die Größe zu ändern, geht das nicht, da dann die entsprechenden Buttons zum Verändern der Textgröße ausgegraut sind, obgleich sie vor dem Markieren des Texts eingegraut waren.


    Gäbe es noch die Möglichkeit, die Blöcke deren Schriftgröße eigentlich richtig ist, zu verkleinern, das wenigstens alles einheitlich ist. Die Verkleinerung lässt sich durchführen, dennoch schaffe ich es nicht zu bewerkstelligen, dass die Schriftgrößen der einzelnen Textblöcke gleich groß sind (entweder sind sie nach dem Verändern zu groß oder zu klein).


    Ein Workaraound habe ich bereits gefunden:


    Wenn ich zum einfügen des zu kleinen Blocks BEARBEITEN --- EINFÜGEN OHNE FORMATIERUNG verwende, ist die Schriftgröße richtig. Der Nachteil ist dann halt nur, dass die Formatierung von etwaigen html-Links kaputt ist und ich diese nochmal nachformatieren muss.


    Kopieren aller Texblöcke von TB nach Word, dort nachformatieren und rückkopieren führe auch nicht zum Erfolg.


    Als Formatierung ist bei allen Blöcken ANSATZ oder NORMALER TEXT sowie VARIABLE BREITE eingestellt.


    Über Lösungsvorschläge freue ich mich. :)


    Grüße,

    Rufus

    Hallo,


    ich habe mittlerweile die Sache lösen können. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich damit tatsächlich die Lösung gefunden habe oder ob es sich nur um ein Worlaround handelt:


    Ich habe bislang immer die Enter-Taste verwendet, wenn ich einen Zeilenumbruch wollte, das mache ich jetzt nicht mehr. Wenn ich einen Zeilenumbruch möchte, nutze ich jetzt UMSCHALT + ENTER.


    Ist das jetzt ein Workaraound oder tatsächlich die Lösung? :)


    Grüße,

    Rufus

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.4.2
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): ?
    • Betriebssystem + Version: Windows 7


    Hallo,


    ich habe das Problem, dass wenn ich eine Mail schreibe, diese am Ende immer irgendwelche Absätze drin hat die ich da nicht drin haben will. Als Format ist dann oft (ohne mein Zutun) "Gemischt" eingestellt. Wenn ich mehrere Zeilen markiere und von "Gemischt" auf "Normaler Text" umstelle sind die unnützen Absätze erstmal weg. Dummerweise stellen die sich dann oft von selbst, ohne mein Zutun, wieder ein. Meist ist dann (zumindest in Teilen der Mail) wieder ohne mein Zutun (oder jedenfalls ohne meine Absicht "Gemischt" eingestellt.


    Wenn ich eine Mail geschrieben habe, muss ich diese immer erstmal um überflüssige Absätze bereinigen. Oft muss ich die Mail mehrmals durchgehen und mehrfach die gleichen Absätze entfernen, da sich diese z.T. ohne Zutun von selbt wieder einfügen, oft mehrfach.


    Da ich das bei jeder Mail machen muss, ist das recht lästig. Im Extremfall brauche ich für eine Mail mehre Minuten, bis alle unerwünschten Absätze dauerhaft entfernt werden konnten.


    Gibt es irgendwas, dass ich an den Voreinstellungen ändern kann, dass das Phänomen nicht mehr auftritt?


    Oder was ist die Ursache?


    Besten Dank für jeden konstruktiven Hinweis und Grüße,

    Foxjoff

    Hallo,


    es ist schon eine Weile her, möchte hier aber dennoch posten, was zum Erfolg geführt hat:


    Ich habe auf eine der Empfehlungen hier beim Anhängen des Anhangs dem Rechner dann erstmal OpenEnd Zeit gelassen, um sich zu "regenerieren". Tatsächlich hat auf diese Art das Anhängen Anhangs auf diese Art funktioniert. Wie lange das gedauert hat , weiß ich nicht, da ich eine Stunde lang nicht am PC war. Hatte das zuvor nicht ausprobiert, da für mich klar war, dass der PC abgestürzt ist, hätte nie damit gerechnet, dass das funktioniert.


