keine mails nach upgrade von 1.5 nach 2.0

  • hallo,


    ich habe den neuen portable TB über den alten installiert. jetzt sind meine mails verschwunden. lightening, die konten und das adressbuch sind jedoch da.


    mlg


    patrick

  • Hi patrick, willkommen im Thunderbird-Forum!


    Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass nach Updates, insbesondere bei Versionssprüngen, die Indexdateien derartige Fehler verursachen. Da hilft dann die "FAQ: Korrupte Indexdateien". Ich würde daraus gleich den Tipp für v1.5.x (Löschen der *.msf bei geschlossenem TB) befolgen, denn der für v2.0.x funktioniert nicht immer.


    Gruß, Sünndogskind_2

  • hallo sünndogskind,


    du, das habe ich eben gemacht, aber es ist immer noch nichts vorhanden. kann es sein dass die installation meine ordner gelöscht hat?


    mlg


    patrick


    "Sünndogskind_2" schrieb:

    Hi patrick, willkommen im Thunderbird-Forum!


    Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass nach Updates, insbesondere bei Versionssprüngen, die Indexdateien derartige Fehler verursachen. Da hilft dann die "FAQ: Korrupte Indexdateien". Ich würde daraus gleich den Tipp für v1.5.x (Löschen der *.msf bei geschlossenem TB) befolgen, denn der für v2.0.x funktioniert nicht immer.


    Gruß, Sünndogskind_2

  • Nein, das kann nicht sein. Eine Neuinstallation des Thunderbird-Programms berührt die Daten im TB-Profil wegen der strikten Trennung von Programm und Daten niemals. Wenn ein gültiges Profil aus einer vorherigen Installation vorhanden ist, wird dieses i.d.R. mit allen Konten, Einstellungen, Add-Ons usw. übernommen. Sollten bei einem Versionssprung inkompatible Erweiterungen vorhanden sind, merkt TB das bei der Installation und deaktiviert sie automatisch, so dass auch dadurch keine Fehler auftreten können. Wie vorhin gesagt, machen allerdings die Indexdateien manchmal Probleme.


    Ich an deiner Stelle würde jetzt mal nachschauen, was im Profilverzeichnis vorhanden ist. Die Maildateien "Inbox", "Sent" usw. kann man mit einem Texteditor einsehen. Wurden die *.msf bei geschlossenem TB wirklich gelöscht? Wenn überhaupt nichts mehr hilft, wäre ein neues Profil einzurichten und die Mails aus dem alten Profil zu übernehmen. Das sollte aber wirklich als letzte Möglichkeit gesehen werden.


    Infos:
    "Das Profil-Verzeichnis finden"
    "Die Dateien im Profil kurz erklärt"

  • "Sünndogskind_2" schrieb:

    Nein, das kann nicht sein. Eine Neuinstallation des Thunderbird-Programms berührt die Daten im TB-Profil wegen der strikten Trennung von Programm und Daten niemals. Wenn ein gültiges Profil aus einer vorherigen Installation vorhanden ist, wird dieses i.d.R. mit allen Konten, Einstellungen, Add-Ons usw. übernommen. Sollten bei einem Versionssprung inkompatible Erweiterungen vorhanden sind, merkt TB das bei der Installation und deaktiviert sie automatisch, so dass auch dadurch keine Fehler auftreten können. Wie vorhin gesagt, machen allerdings die Indexdateien manchmal Probleme.


    Ich an deiner Stelle würde jetzt mal nachschauen, was im Profilverzeichnis vorhanden ist. Die Maildateien "Inbox", "Sent" usw. kann man mit einem Texteditor einsehen. Wurden die *.msf bei geschlossenem TB wirklich gelöscht? Wenn überhaupt nichts mehr hilft, wäre ein neues Profil einzurichten und die Mails aus dem alten Profil zu übernehmen. Das sollte aber wirklich als letzte Möglichkeit gesehen werden.


    Infos:
    "Das Profil-Verzeichnis finden"
    "Die Dateien im Profil kurz erklärt"


    also der ordner inbox.sbd ist vorhanden und alle meine angelegten ordner sehe ich dort und nach deren grössen zu urteilen ist alles da:) ich habe mit der F3 Taste alle *.msf dateien aufgespürt und verschoben. aber ist immer noch nichts da...

