Problem mit Virus

  • Guten Tag. Vor einiger Zeit habe ich zwei Mails bekommmen (in TB 2.0.0.9) von der "angeblichen" Volksbank. Hab natürlich nicht geglaubt, dass es die richtige ist und mir war klar, dass das Phishing wird. Aber ohne dass ich etwas angeklickt habe meldete mein AntiVir, dass es Trojaner gefunden wurde. Hab ich löschen lassen und gut. Die Mail als Junk einsortiert usw.. Aber jetzt, immer wenn ich ne Mail bekomme die als Jung eingestuft wird kommt folgende Meldung:
    [IMG:http://img529.imageshack.us/img529/3831/virustf4.jpg]
    Also wird der Kram wohl noch irgendwo sein und löschen kann ich das Ding ja nicht.. Jemand ne Idee was ich tun kann?


    Vielen Dank =)
    mfg.

  • Hallo und willkommen im Thunderbird-Forum, Felidae!

    Zitat


    Jemand ne Idee was ich tun kann?

    Ja.









    Ach so: Rechtsklick auf den Ordner>komprimieren und nochmal Rechstklick>Eigenschaften>Index wiederherstellen
    Und das bei den Ordnern , in denen die Mail war, Posteingang und Junk und evtl Papierkorb


    Und dann mal in die Dokumentation reinsehen und nachlesen, warum das so ist und wie das so mit einem Virenscanner eingestellt sein sollte
    Ordner werden immer größer - Ordner komprimieren


    Antivirus-Software - Datenverlust droht!

  • Hi, danke für deine Antwort.


    Zu dem ersten Link:
    Wenn ich das richtig verstehe brauche ich nur die Funktion zu aktivieren, dass die Ordner automatisch komprimiert werden bei mehr als 100KB um Speicherplatz zu sparen. Das sollte ja den selben Effekt haben wie wenn ich das manuell mache und so wird das ganze sogar in regelmäßigen Abständen ausgeführt und ich muss mich um nichts mehr kümmern. Sehe ich das so richtig?


    Zu dem zweiten Link:
    Ja, das habe ich schonmal gelesen. Ich lasse zwar die Ordner nicht ausschließen aber hab schon seit Anfang an die Funktion für das Überprüfen in der Quarantäne aktiviert.


    mfg.

  • Hallo und guten Morgen,


    es ist richtig, dass das automatische Komprimieren den gleichen Effekt hat, aber bedenke: lasse wenigstens die Funktion des vorherigen Nachfragens aktiv (das wird vor dem Komprimieren immer nachgefragt?), weil vor dem Komprimieren kann man dann noch mal überlegen, ob man vielleicht eine Mail versehentlich gelöscht hat und könnte diese noch retten ;)
    Zum zweiten Link: Wolfs Nachhaken ist richtig und wichtig: schön, dass Maisl im temp. Speicher gescannt werden (wobei das nichts mit Quarantäne zu tun hat), aber wenn der Scanner im Profil irgendwas nicht mag...
    Denn das meinen viele:

    "rum" schrieb:


    weil es lange Zeit gut geht. Aber irgendwann ist bei den meist automatischen, mehrfach wöchentlich erstellten Virendefinitionsdaten-Updates der Antivirussoftwarehersteller ein klitzekleiner Ausschnitt dabei, der mit einer Deiner Mails übereinstimmt oder die prefs.js nicht mag. Die Mail enthält somit nicht unbedingt einen Virus (oder es ist tatsächlich ein neu entdeckter Virus) oder ist ein bösartiger Script, aber je nach Virenscannereinstellung ist sie dann trotzdem gelöscht oder in Quarantäne. Also erstmal fort. Und mit Ihr alle anderen Mails dieses Ordners, da der Thunderbird alle Mail eines Ordners "am Stück" speichert. (So will es das MBox-Format) Siehe auch http://www.thunderbird-mail.de…e_-_Datenverlust_droht%21 Und wenn es die prefs.js erwischt hat, leidet Dein TB an Gedächtnisschwund im Bezug auf Konten und deren Einstellungen.


    Und deshalb:


    - Virenscannern das scannen der Profile verbieten
    - Mails nicht im Posteingang lagern sondern auf Unterordner verteilen (dafür hat TB einen excellenten, (fast) frei anpassbaren Filter)
    - die regelmässigen Backups gut verstauen (Du machst doch Backups, gell?)