Posts by thunderpede

    Problem gelöst!

    Inzwischen habe ich auch in einem Mac-Forum nachgefragt. Mit der Parallel-Installation hatte es wohl nichts zu tun.

    Letztlich habe ich den Firewall abgeschaltet und eine manuelle Installation versucht: Diesmal erfolgreich.

    Herzlichen Dank euch allen! :)

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer): 78.7.1
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): Neuinstallation 78.7.1
    • Betriebssystem + Version: Win 10 auf einem Mac-Rechner
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): 1und1
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Microsoft Windows
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): Microsoft Windows
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):Fritzbox 7530


    Guten Tag,

    vorweg: Ich arbeite seit Jahren mit TB und habe schon Dutzende von Email-Konten eingerichtet, habe aber jetzt folgendes Problem:

    Auf einem Mac-Rechner befindet sich eine Win-10-Oberfläche, auf der diverse Windows-basierte Programme problemlos laufen. TB ließ sich auch problemlos installieren, das Einrichten von Email-Accounts scheitert jedoch. IMAP und SMTP werden gefunden ("Einstellungen wurden in der Mozilla ISP-Datenbank gefunden"). Beim Klick auf "Fertig" kommt dann die Fehlermeldung: "Anmeldung auf dem Server fehlgeschlagen. Eventuell sind Konfiguraton ...... nicht korrekt".

    Das trifft aber nicht zu, weil sich das fragliche Konto auf einem anderen PC problemlos einrichten lässt.

    Mit Mac-Rechnern habe ich keine Erfahrung. Könnte der Fehler am Mac liegen?

    Danke im Voraus,

    pede

    Hallo Drachen,


    vielen Dank, das habe ich versucht (alle 3 Varianten), jedoch ohne Erfolg.

    Dein Tipp hat mich aber draufgebracht, einfach die Spaltenreihenfolge in der Kontakte-Übersicht zu ändern: Jetzt steht der Nachname in 1. Reihe, alle Namen sind jetzt in alphabetischer Reihenfolge. Die Spalte "Anzeigename" kommt nach dem Vornamen und so passt es, auch wenn im Anzeigename der Vorname voransteht. :)


    Viele Grüße aus Bayern,

    pede

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer): 68.12.1
    • Betriebssystem + Version: Win10
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfachanbieter (z.B. GMX):
    • CardBook-Version: 46.1
    • Eingesetzte Antivirensoftware:
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):


    Hallo zusammen,


    ich bin noch ein Novize in Sachen CardBook. Es gefällt mir gut, besonders weil ich meine über tausend Kontakte bequem mit Gooogle-Kontakten synchronisieren kann.

    Ich habe aber ein Problem, das ich lösen muss, sonst ist CardBook für mich nahezu unbrauchbar:

    Wenn ich beim Erstellen eines Kontaktes Namen und Vornamen eingebe, erscheint in ANZEIGENAME der Vorname zuerst. Das hat zur Folge, dass in der alphabetischen Auflistung des Adressbuchs der Vorname zuerst auftaucht, was er aber nicht soll! Wenn ich den Anzeigename händisch ändern will, führt das nicht zum Erfolg - CardBook dreht nach dem Speichern der Kontakteingabe einfach Name und Vorname wieder um. Ich finde keine Einstellung, um das abzustellen.

    Auf eine ähnliche Anfrage gibt es im Forum übrigens keine Antwort.

    Bitte um Support! :/


    pede

    Jetzt habe ich noch ein (kleines) Problem: :/

    Ich habe mal versuchsweise cardbook auf einem PC installiert. Das Programm hat sich selbständig die im TB-Adressbuch vorhandenen Kontakte geholt. Dies ist allerdings ein alter Bestand. Aktuell sind unsere Kontakte auf dem Google-Account. Ich finde aber in cardbook keine Möglichkeit, die dort niedergelegten Kontakten zu synchronisieren, auch nicht unter Einstellungen / Synchronisation.

    Bitte um Support!


    Danke, pede

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer): 68.12.1
    • Betriebssystem + Version: Win10
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): 1&1, gmx, yahoo
    • CardBook-Version: --
    • Eingesetzte Antivirensoftware: Bitdefender Total Security
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): s.o.


    Guten Tag zusammen,


    wir verwenden in unserem Büro seit vielen Jahren TB und synchronisieren unsere ca. 1.100 Google-Kontakte mit gContactSync. Da aber abzusehen ist, dass dieses Addon von J. Geenen nicht an die neue TB 78er Version angepasst wird (J. Geenen reagiert jedenfalls auf keine Zuschrift bzw. Nachfrage in seinen Bewertungen), überlegen wir, nach dem Upgraden auf TB 78.xxx auf CardBook umzusteigen. Bei 10 PCs sollte der Umstieg allerdings auch gut geplant und nachhaltig sein, darum bitte ich vorab um eure fachliche Auskunft:

    1. Lassen sich die Kontakte zwischen CardBook und Google-Kontakte-Online problemlos synchronisieren?

    2. Funktioniert die Synch. in beide Richtungen?

    3. Gibt es etwas Spezielles zu beachten?


    Danke im Voraus für eure Antwort,

    pede

    Vielen Dank, Susi und Mental! Ihr habt mir aus der Seele gesprochen! Wir verwalten aktuell ca. 1.100 Adressen und synchronisieren mit gContactSync alle unsere PC-Adressbücher und im Zuge dessen unsere Smartphones und unsere SIP-Softphones. Ein Ausfall der Synchronisierung würde erhebliche Konsequenzen nach sich ziehen. In der Tat haben auch wir keinen eigenen Administrator; das rechnet sich nicht für einen Betrieb mit 9 Mitarbeitern. Irgendwie kommt man sich ein bisschen ausgeliefert vor ...

