Nachrichten versenden

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Liebe Forumler,


    Wer kann mir weiterhelfen?:


    Es werden keine mails versendet, obwohl der Vermerk: Nachricht wurde erfolgreich gesendet erscheint und diese auch im Postausgang gespeichert wird...
    Ich habe Version 1.5.0.


    Vielen Dank schon jetzt für einen guten Tipp


    Wolfgang

  • Hi Wolfgang,


    und willkommen im Forum.
    Nun, möglich ist wohl alles in der IT-Welt - aber ich kanns nicht recht glauben.
    Woher willst du mit Bestimmtheit wissen, dass die Mail nicht versandt wurde? Hast du dafür stichhaltige Beweise (Logdateien, Sniffer-Dateien usw.)?
    Wenn ja, dann ist das ein Bug, dem nachzugehen ist.


    Oder sind die Mails lediglich nicht beim Empfänger angekommen?
    Passiert das bei jedem Empfänger, und auch bei Mails an dich selbst?
    Sendest du aus deinem privaten bereich, oder aus einem Intranet (also einer Firma, Uni usw.) heraus? Bei letzterem: gibt es dort Sicherheitsgateways usw.?
    Wie ist die Konfiguration deines Clients (Betriebssystem, irgend eine "Sicherheitssuite", welcher Internetzugang, welcher Provider usw.)?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • ich bekam auch vor einigen Jahren von einem bestimmten Absender aus den USA keine Mail weil die sofort vom Spamfilter meines Mailproviders geschluckt wurde. Es gibt auch heute noch Provider die die Mail nicht nur als SPAM kennzeichnen sondern in einen eigenen Ordner verschieben der nicht mit POP3 abgeholt wird (z.B. GMX bei entsprechender Einstellung des Spamfilters). Aber zumindes löscht keiner mehr einfach die Mails...


    schöne Grüße


    Toolman

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro

  • Hallo Peter, hallo Toolman,


    ja, keiner hat bisher etwas davon gehört, deswegen ja meine Verzweiflung...


    Die Nachrichten kommen beim Empfänger nicht an, an alle, auch an mich selbst nicht unabhängig von allen Providern, SPAM etc. Habe es zufällig am Dienstag festgestellt, als keiner mehr auf meine mails antwortete, waren ca 80 Stück!!
    Und jetzt bin ich mir nicht sicher ob der Tag genau stimmt, denn am Freitag habe ich ein "normales" Windows-update gemacht. kann das damit etwas zu tun haben?
    Ich weiss nicht mal wonach ich suchen muss, alles sieht "normal" aus...


    Liebe Grüsse


    Wolfgang

  • Noch vergessen:


    Ich sende sowohl aus dem privaten als auch von einem Firmennetzwerk raus, bei all meinen Kollegen geht es, es scheint also pur an meiner Kiste zu hängen...
    Derzeit bin ich in einem Hotel in Beijing, auch da geht nichts...


    Herzlichen Gruss


    Wolfgang

  • probiere mal ein telnet %dein postausgangsserver% 25


    z.B. bei GMX


    telnet mail.gmx.net 25


    kommt dann eine Fehlermeldung oder so etwas hier:


    [IMG:http://img123.imageshack.us/img123/2959/gmxsmtpdn5.jpg]


    Ich tippe mal ganz stark auf Firewall - allerdings müsstest du dann die Mails noch im Postausgang sehen. Thunderbird löscht sie da erst, wenn sie auch gesendet werden konnten. Daher kann es auch ein Trojaner sein oder ein anderes Programm das alles was auf Port 25 arbeiten will abfängt.


    schöne Grüße


    Toolman

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro

  • Hi,


    nun, zwei meiner vier Fragen hast du beantwortet.
    Bei der dritten gehe ich von "privat" aus.
    Jetzt bitte noch die Antwort auf die vierte Frage.


    Was mich etwas wundert, ist, dass du keine Fehlermeldung bekommst. Wenn du sen smtp nicht erreichst, dann kommt immer eine entsprechende Meldung, und diese ist für uns ein "Wegweiser".


    Gehe doch mal auf die Webseite irgend eines Kostnix-Anbieters (gmx o.ä.) und lege dir einen zusätzlichen Account an. Dann diesen auf dem TB einrichten. Selbstverständlich einschließlich dessen smtp. Und dann darüber testen.


    Zu den Spam-Mails:
    Das die Provider Spam herausfiltern ist in der heutigen Zeit gut, richtig und leider auch sehr notwendig.
    Eine Mail, welche durch ein Spamfilter herausgefiltert wurde, gilt für dich/deinen Mailclient als erfolgreich gesendet!
    Zumindest in Deutschland ist es - auch wieder aus gutem Grund - dem Provider nicht gestattet Mails, die sein Filter als Spam erkannt hat, einfach zu löschen. Diese müssen entweder in einen Spam-Ordner verschoben werden oder in der Betreffzeile als Spam markiert werden. Wenn ein Provider - oder auch eine Firma! - ankommende Mails einfach löscht, dann ist das eine strafbare Handlung. Gern genutztes Beispiel: Für einen Urologen sind Mails mit dem Wort "Viagra" nicht unbedingt Spam. Viele Provider senden dir eine Meldung, wenn sich im Spam-Ordner Mails befinden.
    Das nur zur Information und es hat auch nicht unbedingt etwas mit deinem Problem zu tun, denn bei dir wird ja überhauptnicht gesendet.


    Also bringe mir bitte die Antwort auf die letzte Frage. Ich will damit ausschließen, ob nicht etwas ein als Proxy betriebenen und falsch konfigurierter Virenwächter die Mails vom TB entgegen nimmt und nicht versendet ... .


    Einen weiteren Test schicke ich dir per PN.


    MfG Peter


    Edit: Wir haben uns überschnitten ... .

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Ergänzung:


    Ja, es ist manchmal gut, wenn man bei seiner Frage gleich möglichst viel Hintergurnd mitgibt ... .
    Ich habe da so meine Vermutungen ... .
    Wenn die Bestätigung kommt, dass die Mail gesendet wurde, dann hat sie mit gewisser Sicherheit auch ein Server übernommen. Ich kann auch einen Proxy einsetzen, der sie eine Weile zurückhält ... .


    Stelle mal den smtp-Port testweise um auf 587. Das ist der alternative smtp-Port.


    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!