Quota exceeded, beim löschen vieler eMails [IMAP]

  • Ahoi,


    Wenn ich viele (ca. 200) eMails auf meinem Web.de-Konto lösche, kommt folgende Fehlermeldung:



    Zitat

    Der Befehl war nicht Erfolgreich. Der Mail-Server antwortete: Quota exceeded.



    Gibt's vielleicht irgend eine Möglichkeit dies zu umgehen... Weil es wäre schon angenehmer, die Mails ohne Web-Interface löschen zu können.




    Und bei der Vershclüsselung, gibt es eine Checkbox welche "TLS, wenn möglich" lautet. Das heißt aber, TLS wenn möglich, ansonsten garnichts. Aber TLS unterstütz doch eh fast kein Provider, oder irre ich mich? (Web.de zwar schon aber sonst keiner von meinen)
    Gibt's auch die Möglichkeit TLS, wenn möglich sonst SSL??
    Beim Postausgansserver muss ich ja genauso eine Verschlüsselung anwählen, oder?!

  • ...Bei Web.de gibt es eben eine Funktion, welche "Ordner leeren" heißt. Die müsste man doch auch fernsteuern können, also per TB irgendwie auslösen?!

  • Hallo,
    Was passiert denn, wenn du die Mails in Gruppen löschst, gerade so viele Mails, dass der Server nicht meckert?

    Zitat

    Gibt's auch die Möglichkeit TLS, wenn möglich sonst SSL??


    Nein, gibt es nicht. Außerdem müsste dann ja der Port geändert werden.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Da kommt die selbe Meldung wenn ich einige Blöcke lösche kann ich irgendwann nichtmal mehr einzelne eMails löschen. Keine Ahnung wieviel es genau sind. So ca. 20-30 eMails...



    Nochmal wegen der Verschlüsselung:
    Die in Server-Einstellungen ist nur für das abholen da?
    Und die in Postausgansserver nur für das senden, richtig?

  • Zitat von "eselhund"

    Nochmal wegen der Verschlüsselung:
    Die in Server-Einstellungen ist nur für das abholen da?
    Und die in Postausgansserver nur für das senden, richtig?


    Hi,


    völlig richtig. Du verschlüsselst die Verbindung (!) genau zu dem jeweils angegebenen Server. Du solltest das aber keinesfalls mit der Verschlüsselung deiner Mails verwechseln.


    TSL - was deiner irrigen Meinung nach keiner nutzt - ist eine Weiterentwicklung von SSL. "TLS wenn möglich" ist imho Blödsinn. Wird denn nun verschlüsselt oder wird nicht. Was soll das?
    Du sollst also zuerst mit TLS testen. Wenn es funktioniert, ist es gut so. Wenn nicht, den Port wechseln (!) und mit SSL testen. Wenn auch das nicht geht, hast du eben Pech. Der ganze Test dauert pro Konto keine 3 Minuten ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Und gleich noch mal zu deinem Quota-Problem.
    Hast du etwa dein Postfach schon bis zum Erreichen des Quotas ausgelastet?
    Wenn du löschst, werden die zu löschenden Mails lediglich mit einem Löschkennzeichen versehen. Erst bei der Abmeldung des Clients vom Server erfolgt die endgültige Löschung.
    Falls meine Vermutung zutrifft, kann es schon passieren, dass "wegen Überfüllung geschlossen ist". Dann hilft dir wirklich nur allmähliches Löschen mit Webmail.


    Dun kannst auch jeden Befehl, den ein beliebiger Mailclient schön bunt verpackt an den Server sendet, direkt auf der Konsole eingeben. Auch list- und delete-Befehle. Auch damit kann man löschen. Stichwort: telnet.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Zitat von "Peter_Lehmann"

    Hi,


    völlig richtig. Du verschlüsselst die Verbindung (!) genau zu dem jeweils angegebenen Server. Du solltest das aber keinesfalls mit der Verschlüsselung deiner Mails verwechseln.


    Ahh, wie verschlüssele ich denn die Mails?! (Wozu überhaupt, wenn sie auf dem Transport ja verschlüsselt übertragen werden?)


    Zitat


    TSL - was deiner irrigen Meinung nach keiner nutzt - ist eine Weiterentwicklung von SSL. "TLS wenn möglich" ist imho Blödsinn. Wird denn nun verschlüsselt oder wird nicht. Was soll das?
    Du sollst also zuerst mit TLS testen. Wenn es funktioniert, ist es gut so. Wenn nicht, den Port wechseln (!) und mit SSL testen. Wenn auch das nicht geht, hast du eben Pech. Der ganze Test dauert pro Konto keine 3 Minuten ... .


    MfG Peter


    Ist mir durchaus bekannt, dass es als "SSL3.1" behandelt wird. Und ein paar Zusätze drin hat, was es ein wenig sicherer macht.


    Welche Ports kann ich denn alle mit TLS nutzen?



    Zitat von "Peter_Lehmann"

    Und gleich noch mal zu deinem Quota-Problem.
    Hast du etwa dein Postfach schon bis zum Erreichen des Quotas ausgelastet?
    Wenn du löschst, werden die zu löschenden Mails lediglich mit einem Löschkennzeichen versehen. Erst bei der Abmeldung des Clients vom Server erfolgt die endgültige Löschung.
    Falls meine Vermutung zutrifft, kann es schon passieren, dass "wegen Überfüllung geschlossen ist". Dann hilft dir wirklich nur allmähliches Löschen mit Webmail.


    Limit ist 500/12 MB diese sind aber längst nicht erreicht


    Posteingang: 74
    Gesendet: 4
    Junk: 341
    Papierkorb: 23
    ============
    Gesamt: 442


    Ich bin mir jetzt nicht sicher ob ich dich richtig verstanden hab, aber ich hab ja noch Platz...


    Zitat

    Dun kannst auch jeden Befehl, den ein beliebiger Mailclient schön bunt verpackt an den Server sendet, direkt auf der Konsole eingeben. Auch list- und delete-Befehle. Auch damit kann man löschen. Stichwort: telnet.


    MfG Peter


    Mit Telnet hab ich auch schon bisschen gemacht, aber ist doch schon eher Mühsam. Da geht's ja schneller per Web-Interface.
    Aber rein theoretisch könnte man sich doch da sehr einfach eine Extension schreiben, welche z.B. die Funktion "Ordner leeren" anbietet.
    Kann zwar bisschen C aber das ist mir dann doch zuviel so was zu programmieren...


    //Edit
    Hab's nun geschafft per Telnet auf den IMAP-Server von Web.de zu connecten. aber per "user Benutzernamen" kann ich leider mich nicht einloggen... Kommt "user BAD Unrecognized Command"


    //Edit2
    a1 login BENUTZERNAME PASSWORT --> funktioniert. Nur habe ich keine Befehle welche eMails auflisten oder mit welchen ich löschen kann. "help" geht auch nicht...


    //Edit3
    a2 select ORDNERNAME
    habe ich nun noch gefunden, aber wie man einen ganzen Ordner löscht, einzelne eMails habe ich leider nicht herausgefunden. Ist auch sehr mühsam sich selbst bei zubringen, da es kein "help"-Befehl gibt!


    //Edit4
    Ja sch** die Wand an, hab eine eMail gelöscht bekommen. Aber alle löschen oder so kann ich nirgends finden.
    a3 store NUMMER +flags \deleted



    PS: Wie schwer ist es so ein Add-onn zu schreiben?

  • Hi,


    > Ahh, wie verschlüssele ich denn die Mails?!
    Vorschlag: Mal einen Blick in unsere FAQ werfen. Habe da viele Stunden drüber gesessen ... .


    > (Wozu überhaupt, wenn sie auf dem Transport ja verschlüsselt übertragen werden?)
    Auf dem Transport werden sie lediglich zwischen deinem eigenen Rechner und deinem eigenen Provider verschlüsselt übertragen. Bereits bei diesem (und dessen Überwachungsschnittstelle ...) liegen sie also bereits "offen" vor und werden auch so weitergeleitet. Bis zum Empfänger. Eventuell hat der Empfänger auch die Verbindung verschlüsselt.
    Der Schutz bezieht sich also hauptsächlich auf dein unmittelbares Umfeld. Und es wird auch mehr oder weniger lediglich dein Passwort für dein Mailkonto geschützt (die Mails natürlich in diesem kleinen Abschnitt auch). Also vor einem evtl. vorhandenen (neugierigen) Administrator im Firmen- oder Uni-Netzwerk, vor WG-Mitbewohnern, WLAN-Mitlauschern usw.


    > Welche Ports kann ich denn alle mit TLS nutzen?
    Du kannst alle Dienste (=Ports) nutzen, welche dir der jeweilige Provider anbietet. Musst du ihn fragen. Ich kann meinen Mailserver auf jedem Port lauschen lassen. Nur in einem öffentlichen Netz wäre das Blödsinn. Deshalb werden da die Standardports verwendet.


    Über den Umgang mit telnet und speziell dem Einloggen und Arbeiten auf Mailservern habe ich auch mal was geschrieben.
    Tipp: Suchfunktion, mein Name und telnet ... .


    > telnet ist mühsam ... .
    Sicherlich. Aber mit Klickibunti kann jeder. Aber wer verstanden (!) hat, wie die Server miteinander sprechen, der ist klar im Vorteil.Aber es soll ja sogar ein Betriebssystem geben, wo man für einen primitiven "ping" eine grafische Oberfläche hat ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Danke für die Tipps,


    werd mich, wenn ich etwas mehr Zeit hab, dem ganzen mal etwas ausführlicher widmen. Hab nur momentan nicht genug Zeit, aber genug Infomaterial hab ich ja jetzt.



    Und nochmal zum eigentlich en Problem zurückzu-kommen.


    Ist es vielleicht so, dass, wenn ich eine eMail lösche, diese als löschen markiert wird und parallel dazu in den Papierkorb verschoben wird. Heiß also, sie verdoppelt sich bei dem Löschvorgang bis zum logout.
    Das würde heißen, dass ich bei obigem Beispiel also nur 58 eMails löschen könnte. Aber das klingt mir ein wenig zu viel, hab jetzt zwar nicht nachgezählt aber hmm...



    Mit Telnet werd ich mich bei Zeit auch mal befassen.
    Allerdings konnt ich nur eine Anleitung bzgl. POP3-Telnet-Befehlen finden, IMAP ist ja etwas komplexer...



    Kennst du vielleicht irgendwo ne Anleitung wie man sich so ein Add-on bastelt, konnt nichts dazu finden.

  • Ach ja, wie kann ich denn die Ordner eines IMAP-Kontos so umbenennen, dass ich keine zusätzlichen hab?
    Ich dacht ich wusste das mal :) aber irgendwie bekomm ich's nicht hin.

  • Hi,


    bei der ersten Suche nach imap in der Wikipedia bin ich ganz schnell auf den RFC 3501 gestoßen. Da steht alles über imap drin. Selbstverständlich auf englisch ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hab ich auch mal überflogen. Aber den Begriff "folder" gibt's da nur 2-mal somit hab ich nicht's gefunden was mein Ordnernamenproblem klärt.


    Oder bin ich da auf dem Holzweg!?