TB client mit Microsoft Exchange 2000

    Hallo,


    1.) Wir wollen TB client zusammen mit M$-Exchange 2000 Server betreiben.
    2.) Wenn sich der User "max" in Windows XP anmeldet soll er direkt mit seinem TB client Postfach auf dem M$-Exchange 2000 Server verbunden werden.


    Geht das?


    Diesen Thread habe ich gefunden:


    http://www.thunderbird-mail.de…=22371&highlight=exchange



    Wir betreiben ein Netzwerk an den 17 Schulen angeschlossen sind mit 8000 usern! Ein M$ Exchange 2000 server mit outlook als email client.


    Kann mit 100% Sicherheit TB Client den Outlook hier als email client ersetzen siehe auch meine 1. beiden Fragen!?

    ok mittlerweile habe ich es geschafft über pop+smtp mail zu verschicken + empfangen innerhalb des Schulnetzes und auch von bzw. zu gmail.com, web.de usw.


    teste jetzt gerade wies mit den profilen läuft... vllt. hat mir da jemand tips da ich mit dem TB nicht sehr bewandert bin obwohl ich ihn nutze ^^

    ok mittlerweile habe ich es geschafft über pop+smtp mail zu verschicken + empfangen innerhalb des Schulnetzes und auch von bzw. zu gmail.com, web.de usw.


    teste jetzt gerade wies mit den profilen läuft... vllt. hat mir da jemand tips da ich mit dem TB nicht sehr bewandert bin obwohl ich ihn nutze ^^


    ok habe mich nun mit einem anderen user angemeldet und wie zu erwarten muss sich der user bzw. schueler ein eigenes Konto erstellen was ja quark ist bzw. für mich nicht zufriedenstellend ist. Outlook erstellt automatisch ein email konto sobald sich ein neuer nutzer im outlook anmeldet und zwar ist der username auch der name der vor dem "@" steht also so: MaxMustermann ist der username und automatisch wird ein standart email konto generiert mit dem emailnamen: MaxMustermann@emailserver.de als beispiel.


    Geht das irgendwie mit dem TB?

  • Hi pel,


    da du, wie du schreibst, ja selbst ein TB-Nutzer bist, und sicherlich auch die Doku und diverse Forenbeiträge gelesen hast ..., hast du bestimmt auch schon mitbekommen dass TB kein Clon und kein Konkurrenzprodukt zu Outlook ist. TB spielt lediglich in der Liga OE, The!Bat KMAIL usw.
    Deshalb sind Vergleiche mit Auskuck-groß sehr unangebracht ... . Und da der O standardmäßig an einem "eigenen" proprietären Mailserver hängt, hat er auch ganz andere Möglichkeiten.


    TB legt bei jedem Nutzer bei seinem ersten TB-Start ein neues leeres Profil an. Mehr nicht. Genau so wie bei jedem anderen MUA seiner Klasse!


    Es hindert dich aber niemand, ein Standardprofil mit Normeinstellungen, Adressbuch usw. einzurichten, und dieses auf die einzelnen Clients zu verteilen. (Wo du dieses findest bzw. hin kopieren musst, weißt du ja ... .) Und als erfahrener Administrator kannst du auch mit Hilfe selbst geschriebener Scripte (ja sogar mit dem Logon-Script, wenn du es so willst) dieses Standardprofil personalisieren und an die richtige Stelle kopieren. Ist alles möglich.


    So ist das eben, wenn man ein Gerät oder ein Programm zu etwas verwenden will, wofür es nicht bestimmt ist. Analogien zur Kreissäge aus dem Baumarkt und dem Einsatz bei der Großproduktion sind beabsichtigt.


    Nachsatz:
    Unabhängig zu meinen bissigen Bemerkungen bin ich auch ein Friemeler und kann dich gut verstehen.


    Viel Erfolg!


    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!