  • Gibt es oberhalb des Verzeichnisses "Inbox.sbd" eine Datei mit dem Namen "Inbox"? Die ist unbedingt erforderlich, damit in TB Unterordner des Posteingangs angezeigt werden. Eventuell hast du sie durch ein Cleanup-Programm oder sonstwie löschen lassen. Sowas passiert manchmal, wenn Maildateien (hier "Inbox" = Posteingangsordner) selber keine Mails enthalten und daher Null Byte groß sind. Wenn das der Fall ist, erstelle bei geschlossenem TB mit Hilfe eines Texteditors eine Datei "Inbox" an entsprechender Stelle.

  • "Sünndogskind_2" schrieb:

    Gibt es oberhalb des Verzeichnisses "Inbox.sbd" eine Datei mit dem Namen "Inbox"? Die ist unbedingt erforderlich, damit in TB Unterordner des Posteingangs angezeigt werden. Eventuell hast du sie durch ein Cleanup-Programm oder sonstwie löschen lassen. Sowas passiert manchmal, wenn Maildateien (hier "Inbox" = Posteingangsordner) selber keine Mails enthalten und daher Null Byte groß sind. Wenn das der Fall ist, erstelle bei geschlossenem TB mit Hilfe eines Texteditors eine Datei "Inbox" an entsprechender Stelle.


    also, eine solche datei mit namen inbox ist in der tat vorhanden im übergeordneten ordner namens Local Folders. der ist bei mir sogar 306MB gross. die datei hat allerdings keine erweitrerung. ich weiss nicht ob das so sein soll?
    ThunderbirdPortable>Data>Profile>Mail>Local Folders ist der pfad.

  • "enz" schrieb:

    also, eine solche datei mit namen inbox ist in der tat vorhanden im übergeordneten ordner namens Local Folders. der ist bei mir sogar 306MB gross. die datei hat allerdings keine erweitrerung. ich weiss nicht ob das so sein soll?.


    Das soll nicht nur so sein sondern das muss so sein. Die Datei "Inbox" (das ist eine Mbox-Datei ohne Typendung) und die dauzugehörige Datei "Inbox.msf" bilden den TB-Ordner "Posteingang". 306 MB deutet bei einer Inbox-Datei darauf hin, dass der Posteingang sehr viele und/oder sehr große Mails enthält, oder gilt 306 MB für das gesamte Verzeichnis "Local Folders"? Ich bitte dich um größere Präzision in deinen Aussagen.


    Wurde der Posteingangsordner kürzlich mal komprimiert? Wenn ja, dann betrifft diese Größe ungelöschte Mails. Insbesondere in diesem Fall halte ich 306 MB für zu viel. Man bewahrt schließlich seine Snailmails (Briefpost) auch nicht dauerhaft im Hausbriefkasten auf, sonderen nimmt sie heraus und verteilt sie auf die verschiedensten Aufbewahrungsorte (Schubladen, Schuhkartons oder Akten-Ordner) und putzt von Zeit zu Zeit den Kasten aus. In TB entspricht letzteres dem "Ordner komprimieren".


    Ich würde jetzt mal mit Hilfe eines Texteditors prüfen, ob die Datei "Inbox" etwas Sinnvolles enthält oder ob sie - eventuell durch einen unkontrollierten Virenscanner - komlett zerschossen ist. Mails sind in einer intakten Mbox-Datei leicht erkennbar. Lass dich dabei nicht durch undefinierbare Blöcke hinter einzelnen Mails verwirren. Das sind kodierte Anhänge. Kannst du etwas Vernünftiges erkennen? Lösche nochmals die Inbox.msf.

  • tja, weisst du, es gibt halt verschiedene menschen. früher habe ich auch alles unnütze gekübelt. ich behalt alles und organisier es in subordnern. wie auch leo la porte und wolfgang back, da bin ich wohl in bester gesellschaft. ausserdem kommunizier ich viel mit musikdateien als musiker. auch die lass ich extra in gesendete objekte als zusätzliches backup. wo muss ich präziser sein. bei der verzeichnisstrukturaufzählung? ich benutze bitdefender als av.

  • "enz" schrieb:

    ich benutze bitdefender als av.


    Das kann bei richtiger Konfiguration dieses Programms - wovon ich ausgehe - kein Problem sein.


    Du bedienst dich leider einer nicht regelgerechten deutschen? Sprache und besonders in deinem letzten Posting eines mir unbekannten Slangs und irgendwelcher Anspielungen. Sorry, aber da kann ich als Ausländer leider nicht folgen.