Zeichensatz die 100. (stellt nicht automatisch um)

  • Guten Abend,


    ich habe schon sämtliche Themen durch aber überall die gleiche Thematik.
    Erstmal Bei Ansicht ISO 8859-15 wählen und beide Häckchen weg.


    Wenn das nicht hilft, liegt es an einer falsch codierten Email.


    Das habe ich alles gecheckt und es ist nach wie vor so, dass UTF-8 codierte Emails bei mir mit ISO ausgegeben werden. Umstellung auf UTF-8 zeigt diese richtig an, die andern aber natürlich nicht mehr.


    Ich habe mir auch den Spaß gemacht eine UTF-8 ausgehende Email zu verfassen und diese kan auch als ISO an (bzw. wird als ISO erkannt). Der Betreff ist interessanterweise immer mit Umlauten angegeben.


    Woran kann das sonst noch liegen, wenn selbst die TB Engine "falsch" codiert? Mails von OE haben dasselbe Ergebnis.


    Jemand eine Idee?


    Gruß Carino

  • Ich kann Carinos Angaben nur bestätigen. Die korrekte Darstellung des UTF-8-Codes war einer der Hauptgründe, weshalb ich vor kurzem von Eudora zu TB gewechselt habe, doch nun habe ich beim TB (deutsch, Version 2.0.0.6) denselben Buchstabensalat, da UTF-8 nicht automatisch erkannt wird.
    Der Beweis: unter >Ansicht >Zeichenkodierung ist auch bei UTF-8-kodierten Mails ISO-8859-1 markiert. Hier muss ich jedesmal manuell umstellen, wenn ich eine UTF-8 kodierte Mail lesen will.
    In den Einstellungen habe ich beide Standard-Kodierungen auf ISO-8850-15 gestellt (versuchweise auch auf 8859-1) und die beiden Optionen darunter deaktiviert.
    Es scheint mir eindeutig ein Programmfehler vorzuliegen. Kann es jemand den Programmierern melden?
    Schöne Grüße
    Bloni

  • Hallo und willkommen im Forum.

    Zitat

    Der Beweis: unter >Ansicht >Zeichenkodierung ist auch bei UTF-8-kodierten Mails ISO-8859-1 markiert. Hier muss ich jedesmal manuell umstellen, wenn ich eine UTF-8 kodierte Mail lesen will.


    Dass sollte nicht sein, wenn die Mail richtig deklariert wurde.
    Wenn nicht musst du es eben manuell ändern.



    Zitat

    In den Einstellungen habe ich beide Standard-Kodierungen auf ISO-8850-15 gestellt (versuchsweise auch auf 8859-1) und die beiden Optionen darunter deaktiviert.


    Und die Option darüber? Haken oder kein Haken?
    In diesem Fall der Knackpunkt.


    Poste doch mal die Deklaration einer solchen Mail.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo mrb,


    Danke für Deine schnelle Antwort.


    Die Option "Nachrichten erlauben, andere Schriftarten zu verwenden" habe ich natürlich aktiviert.


    Bei den Mails, deren UTF-8-Format nicht erkannt wird, handelt es sich u.a. um den "Täglichen Spambericht" meines Providers (1und1).


    Ein weiterer Hinweis, den meine Bug-Vermutung stützt: Eudora kann bekanntlich UTF-8 nicht darstellen, aber es gibt ein Plug-in, das UTF-8-Codes in ISO konvertiert (außer in den Betreff-Zeilen). Dieses Plug-in hatte ich installiert, wodurch der Nachrichtentext von UTF-Mails korrekt dargestellt wurde. Doch dieselben Mails, die in Eudora dank dieses Plug-ins korrekt dargestellt werden, erscheinen in TB "kryptisch". Die Deklarierung dieser Mails scheint mir auch völlig korrekt. Hier die einschlägigen Header-Zeilen:


    MIME-Version: 1.0
    Content-Type: text/plain; charset=UTF-8
    Content-Transfer-Encoding: 8bit


    Schöne Grüße
    Bloni

  • Nein das ist kein Bug, der wäre schon längst bekannt.
    Ich bekomme auch regelmäßig falsch deklarierte Mails. Eine zeitlang, war der der Absender permanent Amazon.
    Man erkennt nicht unbedingt eine falsch deklarierte Mail. Offensichtlich ist sie zwar als UTF-8 deklariert worden aber in ISO versendet worden. Das kommt vor. Kontrolliere das doch einfach mit Hilfe von Ansicht, Zeichenkodierung.
    Stelle dort einen anderen Zeichensatz. Dann klicke eine andere Mail an und dann wieder die vorige. Jedesmal müsste sich in dem Menü die Zeichenkodierung ändern.