    Das Seltsame: Das Anhängen von Anhängen jeder Art funktioniert seitdem wieder seit Wochen zuverlässig und problemlos. Obgleich es vorher für die unterschiedlichlichsten Empfänger und Dateiformate nicht funktioniert hat.


    Das Problem ist also damit gelöst, auch wenn nicht klar ist, was es eigentlich gelöst hat. Oder hat jemand eine Idee?


    Was an "Narben" bleibt:

    1. avgnt.exe ist immer noch da, Windows ist also offensichtlich in einem "undefinierten" Zustand (wobei mir nicht klar ist, was in dem Fall "undefiniert heißen soll).
    2. AVIRA nutze ich jetzt nicht mehr, sondern den Windows Defender. Andererseits bin ich ganz froh, AVIRA los zu sein. Zum einen hat sich AVIRA immer mehr zur Adware entwickelt, zum anderen gibt es AVIRA seit einiger Zeit nur noch in Smartphone-Optik. D.h. weniger Einstellmöglichkeiten und, auf dem PC, schlechtere Usability (zu lange Wege mit der Maus wg. überdimensionierter Buttons usw).
    3. Durch den "sauberen Neustart" sind offenbar irgendwelche "Software-Zombies" die ich offenbar früher irgendwann mal genutzt habe in die Autostart-Liste geraten, habe jetzt nach jedem Neustart hier allerlei seltsame Tools die sich automatisch öffnen. Muss irgendwann wohl mal, wenn ich Zeit habe, die Autostart-Liste durchforsten und säubern. ;)
    Quote

    Hallo :)

    hm, ein hartnäckiges Problem. Es ist ja nicht garantiert, dass es an Avira liegt. Aber Du siehst jetzt, wie tief sich diese Programme ins System einnisten. Eine saubere Windows- Neuinstallation ist wohl keine Option?

    Leider nein. Ich brauche den PC täglich für die Arbeit. Beim Neuaufsetzen passiert meistens was Unvorhergesehenes und es dauert Tage oder Wochen, bis das System wieder funktioniert. Neuaufsetzen geht nur dann, wenn ich weiß, dass ich die nächsten Woche oder gar Monate Urlaub habe. ;(


    Im schlimmsten Fall muss ich auf Outlok 2007 umsteigen.

    Quote

    Wie lange hast Du dabei gewartet? Schau im Konfigurations-Editor. Welchen Wert hat die Pref mail.compose.attach.dir? Verweist die vielleicht auf ein (nicht mehr vorhandenes) Netzlaufwerk?



    Nicht lange, weil es klar war, dass er sich aufgehängt hat. Je länger ich gewartet habe, desto weniger hat funktioniert. Kann es natürlich noch mal open end testen.


    Habe mir den o.g. Wert angesehen. Das ist der Pfad aus dem zuletzt das anhänge eines Anhangs funktioniert (!!!) hat. Hab eden Pfad noch mjal in FF getestet, dieser funktioniert einwandfrei.

    Quote

    Haast Du den Cleaner explizit mit erhöhten Rechten gestartet? Als Administrator ausführen - Was bedeutet das?


    Hatte es zuletzt jeweils mit meinem normalen Account gemacht, dieser müsste eigentlich immer mit Administrato-Rechten ausführen. Habe jetzt dennoch nochmals AVIRA-REGISTRY-CLEANER ausgeführt, diesmal explizit mit Administratorrechten, jeweils im Kontextmenü. Im sauberen Neustart kommt eine Meldung, dass nicht auf alle Einträge zugegriffen werden konnte. Im abgesicherten Modus kommt eine Meldung, dass angeblich alle Einträge entfernt werden konnten.


