Posts by gooly

    TB 91.8.1 (64-Bit)

    Win 10

    pop

    gmx.at

    Bitdefender


    Seit dem letzten Update erscheinen im Spam-Folder immer wieder Geister-Mails auf:

    - kein Header

    - kein Körper

    - Datum vom 1.1.1970.


    Anbei Screenshots von allem, was sinnvoll sein könnte.

    Sehvornix,


    ich denke es ist kein Fehler des TB-Spamfilters, es ist ein Problem, wie und wann er von TB eingesetzt wird. Das hat sich geändert und müsste wieder zurückgesetzt oder weiter verbessert werden.


    Parallele Verarbeitung - ich denke, das könnte der Grund sein - ist ja ganz schön, kann aber auch so einen Unsinn erzeugen!

    Schönen Sonntag noch.


    Übrigens bei [idw], der E-Mail-Liste der Veröffentlichungen deutsche Unis, ist manchmal auch die individuelle E-Mail-Adresse des Verantwortlichen dabei und die weiß ich zum Ersten nicht im Vorhinein, zum Zweiten können die sich ständig ändern. Die können (und werden) also nicht in meinem Adressbuch sein.


    Und wie schon erwähnt, früher war alles besser :),

    da wurden die nie als Spam klassifiziert.

    Tja, wenn er so gut wäre, warum sind dann jetzt alle E-Mails (von mir an mich, damit es weiterleitet werden kann) mit dem Inhalt:

    Quote

    Der Kontostand ist jetzt, Do. 2022.02.17 08:55: +nnnn,nn EUR.

    Es gibt x offene Positionen mit zusammen +y.yy EUR

    und das kommt jeden Morgen um die gleiche Zeit und ist jetzt auf einmal SPAM und wird (dadurch?) nicht weitergeleitet :(


    Ähnlich die E-Mails von <https://idw-online.de>. Heute sind 13 Spam und im Spamordner, 27 weitere sind im Ordner, wohin sie mein Filter verschiebt - manche auch da als SPAM.


    Irgendwie erkenne ich nicht das das gut ist.

    Ich fühle mich gefrozelt - total!

    Vor dem Wochenende habe ich in meinen Filtern die Einstellungen geändert (wie hier anempfohlen):


    Trotzdem landen jetzt wieder die E-Mails mit [idw] mal im angegebenen Ordner und mal als Spam im Junk-Folder.


    Übrigens mein Zugang, für "Vor Junkl-erkennung durchführen" rührte auch daher, dass die Junk-Erkennung den ersten Auftrag im 2. Teil: "Junk-Status setzen auf Kein Junk" irgendwie berücksichtigt wird.

    Aktuell ist das alles aber für'n Hugo. Wenn die Junk-Erkennung etwas als Junk definiert spielt der Rest keine Rolle mehr.


    Ist das nicht ein bisschen anmaßend? Immerhin artikulieren sich die Wünsche, Präferenzen und Einschätzungen ddes Nutzers im 2. Teil - und der sollte damit ausschlaggebend sein! Sonst ist das ja wie in China: Das System weiß besser, was gut für Dich ist!


    Bei meinem anderen Beispiel, meine E-Mail an mich ist das auch so. Vor dem Wochenende nach der Änderung war alle ok, Ab Montag sind wieder alle Spam.


    Wer hat sich denn so etwas ausgedacht?

    Danke Sehvornix!

    Wenn ich meinen Filter nach dem TB-Junkfilter ausführen lasse funktionert es - Danke! Damit wäre das Problem gelöst.

    Mein Vorschlag daraus: Man sollte vielleicht entweder statt vor oder nach Junkfilter besser vielleicht angeben:

    Option 1: erst Junk dann dieser Filter

    Option 2: erst dieser dann Junkfilter

    (oder sogar eine dritte Option 3: nur diesen, ohne Spamfilter ausführen.


    Ich bin nämlich davon ausgegangen, dass vor dem Junkfilter bedeutet, dass das Junkfilter gar nicht mehr bemüht wird (was Rechenzeit spart) - immerhin habe ich ja durch den individuellen Filter, der auf diese E-Mails zutrifft, 'zu Erkennen gegeben', a) ich kennen diese E-Mail(typen) und b) ich weiß wie ich sie behandeln will - wozu dann noch der Junkfilter?


    Das würde ja dann auch dieses Problem des TB -Filters lösen:

    ..sicher ist aber eine Absenderadresse noreply@domain.tld ein solches Kriterium. Nicht alleine, aber anteilig geht das bestimmt mit in die Wertung ein. Ich könnte mir vorstellen, dass es auch für einen bayesschen Junk-Filter dann schwierig wird, typische Junk-Kriterien mal als Wertung und mal als Nicht-Wertung zu interpretieren,

    Wenn der TB-Filter nicht mehr aufgerufen würde, würden solche E-Mailadressen, die lokal und individuell kein Spam sind, der TB-Filter nicht lokal und individuell falsch trainieren. Und es spart Energie und rettet so unseren Planeten ;)


    Übrigens noreply@idw-online.de sind die Pressemitteilungen der deutsche Unis und Institute über ihre Arbeit - sicherlich kein Spam, sondern ein Schutz bestimmter Kommunikationskanäle.

    "Nun, das funktioniert so in Thunderbird nicht, da die Reihenfolge der Abarbeitung der Filter nicht determiniert werden kann."

    Aber wozu dann er mögliche Filtereintrag in meinen Filtern:

    b) Nachrichtenabruf Vor Junkerkennung ?? Das wäre doch dann VOR dem bayesschen SPAM-Filter von Thunderbird? Das kann man doch nicht dem Zufall überlassen, wer halt schneller ist?


