Beantworten von digital unterschriebenen Emails

  • Hallo zusammen,


    standardmäßig verschicke ich meine Emails mit Digitaler Signatur. Alle Empfänger können diese Emails auch lesen.


    Einige Wenige jedoch haben mich gebeten, die Emails an sie ohne Digitale Signatur zu schicken, weil sie diese Emails - vermutlich über die Antworten-Funktion - nicht beantworten können. Einzige Information dazu: "Ohne ID" ist Antworten nicht möglich.


    Ich würde diesen Empfängern gerne sagen, was sie tun müssen/sollten, um meine digital signierten Emails beantworten zu können.


    Wer kann mir helfen?


    Dank und Gruß
    Gerhard

  • Hi Gerhard,


    viele Mailprogramme wollen die Mail so beantworten, wie sie selbige erhalten haben. Also verschlüsselt und/oder signiert. U.a. auch Thunderbird.
    Wenn der "Beantworter" keine ID hat, geht das nicht. ==> beim Beantworten diese Funktionen einfach abschalten.
    Nähere Hinweise kann ich natürlich nur geben, wenn ich deren Mailprogramm kenne.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    "Peter_Lehmann" schrieb:

    Wenn der "Beantworter" keine ID hat, geht das nicht. ==> beim Beantworten diese Funktionen einfach abschalten.


    wie sieht denn eine solche Funktion aus? Hast du eine Möglichkeit, mir als Beispiel mal einen Screenshot zu geben?

    Zitat

    Nähere Hinweise kann ich natürlich nur geben, wenn ich deren Mailprogramm kenne.


    Kannst Du mir diese Hinweise für eine Freenet-Adresse geben?


    Lieben Dank
    Gerhard

  • Hi Gerhard,


    > wie sieht denn eine solche Funktion aus? Hast du eine Möglichkeit, mir als Beispiel mal einen Screenshot zu geben?
    Ja, wie denn, wenn ich das Mailprogramm nicht kenne?
    Und selbst wenn, dann würde ich dieses nur wegen des Screenshots garantiert nicht installieren.


    Du hast zum Bsp. im TB den S/MIME-Button. Rechts daneben den kleinen Pfeil. Dort drauf, und dann kannst du festlegen, ob du verschlüsselt und signiert senden willst. Das gleiche kannst du auch im Menue machen.


    Du siehst auch bei so ziemlich jedem Mailprogramm, mit welcher Sicherheit es senden soll. Und zwar auch direkt im Editorfenster. Bei manchen Programmen kann man direkt auf das Icon klicken, um die Verschlüsselung/Signatur abzuschalten.


    Klar ist das von manchen Nutzern zu viel verlangt ... .



    > Kannst Du mir diese Hinweise für eine Freenet-Adresse geben?
    Nö! Das hat doch absolut nichts mit der Art der Adresse zu tun.
    Es kann natürlich sein, dass der Empfänger seine Mails mit Webmail <grusel> verschickt. Aber auch dort muss es eine Möglichkeit geben, eine nicht mögliche (weil keine ID ...) Verschlüsselung/Signatur abzuschalten. Könnte mir sogar vorstellen, dass man das generell abstellen kann.
    Aber um das zu testen, lege ich mir keinen freenet-Account zu und mache Webmail <grusel> :-)




    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    herzlichen Dank für Deine ausführliche Antwort.


    "Peter_Lehmann" schrieb:

    Und selbst wenn, dann würde ich dieses nur wegen des Screenshots garantiert nicht installieren.


    Das kann ich gut verstehen.


    Zitat

    Klar ist das von manchen Nutzern zu viel verlangt ... .


    Das ist nun mal das Kernproblem - wenn der Empfänger sich nicht damit auseinander setzen will...


    Zitat

    Könnte mir sogar vorstellen, dass man das generell abstellen kann.
    Aber um das zu testen, lege ich mir keinen freenet-Account zu und mache Webmail <grusel> :-)


    Auch hier Verständnis pur.


    Ciao und lieben Gruß
    Gerhard