about:config -> migration_directory

  • Tach wohl


    Ich möchte gerne die about:config-Funktion "profile.migration_directory" dahingehend nutzen, dass Thunderbird standardmässig an einem bestimmten Ort nach der profiles.ini sucht. Eigentlich sollte dies auch mit "profile.migration_behaviour = 2" und "profile.migration_directory = pfad" funktionieren.
    Aber nachdem ich das ganze mehrmals relativ und absolut ausprobiert habe und es immer noch nicht geklappt hat, muss ich euch belästigen und um Rat fragen.


    Habe ich was falsch verstanden? Muss ich das anders machen?


    Bitte um Hilfe! :D


    EDIT: Thunderbird Version 2.0.0.*

  • Hallo,


    leider hab ich keine Erfahrung mit dem, was du da versuchst.


    Es wäre aber evtl. hilfreich, wenn du sagst, wofür du das eigentlich machst. Evtl. gibt es ja einen anderen Weg zum Ziel.

  • Ich möchte Thunderbird gerne in der Schule nutzen. Jedoch werden dort die Benutzerordner (Eigene Dateien, Anwendungsdaten) bei jedem Login lokal neu erstellt und beim Logout wieder gelöscht. Unsere Daten können wir auf einem virtuellen Netzlaufwerk speichern. Dort habe ich auch den Thunderbird installiert. Da dieser nicht vorinstalliert ist, ergeben sich zwei Probleme:
    1. Der Profiles-Ordner wird gar nicht erstellt.
    2. Dieser würde jedes Mal leer erstellt werden.


    Eine tolle andere Lösungen gebe es schon: Man verknüpfe das User-Profile auf das virtuelle Netzlaufwerk, was sowieso klüger wäre (Ich kann mich noch gut an das Gejaule wegen verschwundenen Daten erinnern). Dann würden auch User-eigene Programme sauber arbeiten.
    Aber: Wer unseren Admin dazu bringt, das zu machen, dem zahl ich ein Eis oder einen Kaffee, je nach Vorliebe.

  • Ja, da dank ich mal schön! Wusste gar nicht, dass es da ne spezielle Version gibt. Das kommt halt davon, wenn man nie bei Thunderbird vorbeischaut ;)


    Naja, eben, unser Admin. Ich weiss nicht, was der sich jeweils überlegt...

  • Man könnte auch die Profiles.ini über ein Anmeldescript neu generieren lassen.


    Unter Windows z.B. mit


    Code
    1. Echo [General] >"%appdata%\Thunderbird\profiles.ini"
    2. echo StartWithLastProfile=1 >>"%appdata%\Thunderbird\profiles.ini"
    3. echo. >>"%appdata%\Thunderbird\profiles.ini"
    4. echo [Profile0] >>"%appdata%\Thunderbird\profiles.ini"
    5. echo Name=Profil1 >>"%appdata%\Thunderbird\profiles.ini"
    6. echo IsRelative=0 >>"%appdata%\Thunderbird\profiles.ini"
    7. echo Path=H:\Thunderbird >>"%appdata%\Thunderbird\profiles.ini"
    8. echo Default=1 >>"%appdata%\Thunderbird\profiles.ini"


    das ganze als tbprofile.cmd abspeichern und z.B. mit call tbprofile.cmd aus dem Anmeldescript aufrufen. In dem oben genannten Beispiel liegt das Profil (der Pfad zur prefs.js des Profils) von Usersicht auf H:\Thunderbird.


    und das wichtigste zum Schluß: Krieg ich jetzt ein Eis? :lol: :lol:


    schöne Grüße


    Toolman


    Edit: es geht auch etwas einfacher: Erstelle die Profiles.ini einmal und lege sie in einen Ordner auf den jeder Zugriff hat.... dann kannst du die Profiles.ini entweder jedes mal nach %appdata%\Thunderbird kopieren lassen oder über Type %Pfad zur Datei%\profiles.ini >"%appdata%\Thunderbird\profiles.ini schreiben lassen.

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro