Fehler bei Antwort auf E-Mails von Absendern mit ß-Zeichen

  • Hallo Forum,
    bin schon seit längerem auf Thunderbird umgestiegen weil ich nen anständigen Spam-Filter brauchte, den Outlook Express nicht hatte. Arbeite jetzt mit Version 2.0.0.6 und bin relativ zufrieden, ein paar Dinge sind mir aber negativ aufgefallen, nämlich:
    Ich kriege oft Mails von Kunden mit Outlook, die haben in meinem Fall zwangsweise die Absenderadresse "Nachname, Vorname <nachname.vorname@url.de>". Wenn ich auf so eine Mail antworte, steht über der Original-Nachricht noch:


    "Nachname, Vorname schrieb:"


    Kein Mensch würde doch sowas sagen! Abgesehen davon, daß das Ding nicht begreift, daß Vor- und Nachname umgedreht sind, steht dahinter noch dieses "schrieb". Das nervt mich jedesmal wenn ich's sehe, da erkennt man den halbseidenen Übersetzer, der schlicht das englische Wort übersetzt hat oder allgemein war die tolle "Community" zu faul, hier die nötige kompliziertere Lösung anzuwenden. Und dieses Behinderten-Deutsch ist mir vor Kunden jedesmal so peinlich, daß ich den ganzen Satz gleich lösche. Da schreibe ich zehn Mails am Tag und ärgere mich zehn Mal. Wenn's nach mir ginge, stünde da nur "Original-Nachricht" wie bei Outlook und fertig.


    Dann ist unter den Leuten, denen ich regelmäßig schreibe, auch eine Person, die im Nachnamen ein ß hat. Antworte ich auf Mails von der, landen oben bei den Empfängern zwei Zeilen: Einmal der Nachname allein auf weiter Flur, dann als zweiter Empfänger ihr Vorname mit der richtigen Email-Adresse dahinter. Also ergibt eine Antwort an die Person "Nacßname, Vorname <nacssname.vorname@url.de>" folgendes bei den Empfängern:


    An: Nacßname
    An: Vorname <nacssname.vorname@url.de>


    und der besagte "schrieb"-Satz lautet dann nur "Nacßname schrieb", was sich reichlich förmlich anhört.


    Eine letzte Sache ist noch, daß beim Vorkommen des Kommas im Namen des Empfängers unbedingt Anführungszeichen aussenrum gesetzt werden, so als würde ich einer Person schreiben, die ein Alias verwendet, oder einen Künstlernamen.
    Ich nehm an, daß meine Sache sehr speziell ist, aber ich bin halt in der nachteiligen Position, von so formatierten Absenderadressen ziemlich viele Mails zu kriegen.


    Was sollte ich tun?