    Aber es doch wohl schon komisch, dass das Ent-Spammen durch den Klick auf die Flamme oder extra mit dem Knopf nicht funktioniert, selbst wenn ich das jetzt schon 10 - 20 Mal gemacht habe.


    Und was bedeutet dann der Eintrag in meinem Filter "Junk-Status setzen auf Kein Junk".


    Was ist denn der Sinn der Optionen, wenn sie nicht funktionieren?

    Wie oft oder häufig muss ich denn den bayessche SPAM-Filter von Thunderbird trainieren, damit er das tut, was ich will? Gibt es da eine Zahl?

    Und warum war das früher anders und hat sich jetzt so verschlechtert?

    Ich wurde aufgefordert einen eigenen Thread dafür zu öffnen, ok, kein Problem.


    Ich (Win10, FF 91.5.1 (64-Bit)) habe seit langem das Problem: Der integrierte Spamfilter arbeitet unzuverlässig.

    Im Moment kann ich das am laufenden Band produzieren :(

    Ich schicke mir von chello.at selber eine E-Mail zu, für die ich den Filter so eingerichtet habe:

    Aktiviert:

    a) Manuellem Ausführen

    b) Nachrichtenabruf Vor Junkerkennung

    1.) Junk-Status setzen auf Kein Junk

    2.) Weiterleiten an ...

    3.) Verschieben in Nachricht Junk in Lokale Ordner

    4. Filterstoppen


    Da aber der TB-Spamfilter diese E-Mails seit einer Woche (so ungefähr) als Spam klassifiziert.

    Fünf Mal habe ich mir jetzt diese E-Mail zugesandt, jedes mal wurde sie heute (nicht gestern!!)

    als Junk klassifiziert (gelbe Flamme), nicht weitergeleitet, aber im Junkordner geschoben.

    Jedes Mal habe ich diese E-Mail dann manuell als Nicht-Junk deklariert, mal auf Flamme mal auf Knopf gedrückt.

    Aber der TB-Spamfilter reagiert weder auf den ersten Eintag meines Filters "Junk-Status setzen auf Kein Junk" noch auf meine wiederholte Klassifizierung als Nicht-Spam.


    Bei anderem Absender (noreply@idw-online.de) ist das das Gleiche, plötzlich ist es Junk, dann wieder nicht. Zur Zeit wird von hier immer mehr als Junk klassifiziert. Auch hier gibt es bei mir einen Filter und auch da ist der Eintrag a) vor dem Spamfilter und 1. Junk-Status setzen auf Kein Junk


    Kann ich das selber verbessern?

    Danke

    Ich (Win10, FF 91.5.1 (64-Bit)) habe seit langem dasselbe Problem.

    Im Moment kann ich das am laufenden Band produzieren :(

    Ich schicke mir von chello.at selber eine E-Mail zu, für die ich den Filter so eingerichtet habe:

    Aktiviert:

    a) Manuellem Ausführen

    b) Nachrichtenabruf Vor Junkerkennung

    1.) Junk-Status setzen auf Kein Junk

    2.) Weiterleiten an ...

    3.) Verschieben in Nachricht Junk in Lokale Ordner

    4. Filterstoppen


    Fünf Mal habe ich mir jetzt diese E-Mail zugesandt, jedes mal wurde sie heute (nicht gestern!!)

    als Junk klassifiziert (gelbe Flamme), nicht weitergeleitet, aber im Junkordner geschoben.

    Jedes Mal habe ich diese E-Mail dann manuell als Nicht-Junk deklariert, mal auf Flamme mal auf Knopf gedrückt.


    Bei anderem Absender (noreply@idw-online.de) ist das das Gleiche, plötzlich ist es Junk, dann wieder nicht.


    Kann ich das selber verbessern?

    Danke

    Naja, ich hab mich ja schon für u entschieden, aber wann immer ich in der Visitenkarte das ändere, ist die Änderung sofort wieder rückgängig gemacht worden?

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer):78.12.0 (32-Bit)
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben):
    • Betriebssystem + Version:Win 7, 64
    • Kontenart (POP / IMAP):POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX):easyname
    • Eingesetzte Antiviren-Software:Bitdefender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Auf der Seite der Konteneinstellung kann ich eine Organisation angeben, bei mir wäre das:
    Andreea Chira, Panflöte

    Mit der angehängten Visitenkarte wird aus der vcf-Datei:

    Firma: Andreea Chira\, Panflöte


    Ich habe jetzt im TB das Feld Organisation sowohl auf der Seite der Kontoeinrichtung als auch in der Visitenkarte, Tab Dienstlich auf_ "Andreea Chira - Panflute" geändert - trotzdem(?!) erscheint in der Eintrag in der vcf-Datei; Firma: Andreea Chira\, Panflöte


    Das ist natürlich ziemlich doof. Eines muss ich ändern, entweder erscheint es richtig auf Deutsch oder es wird auf (korrekt?) Englisch geändert.

    Aber wie und wo???

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version (konkrete Versionsnummer:( 78.8.0
    • Wurde gerade auf eine neue Versionsreihe aktualisiert (alte und neue Version angeben): 78.4. => 78.8.
    • Betriebssystem + Version: Win 7 64
    • Kontenart (POP / IMAP): POP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): GMX
    • Eingesetzte Antiviren-Software: Bitdefender
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Wie und wo kann ich einrichten, dass meine Antworten auf Mail in einem Ordner in diesem Ordner gesichert werden und nicht im Ordner Gesendet - am besten generell für alles Ordner?

    Ich meine, dass ich das schon mal gefunden hatte, aber jetzt ist es 'weg' ;(

    Danke