Installation von thundrebird auf linux

  • Hallo,
    Ich bin ein totaller Neuanfänger auf linux und weiß nicht wie man überhaupt Sachen auf linux installiert. :oops:
    logisch das ich deshalb auch nicht weiß wie man Thunderbird auf linux installiert kann mir da irgendjemand helfen :?:


    Ich bedanke mich schonmal im vorraus

  • Hi dragon26,


    ja klar könnte ich dir das erklären. Nur meine gute alte Glaskugel verrät mir nicht, was du für ein "Linux" benutzt. Und so viele Distributionen es gibt, so viele unterschiedliche Möglichkeiten der Installation von Programmen gibt es.
    Auch weiß ich nicht, in welcher Form du dir den TB geholt hast. Vermutlich als .rpm.


    Mein Vorschlag: Schau dich intensiv auf einem für deine Distribution laufenden Forum um. Du lernst dort viel mehr, als irgend jemand hier gewillt ist, einem Linux-Anfänger zu erklären. Das wird sonst eine Übung, die sich über Monate hinzieht ... .


    Beispiel für ein Forum: Du nutzt SUSE ==> http://www.linux-club.de
    Und noch ein Hinweis: Bevor du dort etwas fragst, informiere dich! Lese die entsprechenden Beiträge, nutze die Suchfunktion!
    Gerade in einem Linux-Forum bekommst du immer eine Antwort. Aber du bekommst eine "dumme Antwort", wenn du etwas fragst, was aus den FAQ oder im Forum leicht herauszulesen ist.


    Solltest du weitergehende und spezielle TB-Fragen haben, bist du hier jederzeit gern gesehen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,



    "Peter_Lehmann" schrieb:

    Auch weiß ich nicht, in welcher Form du dir den TB geholt hast. Vermutlich als .rpm.


    echt? Ich hab neulich mal danach gesucht - da gabs nur eine tar.gz die man nur auspacken musste - bei Firefox hab ich auch nach einem rpm-Paket gesucht aber hier das gleiche Spiel - nicht dass ich das unbedingt gebraucht hätte. Aber evtl. klappt bei den rpm-Paketen mal das Standard-setzen als Standard-Browser bzw. Standard-Mail-Client. Die Linux-Version die ich hier verwende ist eine alte Mandrake 10.1 - Version. Was neueres geht auf die uralt-Kiste die ich dafür requiriert habe nicht rauf.
    Zumindest auf der offiziellen Seite gibts kein rpm (hier mal die Firefox-Seite)
    [IMG:http://img208.imageshack.us/img208/5503/linuxverszv2.jpg]


    und hier die Thunderbird-Seite:


    [IMG:http://img521.imageshack.us/img521/9435/thunderlinuxuo5.jpg]


    also rpms müssten dann wohl von den Distributoren erstellt und angeboten werden, oder?


    schöne Grüße


    Toolman

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro

  • Egal welche Distribution du verwendest würde ich dir empfehlen Thunderbird aus den mitgelieferten Repositories zu installieren. Diese sind für die jeweilige Distribution vorbereitet und Thunderbird sollte bei den meisten Distris standardmäßig enthalten sein.


    Gerade wenn du dich neu mit Linux auseinandersetzt, würde ich dir nicht empfehlen, Software manuell zu installieren.


    Gruß

  • Hallo Baakoo,


    in meinem Fall (würde mich ja auch nicht gerade als Linux-Experte bezeichnen) ging das ja gar nicht, da bei der alten Distribution gar kein Thunderbird dabei war(Firefox glaub ich auch nicht). Außerdem sind die dort enthaltenen Versionen(wenn vorhanden) meistens schon relativ alt. Interessant wäre für mich z.B. was Firefox bzw. Thunderbird versucht zu ändern, wenn man den Browser oder Mailclient als Standard setzt. In Windows ist mir das ja klar, aber in Linux muss es ja auch eine Möglichkeit geben, sonst würde es diese Frage ja auch gar nicht geben.