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Zitat

    Nein das ist kein Bug, der wäre schon längst bekannt.


    Die große Zahl von Beiträgen bzw. Anfragen in diversen Foren zum Problem der unkorrekten Anzeige von UTF-Mails beim TB ist doch Indiz genug, dass hier beim TB ein Problem vorliegt. Dass es nicht nicht "längst bekannt" ist, liegt wohl daran, dass es "offziell" noch nicht wahrgenommen wurde, d.h. noch nicht zu den Entwicklern durchgedrungen ist (UTF-Mails sind ja relativ selten, dass sie beim Testen "vergessen" werden, ist deshalb denkbar). Leider ist es mir nicht gelungen, eine Adresse ausfindig zu machen, über die man den Hinweis an die Entwickler durchgeben könnte.


    A propos "Zeichenkodierung" im Anzeigen-Menü: Diese Option ist keine dauerhafte Einstellung, sie gilt nur für das einmalige Anzeigen einer einzelnen Mail. Sie verrät aber auch, wie bzw. ob der TB die Charset-Anweisung im Header der angezeigten Mail verstanden hat - bei UTF hat er sie einddeutig nicht verstanden.


    Gruß
    Bloni

  • Zitat

    Diese Option ist keine dauerhafte Einstellung,


    das hatte ich auch nicht gesagt, sie dient für mich aber zur Kontrolle der Deklarierung.
    Da ich pro Tag ca. 5 UTF-8 Mails bekomme und die problemlos richtig dargestellt werden, und die wenigen Fälle ( da bim ich anderer Meinung als du)ohne erkennbare Ursache auftreten -bei mir waren es die Amazon-Mails -
    halte ich es nicht für generelles Problem.
    Du kannst aber gerne bei https://bugzilla.mozilla.org/ versuchen, den Bug zu finden, bzw. darauf hinzuweisen, vorausgesetzt, du kannst Englisch gut genug.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Noch etwas, welcher Zeichensatz steht bei dir unter "Schriftarten für"? (in den Einstellungen, Ansicht).


    Falls du bei Bugzilla schreibst, poste mir den Link dorthin zum Verfolgen.


    Editiert: Kontrolliere ebenfalls Rechtsklick auf den betr. Posteingangsordner, Eigenschaften, Allgemein, ob dort ein Haken steht.
    Danke.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Danke für die prompte und unermüdliche Hilfe. Der Hinweis auf "Eigenschaften" des Posteingang-Ordners brachte die Lösung. Dort war in der Tat die Option aktiviert: "Standard allen Nachrichten im Ordner zuweisen (individuelle Zeichenkodierung und autom. Bestimmung werden ignoriert)".


    Häkchen weg und alle Probleme gelöst! Auch die "Zeichenkodierung" im Anzeigen-Menü zeigt nun bei UTF-Mails brav die richtige Kodierung an.


    Ich selbst hatte diese Option bestimmt nicht aktiviert, dazu verstehe ich zuviel von der Materie. Als "Schuldigen" habe ich den Import der Nachrichten aus Eudora in Verdacht, bzw. das dort installierte Plug-in "UTF>ISO".


    Vielleicht / hoffentlich kannst Du den Fund bei weiteren Anfragen verwenden.


    Nochmals danke und schöne Grüße
    Bloni

  • Hallo,
    klar. Bis vor Kurzem war mir dieser Menüpunkt unbekannt und ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass dieser alle anderen Einstellungen außer Kraft setzen kann. Dieser (gut getarnte) Menüpunkt ist sicher gut gemeint um die Einstellung für jeden Ordner separat zu machen, aber sicher auch oft Anlass für unangenehme Erscheinungen, wie bei dir, die einen schon mal zum Kochen bringen können.[IMG:http://img320.imageshack.us/img320/3730/a0370fb.gif]


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw