Markierung bei neuen Mails

  • Hallo.


    Ich habe verschiedene Mailkonten.
    Wenn die Ordner dieser Konten minimiert sind und ich bei einem Sammelabruf Mails von den jew. Konten neu bekomme, dann wird nicht ersichtlich, dass neue Mails in dem Ordner sind. Also Markierung, Fett-Hervorheben (Zahl der neuen Mails in Klammern) o.ä....


    Kann man das ändern?


    Danke.


    MfG,


    Marc

  • Hallo,
    ich meine schon. Du musst dir im Sortierungsbalken im linken Fenster den Balken für "ungelesen" und "Gesamt" anzeigen lassen. Klicke auf das Symbol ganz rechts auf den Balken und aktiviere das Besagte.
    Außerdem - wenn du genau hinschaust - hat jeder ungeöffnete Ordner, der Mails empfangen hat, ein anderes Symbol (kleine Sonne), das nach Öffnen des Kontos verschwindet, dafür hat dann der Ordner in dem sich neue Mails befinden das geänderte Symbol. Wie das Symbol aussieht, ist bei jedem Theme anders. Bei mir wird ein grüner Peil angezeigt, den man natürlich viel besser erkennen kann.
    Hilft das bei deinen Wünschen?
    Um es noch deutlicher zumachen, hab eich bei mir einen virtuellen Ordner erstellt, in denen alle ungelesenen Mails sichtbar sind. Einmal gelesen (fett-->normal) und den Ordner gewechselt, verschwinden sie dort.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • hi!
    aber um das besagte symbol überhaupt zu sehen musst du in extras/einstellungen/erweitert/allgemein.
    dort dann infospalten in der ordnerliste anzeigen ankreuzen.

  • sjfm ,
    stimmt. Da ich das schon seit Urzeiten so eingestellt habe, habe ich nicht daran gedacht, dass man das erst einstellen muss. Ist natürlich das Wichtigste.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Danke.
    Das war genau die Info die ich brauchte. Dachte schon, TB könnte das nicht und ich müßte nun doch wieder auf mein geliebtes, aber nicht kostenloses, TheBat! zurück!!


    Eins noch: Warum werden in der Dateigröße-Anzeige (Infospalte) die Dateigrößen erst nach Komprimieren des Ordner korrekt angezeigt, z.B dass der Papierkorb leer und somit O KB hat. Zunächst wird immer noch die alte (akkumulierte) Dateimenge angezeigt.
    Was passiet genau beim Komprimieren? Die Datenmenge im Eingangsordner z.B. wverringert sich ja auch.


    Beste Grüße,


    Marc

  • Zitat

    Eins noch: Warum werden in der Dateigröße-Anzeige (Infospalte) die Dateigrößen erst nach Komprimieren des Ordner korrekt angezeigt, z.B dass der Papierkorb leer und somit O KB hat. Zunächst wird immer noch die alte (akkumulierte) Dateimenge angezeigt.
    Was passiet genau beim Komprimieren? Die Datenmenge im Eingangsordner z.B. wverringert sich ja auch.


    Was macht das Komprimieren?


    Wenn Du eine "Nachricht" verschiebst, dann wird sie in der Datenbank
    des ursprünglichen Ordners intern als gelöscht markiert und damit von
    TB auch nicht mehr angezeigt. Physikalisch gelöscht ist die Nachricht
    im ursprünglichen Ordner damit aber nicht. Erst nach einem Komprimieren
    (Vorzugsweise über "Datei | Ordner | Alle Ordner komprimieren"), werden
    die intern als gelöscht markierten Datensätze auch tatsächlich physikalisch entsorgt.


    Solange Du TB die Datenbank nicht komprimieren lässt, hast Du also beim
    Verschieben einer Nachricht die gleiche Nachricht in zwei Datenbanken
    auf der Platte: Ein Mal im ursprünglichen Ordner bzw. dessen Datenbank
    und zum Zweiten in der Datenbank des Ordners, in die Du die Nachricht
    verschoben hast.


    In anderen Worten:
    Das "Komprimieren" bedeutet *nicht*, dass die Dateien in ein anderes,
    schlankeres Format gebracht werden (z.B. ZIP oder RAR). Vielmehr wird
    die Datenbank auf Vordermann gebracht.
    Wenn Du z.B. in einem TB-Ordner eine "Nachricht" löschst
    und/oder verschiebst, dann wird die zu löschende Nachricht in der
    Datenbank als gelöscht *markiert* und daher nicht mehr in TB angezeigt.
    *Physisch* ist die "gelöschte" Nachricht aber nach wie vor in der Daten-
    bank (Die Dateien ohne Endung im Mail-Ordner deines TB-Profils) und der entspr. Indexdatei (*.msf) vorhanden, lässt sich also auch im Extremfall wiederherstellen. Beim Komprimieren wird die Datenbank reorganisiert, wobei auch in der Datenbank als gelöscht markierte Nachrichten physisch
    aus der Datenbank entfernt werden. Dem Entsprechendes passiert auch in der Indexdatei.


    Wenn Du in TB längere Zeit keine Komprimierung ausführst, führt das mit
    einer gewissen Wahrscheinlichkeit zu einem Datenbankfehler, der zumindest vordergründig in Datenverlust und anderen Problemen enden kann. Sowas will man nicht riskieren.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw