Beiträge von Zadok

    Ich habe voriges Jahr im Herbst Windows 10 installiert. Seitdem hängt sich Thunderbird auf, sobald ich die erste Mail aufgerufen habe. Diese Mail kann noch geöffnet werden, die nächsten dann nicht mehr. Auch e-mails, die ungelesen gelöscht werden sollen, können dann nicht mehr gelöscht werden. Nach einer bestimmten Zeit, etwa 5 Minuten, löst sich das Problem gewissermaßen von selbst. Da heißt mails können aufgerufen, gelöscht, verfasst werden usw. Es handelt sich folglich um kein wirklich gravierendes Problem, das zur Funktionsuntüchtigkeit des Programms führt. Es ist aber lästig. Nachdem ich nun geraume Zeit damit gelebt habe, denke ich, dass der Zeitpunkt gekommen ist, der Geschichte etwas grundsätzlicher auf die Pelle zu rücken. Nach meinem Gefühl hat die Macke etwas mit Windows 10 zu tun. Das enthält einen Mail-Server, der sich möglicherweise mit Thunderbird beißt und diesen daher zu "schikanieren" versucht :evil: . Vielleicht kennt jemand das Problem und weiß, wie man es los wird.



    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    * Thunderbird-Version:38.7.0
    * Betriebssystem + Version:Windows 10
    * Kontenart (POP / IMAP):POP
    * Postfach-Anbieter (z.B. GMX):Telekom
    * Eingesetzte Antiviren-Software:Microsoft Defender
    * Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software):Microsoft
    * Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):FritzBox 7330