"Identische" Mails, anderer X-UIDL-Header

  • Holdrio.


    Version 2.0.0.9 (20071031), XP SP-2, Protokoll POP3


    Welche Bedeutung hat der X-UIDL-Header? Die Suche hier und in der Doku verläuft noch ergebnislos.
    Ich habe in meinem empfangenen E-Mails jetzt mindestens zwei, die mich auf eine private Nachricht in einem (anderen) Forum aufmerksam machen, aber den gleichen Sendezeitpunkt und die gleiche Message-ID enthalten. Ein Unterschied besteht im Wert des X-UIDL-Headers. Die erste dieser E-Mails habe ich gestern morgen normal wahrgenommen. Heute morgen gesellte sich dann die zweite Mail dazu.


    Ich nehme jetzt an, dass Thunderbird die E-Mail verdoppelt, oder wieder eine Absonderlichkeit des E-Mail-Systems verantwortlich ist. Daheim rufe ich das gleiche Konto mit IMAP ab, hier (auf Arbeit) über POP3, lasse aber die Mails auf dem Server. Es sind mir allerdings gestern nach Feierabend noch keine doppelten E-Mails aufgefallen.


    Cheerio.


    Edit: Detail ergänzt

  • Zitat

    X-UIDL stammt von dem POP3 Befehl UIDL (unique identifier listing), der eine Liste der unique IDs anfordert und wird üblicherweise von POP3 Servern angehängt. Hierdurch kann der Client vermeiden, bereits kopierte Mails ein weiteres mal downzuloaden, falls "Mails auf dem Server lassen" gewählt wurde. An einem Server eintreffende Mails sollten demzufolge den X-UIDL Header nicht enthalten! Spammer versuchen jedoch teilweise, durch Setzen des X-UIDL Headers ein mehrmaliges Downloaden der selben Mail zu erreichen, wodurch die Lesewahrscheinlichkeit steigt.


    http://www.gurusheaven.de/security/email_know_how.htm


    Es scheint jedoch Server zu geben, die insbesondere bei aktivierter Spamfilterung auf dem Server die X-UIDL verändern, was Probleme gibt, wenn man in TB die Einstellung "Nachrichten auf dem Server belassen" hat, z.B. bei 1&1.


    Du könntest testen, indem du z.B. bei deinem POP-Abruf die o.g. Option deaktivierst. Dann macht aber auch dein IMAP-ZUgang keinen Sinn.


    Vielleicht wäre es auch sinnvoller, von beiden PCs per IMAP zuzugreifen.

  • Zitat von "allblue"

    Vielleicht wäre es auch sinnvoller, von beiden PCs per IMAP zuzugreifen.


    Danke allblue!


    Nachdem ich bereits andere Beobachtungen nicht gut deuten kann, wenn ich die Protokolle "mische", werde ich wohl deinem Vorschlag folgen und konsequenter mit IMAP "arbeiten" (wie das im Foren-Jargon wohl heißt). Unangenehme Nebenwirkungen sind davon kaum zu erwarten.


    Gut.
    Dann liegt die Ursache also beim oder auf dem Server. Da kann man dann sonst nichts machen.


    Cheerio