    Nach Neustart im normalen Modus ist avgnt.exe dennoch wieder da. Vielleicht ist das ein getarnter Virus und hat gar nichts mit meinem TB-Problem zu tun? Das Problem mit TB trat erstmals und seitdem andauernd unmittelbar nach der Installation eines Updates in TB auf.

    Habe im Anschluss abermals den AVIRA Regedit Cleaner im normalen Modus ausgeführt. Es kam dann eine Meldung, dass nicht alle Einträge entfernt werden konnten. Also nochmals den AVIRA Regedit Cleaner im abgesicherten Modus ausgeführt. Es kam dann eine ERfolgsmeldung, habe mir aber dummerweise keine Details anzeigen lassen. Im normalen Modus trat der unerwünschte Prozess jedoch abermals auf. Daher habe ich den AVIRA Regedit Cleaner nochmals ausgeführt, diesmal nach sauberem Neustart. Dort kam dann eine Meldung, dass nicht alle Einträge gelöscht werden konnten. Habe mir Details anzeigen lassen. Die meisten Einträge wurdne nicht gefunden (waren offenbar schon gelöscht). Gefunden und nicht gelöscht werden konnten:


    Key "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\Root\LEGACY_AVGNTFLT" not deleted (access denied or locked)

    Key "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\Root\LEGACY_AVIPBB" not deleted (access denied or locked)

    Key "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\Root\LEGACY_AVKMGR" not deleted (access denied or locked)

    Key "HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Enum\Root\LEGACY_AVNETFLT" not deleted (access denied or locked)

    Habe jetzt noch mal die Deinstallation in der Systemsteuerung unter normalem Modus probiert. Aus welchen Gründen auch immer, diesmal ging es. Habe im Anschluss auch noch mal den AVIRA-Regedit-Cleaner im normalen Modus durchgeführt. Das hat funktioniert.


    Anschließend Neustart im normalen Modus. Diesmal sah ich in der Schnellstartleiste keinen Eintrag von AVIRA, anscheinend hatte alles geklappt.


    Das ursprüngliche Problem ist damit dummerweise immer noch nicht behoben: Sobald in in TB versuche einen E-Mail-Anhang anzuhängen, schmiert TB ab.


    Habe daher noch mal in den Taskmanager geschaut ob wirklich keine Prozesse von AVIRA zu finden sind. Und ich habe, trotz Deinstallation, AVIRA-REgistry-Cleaner und Neustart, dennoch noch einen Prozess gefunden, der offenbar AVIRA zuzuordnen ist: avgnt.exe (Avira system tray application).


    Habe den Prozess händisch im Taskplaner geschlossen, das ging auch problemlos. Anschließend hab ich wieder versucht in TB eine Datei an eine Mail anzuhängen. Wieder ist TB abgestürzt.


    Erneutes booten des Systems im normalen Modus. Der unerwünschte Prozess ist wieder da und TB stürzt wieder ab beim Anhängen einer Datei an eine Mail.

    der dort beschriebene Schritt (Deinstallation über die Systemsteueerung) hat ja nicht funktioniert

    Hallo :)


    versuche die Deinstallation nach einem sauberen Systemstart, und falls das nicht hilft im abgesicherten Modus.


    Habe im abgesicherten Modus die Deinstallation über die Systemsteuerung gemacht, da kam dann eine andere Fehlermeldung. Anschließend habe ich es nach einem sauberen Neustart (kannte diese Möglichkeit bisher noch gar nicht) probiert, bin so wie in der von Dir verlinkten Anleitung vorgegangen. Nach dem sauberen Neustart konnte ich dann AVIRA über die Systemsteuerung Deinstallieren. Habe im Anschluss (immer noch "innerhalb" des sauber neugestarteten Systems) den AVIRA-Registry-Cleaner laufen lassen. Viele Einträge hat er nicht mehr gefunden, diese aber dann entfernt.


