Posts by VincentVegas

    • Thunderbird-Version: 68.9.0
    • Windows 10 2004
    • IMAP

    Moin.


    Das Thema gab es schon vor ein paar Jahren, aber vielleicht hat sich ja etwas getan.

    Wir nutzen in der Firma Thunderbird, die Nutzer kennen dabei nicht ihre Passwörter - damit sie nicht auf ihren Privat-Smartphones Firmenemails verarbeiten. Nun kann ja Jeder, der ein bissel Ahnung hat, die Passwörter im Klartext auslesen. Zum einen verstehe ich den Sinn hinter dieser Funktion nicht und kenne kein anderes Programm, das so etwas ermöglicht. Aber viel wichtiger ist: Kann man das Anzeigen der PW mittlerweile verhindern? Ich habe dazu keine Einstellung gefunden.


    Viele Grüße

    Thomas

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 60.7.2 (32bit)
    • Betriebssystem + Version: Win 10 Pro 1903
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfach-Anbieter (z.B. GMX): DomainFactory
    • Eingesetzte Antiviren-Software: ESET
    • Firewall (Betriebssystem-intern/Externe Software): WIndows-eigen
    • Router-Modellbezeichnung (bei Sende-Problemen):


    Moin.


    WIr arbeiten in unserer Firma mit Thunderbird auf WIndows 10 Pro Clients. Bisher verlief das Einrichten auf neuen PC einwandfrei, doch in der Woche ist es mir zweimal passiert, dass oben genannte Meldung erschien. Über Webmail ist das Postfach erreichbar und auf schon eingerichteten PC der IT kann man das Konto problemlos hinzufügen.


    Durch einen älteren Beitrag hier wurde ich auf die Idee gebracht, die Prüfung von IMAPS bei ESET zu deaktivieren. Tatsächlich kann ich das Konto anschließend anlegen und Emails abrufen.

    Aktiviere ich die Prüfung danach wieder, werden keine Emails mehr abgerufen, bis ich es abermals ausschalte, woraufhin sie sofort eintreffen. Sie werden also nicht umgeleitet oder zurückgehalten, sie erscheinen nur in Thunderbird nicht.


    Da es auf dutzenden anderen PC problemlos mit aktivierter Prüfung möglich ist, Emails abzurufen - wie gesagt sogar von dem betreffenden Konto - muss an diesem PC etwas anders sein.

    Die Software ist identisch, die Hardware ähnlich - Dell Optiplex 3060 Micro, die anderen sind Dell Optiplex 3050.

    Einziger Unterschied in der Konfig ist ein anderes Subnetz mit manueller IP-Zuweisung.


    Nach einigem Nachdenken kam ich auf die eventuelle Möglichkeit, dass ESET auf diesem PC geringfügig länger benötigt, um die IMAP-Abfrage zu checken - es sind nur zwei EMails im Postfach - und Thunderbird dies aufgrund eines vorbestimmten Timeouts als Fehlschlag ansieht - allerdings ohne jede Meldung.


    Kann mir Jemand näheres dazu sagen? Ich möchte ungern die IMAPS-Prüfung bei den Geräten deaktivieren.


    Viele Grüße

    Thomas

    Um Rückfragen vorzubeugen, bitten wir um folgende Angaben:

    • Thunderbird-Version: 52.5.2 (32-Bit)
    • Betriebssystem + Version: Windows 10 Pro
    • Kontenart (POP / IMAP): IMAP
    • Postfachanbieter (z.B. GMX): domainFACTORY


    Hallo.


    Wir nutzen in unserem kleinen Unternehmen Thunderbird als Email-Client und es klappt hervorragend. Jetzt stehen wir jedoch vor der Aufgabe, auf jedem Client ein Addon - Mail Redirect - zu installieren und möchten das natürlich gern automatisieren. Es muss doch sicher eine elegante Möglichkeit dafür geben? :-)


    Viele Grüße

    Thomas