Thunderbird konfigurieren für die Zusammenarbeit mit Jaws

  • Hallo.


    Nach langer Zeit schreibe ich auch mal wieder hier. Der Grund ist, dass ich meine Eltern endlich so weit hab, dass sie TB 2.0.* ausprobieren wollen (Killerargument Junkfilter). Der kann mit Jaws 8 zusammenarbeiten, allerdings sind noch ein paar Korrekturen nötig, und manche Sachen gehen auch einfach nicht problemlos. Hier nun eine kleine Sammlung von Tipps:


    Die Nachrichten-Schnellsuche und die Schnelleinstellungen für die Ansicht stören Jaws irgendwie, also zumindest diese beiden Teile, oder gleich die ganze Symbolleiste entfernen (kann ein Blinder allerdings nicht alleine machen).


    Jaws kann in TB nicht richtig zwischen gelesenen und ungelesenen Mails unterscheiden, außerdem kommt es mit TBs Anhang-Anzeige nicht klar. Ersteres ist vergleichsweise egal, da man neue Nachrichten ohnehin mit n suchen kann (Jaws liest den Status der Mail nach nicht erkennbaren Regeln manchmal vor und manchmal nicht). Für das zweite Problem gibt es einen Workaround (selbstausgedacht, *ganzstolzbin*). Hierbei legt man einen Filter an, der bei Bedarf ein Schlagwort namens "Anhang" setzt, dieses wird dann von Jaws vorgelesen. Eine detaillierte Anleitung für Blinde zum Selbermachen will mein Vater noch an die Jaws-Mailingliste schicken, bei Bedarf kann sie bei mir per PN angefordert werden. Da die Anleitung ziemlich lang ist, hier die Zusammenfassung:
    Zuerst legt man ein neues Schlagwort namens "Anhang" an. Dann legt man einen Filter an, um dieses Schlagwort zu setzen. Hierbei muss man erstmal "Content-Type" als Kopfzeile, anhand deren Inhalt gefiltet wird, anlegen. Die Bedingung lautet dann: "Content-Type" "enthält" "boundary="" (geht vermutlich auch nur mit "boundary" als Inhalt, bin jetzt aber zu faul, um das auszuprobieren). Als Aktion lässt man das Schlagwort "Anhang" setzen.
    Damit Jaws das auswerten kann, muss jetzt noch die Spalte "Schlagworte" in der Mailübersicht aktiviert werden und nach vorne gezogen werden (kann nur ein Sehender, da auch beim Spaltenauswählen und -ziehen die Maus gebraucht wird). Jaws liest dann zuerst das Schlagwort vor (also z.b. "Anhang Sie haben gewonnen etc."), bei mehreren Schlagwörtern werden alle nacheinander vorgelesen. Allerdings werden bei dieser Methode auch z.B. *.gif-Dateien als Anhang klassifiziert, auch wenn man sie bei vereinfachtem HTML nicht als Anhang sieht (bei Reintext meines Wissens aber sehr wohl), also nicht von irgendwelchen vermeintlichen Fehlern verwirren lassen.


    Umständlich ist allerdings die Suche von Nachrichten. Da die Schnellsuche Jaws stört, muss die "große" Suche genutzt werden, die mein Vater für etwas umständlich hält, da sehr oft mit Tab weitergesprungen werden muss, um zum Ziel zu kommen. Aber an sich funktioniert sie anstandslos. Schlechter sieht es bei der Suche in Mails aus. Hierbei erkennt Jaws die Markierung nicht, wenn TB ein Wort gefunden hat. Mein Vater will jetzt noch irgendeine Jaws-interne Variante ausprobieren.


    Im TB meiner Eltern habe ich auch einige Erweiterungen installiert (dürfte auch für Blinde selber machbar sein):
    AddressContext und Contacts Sidebar, weil meine Eltern OE benutz(t)en; den Attachment Extractor, Delete Junk Context Menu, das deutsche Wörterbuch, Folderpane Tools, PrintingTools und Unselect Message, weil sie einfach praktisch sind; Change quote and reply format, weil sich damit am einfachsten das ungewollte Beantworten mit HTML verhindern lässt; ImportExportTools (Mboximport enhanced), MR Tech Local Install und No New Window on Double Click, weil das das Einrichten und Eingreifen in Notfällen für mich vereinfacht. Bis jetzt arbeiten sie alle problemlos mit Jaws zusammen.


    Soweit erstmal, wenn sich noch irgendwas neues ergibt, werd ich das hier ergänzen.


    Gruß, Katha.