    Anschließend habe ich die in der Anleitung zum sauberen Neustart angegebenen Schritte (unter msconfig diverse Digne deaktiviert) in umgekehrter Reihenfolge durchlaufen und alles wieder aktiviert, was ich zuvor deaktiviert habe.


    Anschließend Neustarten des PC. Eine Nebenwirkung meiner Handlungen ist, dass ich jetzt, auch nach mehrfachen Neustarten des PC, mit dem Systemstart in Windows diverse Programme gestartet hatte, die ich wohl vor Jahren mal in Gebrauch hat. Offenbar hat der saubere Neustart der in Zusammenhang damit stehende Einstellungen sich auf die Autostart-Liste ausgewirkt? Okay, das ist wahrscheinlich kein Problem, werde dann bei Gelegenheit mal wieder die Autostart-Liste entrümpeln.


    Allerdings ist, nach Deinstallation von AVORA und laufen lassen des Registry-Cleaners nach sauberem Neustart, anschließende Wiederherstellung er vorigen Einstellungen in der msconfig und mehrfachem "normalem" Neustart etwas verblüffendes passiert:


    AVIRA ist trotz allen Handlungen nach dem booten des Systems wieder vorhanden. So als wäre nichts passiert und das Programm wäre nie deinstalliert worden.

    Hallo,


    Danke für den Tipp mit AVIRA. An AVIRA hänge ich nicht besonders. Habe ihn seit 20 Jahren in Gebrauch weil er immer empfohlen wurde, mittlerweile nur noch aus Gewohnheit. Leider ist AVIRE immer schlechter geworden, zuerst wurde er zur Adware (blendet sehr viel Werbung ein) und nachdem er sich nach einem der letzten Updates in Smartphone-Layout präsentiert, gab es kaum noch Einstellmöglichkeiten. Will also bei TB bleiben, muss ihn nur ganz schnell zum Laufen kriegen, dass ich wichtige Kunden-Mails rausschicken kann.


    Habe es bisher noch nicht geschafft, AVIRA zu deinstallieren. Versuchte es über die Systemsteuerung, dann kommt die Meldung, dass das Programm nicht deinstalliert werden kann, weil es für AVIRA benötigt wird. Die Meldung kommt auch dann, wenn der Echtzeotscan deaktiviert, AVIRA aus der Autostart-Liste entfernt und der PC mehrfach neu gestartet wurde. Den Echtzeitscan hatte ich vorher auch deaktiviert.


    Mit Revouinstaller ging es auch nicht.


    Habe dann im Taskplaner den Prozess avgnt.exe gefunden (trotz Deaktivieren des Echtzeitscan, Entfernen von AVIRA aus der Autostart-Liste [das hat auch funktioniert, das Icon von AVIRA ist in der Schnellstart-Liste nach dem Neustart nicht mehr zu sehen, nur diverse AVIRA-Prozesse stehen immer noch im Taskplaner, s.u.) . Im Taskplaner kann ich den Prozess nicht beenden, es kommt dann eine Fehlermeldung. Habe dann mit der Konsole versucht avgnt.exe zu beeinden. Es kommt dann zwar eine Meldung, dass ein Beendigungssignal an den Prozess geschickt wurde, aber der Prozess wurde offenbar dennoch nicht beendet, er ist in der aktualisierten Tasklist immer noch vorhanden, auch dann, nachdem ich mehrfach das Beeindugssignal an die richtige PID geschicht habe. Überdies sind weiter Prozesse die mit AVIRA zu tun haben zu sehen, z.B. avira.OE.Setup.Bundle.exe und Avira.OE.Setup.Bundle.exe. Habe einen davon versucht zu beenden, dann kam die Meldung, dass ich die Beendung mit /F erzwingen muss. Habe dass dann versucht, dann kam die Meldung, dass der Prozess nicht beendet werden kann, da der Zugriff verweigert ist.


    Habe noch weiter Prozesse gefunden, die mit AVIRA zu tun haben könnten, z.B. Avira.ServiceHost.exe, avguard.exe und aavus.exe.