    So gibt es bei einigen Distributionen eine /usr/bin/x-www-browser dort könnte man


    Selection Alternative
    -----------------------------------------------
    1 /usr/bin/firefox


    setzen, aber das gibt es nicht überall (bei mir gibt es dort nur ein Shell-Script das www-browser heißt und eine deutlich andere Syntax hat als das unter


    http://wiki.ubuntuusers.de/Alternativen-System
    beschriebene x-www-Browser - aber ich habe ja auch kein ubuntu sondern ein altes Mandrake und müsste warscheinlich, nur um diesen Punkt zu ändern eine sehr zeitaufwendige Suche nach der richtigen Einstellungsdatei vornehmen.... :shock: Da ich an dem Ding nur zum Spaß mal alle 2 Wochen sitze, ein unverhältnismäßiges Unterfangen. Und als Anfänger in Sachen Linux würde ich mich auch nicht unbedingt sehen - eher als gelegentlicher Anwender mit ein paar unterschiedlichen Linux-Systemen (hab ja noch ein paar kleinere mini-Linux-Boxen wie z.B. eine NSLU2 mit uNSLUg drauf)



    schöne Grüße


    Toolman

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro

  • Na, dann will ich doch noch mal was dazu schreiben.


    1.)
    Ich habe ihm ganz bewusst nicht die Befehle zur Installation eines rpm (=> 2.) bzw. zum Entpacken gegeben. IMHO bringt das absolut nichts. Linux muss man VERSTEHEN, und nach spätestens zwei Stunden stöbern in einem Forum kann er den TB auch unterLinux installieren. Ich bin absolut überzeugt, dass er davon mehr hat.


    2.)
    Klar gibt es TB und FF auch als rpm. Zumindest für SUSE, für die anderen Distributionen habe ich mich noch nicht interessiert. Ich nutze konsequent smart, und habe mir dort alle erforderlichen Channels eingebunden. Da konnte ich schon manchen WinDOSen-Freund vor Neid erblassen sehen, wie man mit vier Klicks sein komplettes System einschließlich fast aller Anwendungen updaten kann ... .
    Hier ist der Link: http://software.opensuse.org/download/mozilla/openSUSE_10.2/


    Und genau der Einsatz von smart ist auf http://www.linux-club.de so hervorragend erklärt, weshalb ich dragon auf diese Spur geschickt habe.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • also ich benutze suse linux 10.1 und das TB habe ich als .tar.gz ich hab keine ahnung was .tar.gz überhaupt ist

  • ich habe mir ja schon ganz viel gedownloadet aber ich weiß immernoch nnicht wie man auch nur ein teil installiert
    java hab ich auch als tar.gz. und ich weiß einfach nicht wie man das installiert. Bie java war da zwar eine erklärung aber ich hab nix dafon kapiert, nur banhof
    und TB war bei mir auch nicht schon drauf als ich mir linux gemacht habe und ich wolte mitr TB auch als Standart Mailer einrichten

  • ich muss mich korrigieren java hab ich als rpm.bin allerdings hab ich auch dafon keine ahnung und trozdem habe ich jedemenge lz tar.gz. und bei beiden weiß ich nicht wie man es installiert

  • Hi,


    du kannst jetzt gern noch 100x posten, was du alles nicht weißt. Dass du (noch) absolut nichts weißt, ist auch völlig normal, denn unter Linux ist auch alles (fast) völlig anders als unter Windows. Aber glaube mir, es wird dir hier niemand eine Schritt-für-Schritt-Anleitung geben, wie du mit Linux arbeiten sollst.
    Deshalb noch ein letztes mal meinen Hinweis: Gehe zu http://www.linux-club.de und belese dich dort. Du kannst mir glauben, sämtliche (!) Probleme, die du jetzt hast, hatten schon viele vor dir und dort findest du sie wieder - und auch die Antworten darauf.


    Linux ist sehr gut dokumentiert. Zu fast jedem Programm gibt es eine man-page, also eine Beschreibung. Und es gibt unendlich viele Bücher über unser Betriebssystem. Wobei ich dir wärmstens "den Kofler" empfehle. Selbst ich, der schon viele Jahre mit Linux arbeite, schlge dieses Buch immer wieder auf. Für Anfänger reicht auch meistens schon eine "PC-W*** - Linux" oder ein anderes Heft.


    Ich will dir jetzt nicht den Mut nehmen. Aber ganz allein und ohne Literatur (Buch, Heft oder Forum) wirst du einen vernünftigen Einstieg in Linux nicht hin bekommen. Und noch viel besser ist es, wenn es bei dir in der Nähe eine Linux-usergoup gibt. Dort bist du auch als Anfänger immer willkommen.
    Und glaube mir, wenn du erst die Grundlagen verstanden hast, dann wirst du mit Linux genau so sicher umgehen können, wie mit Windows.


    rpm: ist ein Installationspaket, ähnlich wie eine install.exe, starte es doch mal aus dem Konqueror
    tar.gz: ist ein gezipptes Dateiverzeichnis, es wird entpackt und an eine bestimmte Stelle kopiert


    Viel Erfolg!


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!