Webmail-Provider

  • Wenn Postfach-Anbieter den Zugriff auf auf das Postfach nur über deren Webseite zulassen, nennt man diese "Webmail-Provider".

    In der Vergangenheit gab es eine Reihe von Postfach-Anbietern, die den Zugriff auf das Postfach nicht mit den üblichen POP- oder IMAP-Protokollen ermöglicht haben. Stattdessen konnte man "improvisiert" per HTTP auf die Postfächer zugreifen. Dazu gab es das Add-on "Webmail", womit Thunderbird auf diese Postfächer zugreifen konnte. Das Problem hat sich inzwischen weitgehend erledigt. Alle empfehlenswerten Postfach-Anbieter (E-Mail-Provider) ermöglichen die Verbindung bzw. die Verwaltung der E-Mail-Konten mit den standardisierten Protokollen IMAP und/oder POP.


    Wichtig

    Bei manchen Anbietern muss man den Zugriff per POP bzw. IMAP in den Einstellungen des Postfachs auf der Webseite des Anbieters zuerst noch aktivieren / freischalten, um dann mit Thunderbird oder anderen E-Mail-Programmen damit arbeiten zu können.


    Beteiligte Autoren

    Allblue, Graba, Rum, Thunder