Fprot Linuxversion in Thunderbird einbinden?

  • Hallo,


    eine Frage an die Fachleute unter euch :). Gibt es eine Möglichkeit über einen Filter die Fprot Linuxversion in Thunderbird einzubauen.


    Also beim holen von Mails werden die Mails gescannt und evt. befallene kommen in einen Ordner Virusverdacht z.b.


    Geht das?

    Bis bald, Willly

  • Hallo Willy,
    wozu? Du hast Linux und hast Angst vor Viren?
    Der Junkfilter hat bei mir bis jetzt alle verseuchten Mails zuverlässig aussortiert. Und selbst wenn nicht, was soll passieren? Außerdem erkennt man doch solches Zeug auf den ersten Blick.
    Gruß, muzel

  • Hi muzel,


    du hast ja grundsätzlich Recht. Aber wir sollten auch an unsere WinDOSen-Freunde denken. Mancher schickt eingetroffene Mails mit lustigen Inhalten weiter an seine Freunde. Und wer möchte schon als Virenschleuder dastehen?


    Aus genau diesem Grund habe ich auch unter Linux einen Virenscanner (on demand!) auf der Kiste, mit dem ich - nur für derartige Fälle - Anhänge überprüfen kann.
    Und wie ich schon 1000x geäußert habe, werden bei mir Anhänge auch immer erst abgelöst, gescannt (s. oben) und erst dann weiter bearbeitet - auch verschickt.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!


  • Also, wenn ich dich richtig verstanden habe löst du die Anhänge - speicherst sie ab und scannst sie anschließend?

    Bis bald, Willly

  • ja.
    Diese "Mühe" mache ich mir.
    Zumindestens, wenn ich beabsichtige, sie weiterzuleiten oder evtl. mal auf einer WinDOSe weiter zu bearbeiten.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!