Erwünschte Mails als Junk eingestuft

  • Hallo,


    ich hab mal ne Frage zur Arbeitsweise des Junk Filters. Es passiert mir ab und an, dass Mails von Leuten, welche definitiv keine Junkmail sondern reguläre Anfragen sind, als Junk gekennzeichnet werden. Dies ist umso lästiger, da ich Junk automatisch in den Paierkorb sortiere ;-).


    Nun gut, dachte ich mir, die Leute haben halt irgendeinen Bockmist gemacht, weshalb Ihre Mail-Adresse als Spamschleuder eingestuft wird.


    Nun habe ich aber auf einer frischen Thunderbird-Installation zufällig festgestellt, das eine Mail die ich mir von meiner private Mail-Adresse aus schickte als Junk eingestuft wurde. Auch ein Freund hat mir schon mal gesagt, das meine Mails an ihn immer als Spam markiert würden (was ich nicht glauben konnte)....!


    Also meine Frage: Wie kommt Thunderbird dazu meine Privat-Mails bzw. Absender als Spam einzustufen? Also ich bin bestimmt kein Spammer (ob meine Mails Müll sind, steht auf nem ganz andern Blatt... ;-) )
    Ist meine mail-adresse möglicherweise in einer schwarzen Liste und muss ich meine private Mail-Adresse wegschmeissen, weil alle meine Mails möglicherweise im Müll landen ????

  • Hallo,


    Thunderbird analysiert Mails nach bestimmten Regeln und kann sich dabei irren. Irgendwelche Blacklists werden dabei nicht verwendet, d.h. die Adresse des Absenders spielt (kaum) eine Rolle. Da der Spamfilter lernfähig ist, sollte man ihn korrigieren, d.h. nicht erkannten Spam als solchen markieren, fälschlich als Spam erkannte Mails dagegen als "kein Spam". Es kann also nur besser werden, mit etwas Unterstützungvon deiner Seite... Ich persönlich habe nur noch ganz wenige "Fehlmeldungen". Trotzdem sollte man hin und wieder kontrollieren, was sich im Spam befindet und nicht blind löschen.
    Unabhängig davon kannst du (und jeder andere auf seinem Client) natürlich zusätzliche Regeln definieren, nach denen Spam erkannt wird.
    Außerdem gibt es bei vielen Providern serverseitige Spamfilter, die in der Regel nur einen Eintrag im Header machen, den man beim Erkennen von Spam berücksichtigen kann. Unter "Junk-Filter-Einstellungen ->Junk-Kopfzeilen vertrauen" kann man das für bestimmte serverseitige Spam-Filter aktivieren.
    HTH, muzel
    EDIT: Natürlich gibt es auch serverseitige Spamfilter, die (vermeitlichen) Spam in den entsprechenden Ordner auf dem Server schieben.

    Einmal editiert, zuletzt von muzel ()

  • "Hei Evi, Agrarprodukte direkt vom Bauern kaufen..."


    schmeisst der T-Online Spam-Filter raus. Warum?


    => Evi, Agrarprodukte, und wer will Viagra vom Bauern... :roll:
    :wink:

  • ok, danke. normalerweise habe ich auch kaum kaum probleme mit dem TB spamfilter. ich würde sagen, er funktioniert zu 99,5% (und bei mir laufen täglich bis zu 100 spams auf ;-))...
    deshalb war ich auch so überrascht, dass in einer frischen installation viele reguläre mails in die spams reinrutschen (hab grad wieder eine mail von einem kollegen rausgefischt, die er mir über seinen privaten mail-account geschickt hat). gefühlte 10-20% regulärer mails rutschen da rein.
    meine sorge ist auch weniger, dass ich die mails nicht mehr rausgefischt bekomme, die wichtig wären, sondern vielmehr, dass meine mails nicht ankommen. eine andere erklärung als die, dass die mailadresse als solche "verseucht" ist, hab ich nicht. (liebe kinder, verschickt keine massenmails mit irgendwelchen jokes an hundert empfänger im adressbuch... ;-))) (??)

  • "lucky_strike" schrieb:

    eine andere erklärung als die, dass die mailadresse als solche "verseucht" ist, hab ich nicht.


    Das kann eigentlich nicht die Erklärung sein, denn der Junkfilter wertet die Adressen gar nicht aus (bei Spam sind die ohnehin meist gefälscht) sondert er bewertet den Inhalt der Mails.


    Gruß
    Werner

  • ok, bin die mails noch mal durchgegangen. möglicherweise lag es dabei tatsächlich an schlüsselwörtern wie "verkaufen" etc.


    Hatte zu anfang mal die spamPal option eingeschaltet, aber nun wieder deaktiviert... naja.