    Würde TB gerne behalten, bitte um Tipps, wie ich diese Teufelssoftware AVIRA wieder los werde. Neuaufsetzen des PC geht nicht, das ist mein Berufs-PC, im Moment geht es wegen der Arbeit nicht den PC neu aufzusetzen. Und ich muss halt so schnell wie möglich wieder mailen können, da wichtige Kunden-Mails wegen dieses Problems derzeit liegen bleiben.


    Grüße,

    foxjoff

    Hallo,


    ich habe seit heute ein Riesenproblem mit TB. Bin mir nicht sicher. Voraussichtlich steht ein unmittelbar zuvor eingespieltes Update damit in Zusammenhang.


    Es ist so, dass, wenn ich einen Anhang anhängen will, TB abstürzt (immer). Habe es mit verschiedenen Dateien probiert (docx, htm, xlsx u.a). Sobald ich die erste anzuhängende Datei mit der Maus anklicke, bleibt TB sofort hängen, kann TB dann nur noch mit dem Taskmanager geschlossen werden.


    Das ist für mich ein großes Problem, da ich TB in erster Linie beruflich nutze. Konnte daher gerade eine wichtige Mail mit Leistungen an einen Kunden nicht rausschicken. Und ich muss täglich Mails mit Anhängen an Kunden rausschicken. Über das Webinterface des Mail-Providers mag ich auch nicht mailen, weil dann der Postausgang in TB lückenhaft wird.


    Ich sage es nur sehr ungern, aber wenn ich nicht zügig eine Lösung finde, muss ich auf ein anderes Mail-Programm umsteigen (nicht gerne, aber notgedrungen). Wäre dann vermutlich ein dauerhafter Abschied von TB (unfreiwillig).


    Habe bei den Absturzberichten nachgesehen, finde dort aber keinen aktuellen Absturzbericht (der letzte ist vom 1.1.2020). Habe eine englische Anleitung gefunden wie man in TB einen stacktrace erstellen können soll, bin aber, um ehrlich zu sein, daraus nicht schlau geworden: https://developer.mozilla.org/…acktrace_for_a_bug_report


    Ich bitte somit dringend um Hilfe!


    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 68.4.1
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (bspw. von 60.* auf 68.*): Das Problem ist vorhin unmittelbar nachdem sich ein Update eingespielt hat zum ersten Mal aufgetreten. Glaube aber, dass es auch schon vor dem Update die Versionsreihe 68 war.
    • Betriebssystem + Version: Windows 7
    • Kontenart (POP / IMAP): SMTP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): Strato
    • Eingesetzte Antiviren-Software: AVIRA
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Windows-Firewall
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen): FritzBox 7490

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.3.0
    • Betriebssystem + Version: Win 7
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): Strato


    Hier können Sie Ihren Text schreiben:


    Hi,


    ich suche ein Add-on welches folgendes kann:


    -wenn ich eine neue Mail schreibe, ist da ein zusätzlicher Button.

    -drücke ich den Button, geht ein neues Fenster auf wo ich via Mikrophon eine Sprachnachricht aufzeichnen kann (also ein kleiner Audiorecorder)

    -Bin ich mit der Aufzeichnung der Sprachachrichtfertig, drücke ich OK und TB bzw. das Add-on hängt die aufgenommene Nachricht direkt an die derzeit geöffnete, zu schreibende Mail an (im MP3-Format) oder im frei wählbaren Format


    Im Grunde also ein Add-on, das die Funktion von Speak-a-Message hat:

    http://www.computerbild.de/dow…ak-A-Message-3770808.html


    Nur soll es halt ein richtiges Add-on sein, dass ich direkt aus der Mail heraus die Sprachnachricht erstellen kann, und die Mail samt Anhang im Postausgang gespeichert wird.


    Gibt es so ein Add-on?


    Besten Dank und Grüße

    foxjoff