Meldung: Dieser Ordner wird bearbeitet. .....

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Hallo an das Forum,


    bin neu bei Euch und hoffe, dass ich die Antwort bei meiner Suche im Forum
    nicht überlesen habe.


    Ich nutze Thunderbird seit geraumer Zeit und habe nunmehr das erste mal
    ein Problem. Meine aktuell genutzte Version ist 2.0.0.0 unter W2K und das Problem wie folgt:
    Ich habe bei einer meiner eMail-Adressen seit kurzem massive Probleme beim runterladen der Mails. Ich bekomme die Anzahl neuer Mails angezeigt, das Programm meldet in der Statuszeile das die erste Mail geladen wird (z.B.: Empfangen: 1 von 3) und verharrt für diese Adresse in diesem Zustand bis ich Thunderbird beende.


    Versuche ich für diese Adresse einen erneuten Abruf, so bekomme ich die nur zu verständliche Meldung: "Dieser Ordner wird bearbeitet. Bitte warten Sie, bis die Bearbeitung abgeschlossen ist ...".


    An der Verbindung zum pop-Server kann es meiner Meinung nach nicht liegen, da ich Mails von anderen Adressen auf dem gleichen Server ohne Probleme empfangen kann.


    Meine Frage nun:
    ist es möglich, dass sich das ProblemKonto innerhalb von Thunderbird in einem Zustand befindet, der das Runterladen behindert?
    Ist es möglich so einen Zustand (sofern er existiert) durch 'Reorganisation' des Kontos wieder zu beseitigen, ohne gleich das ganze Konto zu löschen und neu anzulegen?


    Gruss
    Harald Pradella

  • Hallo Harald Pradella


    und willkommen im Thunderbird-Forum!
    Am ehesten sehe ich dies: entweder ein Virenscanner scannt Dein Profil und macht Ärger oder Du hast noch nie komprimiert und/oder Indexprobleme.


    Also auf alle Fälle: Rechtsklick auf den Order und >Diesen Ordner komprimieren und danach Rechtsklick auf den Ordner > Eigenschaften > Index wiederherstellen


    Und wenn Du einen Virenscanner ohne Profilverbot betreibst, verbiete diesem zuerst das Scannen im Profil.
    Lektüre zu Deinem Problem:
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Datenverlust_vorbeugen
    http://www.thunderbird-mail.de…e_-_Datenverlust_droht%21
    http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Ordner_komprimieren


    Übrigens: Deinen Titel "Dieser Ordner wird bearbeitet" mal links in die Forensuche tippen bringt eine ganze Latte an Threads zum Thema :roll:

  • Hallo hpradella,


    wenn der Virenscanner als Ursache ausgeschlossen werden kann, könnte es auch ein langsamer Zugriff auf den Mailserver sein. Während des Zugriffs auf den Mailserver wird der Zugriff auf den Ordner für andere Aktionen gesperrt. Um Probleme zu vermeiden solltest du evtl. für diesen Account einen separaten Posteingang verwenden - dann läßt sich das Problem begrenzen - andere Accounts lassen sich weiterhin getrennt abrufen.


    schöne Grüße


    Toolman

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro

  • Vielen Dank für die schnellen Antworten. Das Problem hat vielleicht doch etwas mit dem Virenscanner zu tun (F-Secure). Habe diesen heute vor dem Aufruf von Thunderbird komplett entladen und die Mails wurden runtergeladen.
    Habe anschliessend alle Ordner nochmal komprimiert und die Index-Dateien neu erstellen lassen (genau diesen Punkt hatte ich vorher in der Hilfe nicht gefunden oder zumindest nicht beachtet).
    Derzeit läuft das Programm also wieder ohne Probleme.
    Den Punkt mit dem Virenscanner werde ich weiter beobachten.


    Gruss
    H. Pradella

  • Hallo hpradella,


    du solltest F-Secure das Überwachen des Profilordners verbieten. Alles andere ist ein Spiel mit deinen Daten.
    Eine Anleitung gibt es bei mir im Forum (Dank an macromedia für die Unterstützung bei F-Secure) http://agsm.de/forum/viewtopic.php?p=193


    schöne Grüße


    Toolman

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro

  • Hi,


    bei mir darf F-Secure weder beim Echtzeit-, noch beim manuellem Scanning das Profil Scannen, wobei bei Echtzeitscanning auch der Spywareschutz für das Profil abgeschaltet ist.
    Das EmailScanning istz aktiviert, wobei hier der Haken für komprimierte Dateianhänge nicht drin ist.
    Ich habe mehrfach den Befall simuliert, Schadware enthaltende Mails werden geblockt und ich werde gefragt, was ich tun will. Komprimierte Anhänge können keinen Schaden anrichten, solange sie nicht geöffnet werden und da greift der Scanner ja sofort wieder. Wobei ich Anhänge sowieso grundsätzlich abtrennen und getrennt speichern lasse.

    "Toolman" schrieb:

    könnte es auch ein langsamer Zugriff auf den Mailserver sein.

    ist aber weniger wahrscheinlich denn

    "hpradella" schrieb:

    An der Verbindung zum pop-Server kann es meiner Meinung nach nicht liegen, da ich Mails von anderen Adressen auf dem gleichen Server ohne Probleme empfangen kann.

  • rum ,


    "rum" schrieb:

    ist aber weniger wahrscheinlich denn


    ich hab das ja auch nur geschrieben, da ich das auch auf einer meiner beiden Installationen habe. Dort kann ich den Virenscanner als Ursache ausschließen. Ich habe dort aber auch eine relativ langsame und unsichere Verbindung zum Mailserver - seit der 2.0 ist die Meldung "dieser Ordner wird gerade bearbeitet " mein ständiger Begleiter.... Da ich diesen Account aber in einem separaten Posteingang verwalte stört mich das nicht so sehr. Und ausschließen kannst du das eigentlich nur, wenn du einen Netzwerk-Sniffer mit reinhängst und den Netzwerkverkehr mitschneidest und dir dann das ganze analysierst... ich wäre also mit solchen Aussagen vorsichtig.


    schöne Grüße


    Toolman

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro

  • Warum kann man denn Thunderbird nicht einfach verbieten, während des Abrufs einer eMail-Adresse etwas anderes zu machen? Falls nicht default-mäßig weil es irgendjemand vielleicht doch gerne so hätte, dann doch bitte wenigstens über eine Option. Seit Wochen quäle ich mich mit diesem und noch einem weiteren Problem.


    Eigentlich sollte mir Thunderbird (2.0.0.4) das Leben im Vergleich zu OE ja erleichtern, leider tut er eher das Gegenteil.