    Es liegt mir fern, die TB-Entwickler zu kritisieren, zumal da ja wohl viele Idealisten darunter sind. Trotzdem ist es ärgerlich, wenn mit einem neuen Update wichtige Addons nicht mehr funktionieren, vor allem, wenn TB ein wichtiges Element im täglichen Bürobetrieb ist. Man lebt dann mit der Hoffnung, dass der jeweilige Addon-Entwickler so nett ist und sein Programm anpasst. Ich würde z.B. den Josh Geenen, den Entwickler von gContactSync, gerne mit einer Spende unterstützen, schon alleine, damit er merkt, dass seine Arbeit von anderen geschätzt wird, aber es kam entweder kein Kontakt zustande oder er reagierte nicht.

    Ich sage vielmals Danke an alle, die TB konzipiert haben und es am Leben erhalten. Unseren Umstieg von Outlook zu TB haben wir bisher nicht bereut und wäre diese leidige Sache mit den Addons nicht, wären wir echt total zufrieden. Und dafür spenden wir natürlich auch!

    Solche Mätzchen können mir schon den Spaß an TB verderben. Wir benutzen TB auf unseren PCs im Büro ja nicht zu unserem Vergnügen. Software muss funktionieren; es kann nicht sein, dass ich immer wieder befürchten muss, dass für uns wichtige Funktionen nicht mehr funktionieren. Das ist wohl der Haupt-Knackpunkt an TB: Man ist darauf angewiesen, dass unterschiedliche Entwickler an einem Strang ziehen. Ich habe schon mehrmals versucht, Kontakt zu Josh Geenen, dem Programmierer von gContactSync, zu bekommen - erfolglos. Jetzt kann ich nur hoffen, dass der sein Addon bald anpasst. Andere Addons wie z.B. Quicktext sollen auch nicht mehr funktionieren unter der neuen Version.

    Vor ca. 7 Jahren haben wir unseren Email-Verkehr von Outlook auf Thunderbird umgestellt. TB ist immer noch unsere 1. Wahl, aber das Theater mit den Addons nervt schon sehr!

    Es war im Vorfeld abzusehen, dass nach dem Sprung in die Version 78 etliche Addons nicht mehr funktionieren werden. So toll ich TB finde, dieses Nicht-mehr-funktionieren von wichtigen Addos nach Upgrades nervt schon sehr! Ich für meinen Teil bleibe so lange wie möglich bei der 68-er Version, weil gerade gContactSync für mich (auf 10 PCs!) so wichtig ist. Ich kann dir eigentlich nur raten: Zurück zu Version 68.

    Inzwischen scheint sich ja die Aufregung ein bisschen gelegt zu haben. Anfangs war ich auch gefrustet, weil ein paar Add-ons nicht mehr liefen, die in unserem Büro aber sehr gute Dienste geleistet haben. Ich überlegte schon, wieder zu Outlook zurückzukehren, wo wir schon mal von etlichen Jahren waren (und immer wieder Ärger damit hatten). Inzwischen kann ich feststellen, dass zumindest "unsere" Add-ons wieder so funktionieren, wie sie sollen und die neue TB-Version läuft auf allen unseren PCs reibungslos!

    Herzlichen Dank an alle Entwickler!

    :thumbsup:

    Ja, du hast Recht. Deine Gedanken sind gleichsam ein Leitfaden für den Umgang mit Social Media bzw. dem Internet an sich.

    Ich bin jedenfalls froh, dass es Leute wie dich und viele andere auch hier in diesem Forum gibt, die sich um die Probleme anderer annehmen - freiwillig und ohne Bezahlung, nehme ich mal an!

    Ich bin auch Boersenfeger dankbar, nachdem er mich auf die Lösung des Problems gebracht hat.

    Euch allen ein schönes Wochenende!


    Herzliche Grüße aus Bayern,

    pede

    Danke für deinen ausführlichen Beitrag.

    Offensichtlich hast du genügend IT-Kompetenz, um eine so begründete Stellungnahme abzugeben. Da tue ich mir als reiner Anwender etwas schwerer. Wem soll man glauben? Wo soll man sich objektiv informieren? Oft fehlt auch die Zeit, weil das Tagesgeschäft genügend Aufmerksamkeit verlangt.

    Ich werde es so machen: Der Bitdefender bleibt drauf (war auch nicht ganz billig für 10 Geräte), das https-Scanning wird abgeschaltet. Das Risiko ist vertretbar, denke ich, nachdem wir in unserem Büro im Internet nur gelegentlich sach- und objektbezogen bei seriösen Firmen recherchieren und nicht auf zweideutigen Seiten rumsurfen.