Mozilla Thunderbird gaaanz langsam

  • Hallo Liste,


    ich benutze Thunderbird 1.0 auf einem älteren WindowsRechner. Vor einigen Wochen wurde der Aufbau der Inbox immer langsamer - die Auflistung der Mails dauerte über eine Minute.
    Da ich vermutet hatte, dass Norton AntiVirus daran schuld ist, habe ich diesen völlig deinstalliert und ein alternatives Virenprogramm installieren lassen, welches mein kompetenter Händler mir empfohlen hatte.
    Leider wurde dadurch Thunderbird keinen Deut schneller.


    Könnte es einen anderen Grund dafür geben, dass das Programm derart langsam ist - und wie ändere ich dies?


    Danke für eine Tip
    Herbert

  • Hallo Herbert, willkommen im Thunderbird-Forum!


    "hegl" schrieb:

    ich benutze Thunderbird 1.0 auf einem älteren WindowsRechner.


    Beides ist nicht unbedingt sooo schlecht, auch wenn ein schnellerer Rechner sicher besser wäre und der aktuelle Thunderbird schon allein aus Sicherheitsgründen auch auf einem langsamen PC die sehr viel bessere Wahl wäre. TB2 ist kaum ressourcenhungriger als TB1.


    Man muss aber selbst bei einem High-End-Rechner beachten, dass...

    • ...ein Virenscanner niemals On-Access-Zugriff (also selbständigen, unkontrollierten Zugriff) auf das Thunderbird-Profil haben darf. On-Demand (von dir ausdrücklich ausgelöstes Scannen bei geschlossenem TB) ist erlaubt. Aber auch da solltest du dir Viren nur melden lassen und keinesfalls dem Scanner erlauben, etwas automatisch zu reparieren oder in Quarantäne zu stellen, wenn dir deine Mails (und sonstige Dateien) lieb sind.
    • ...man von Zeit zu Zeit die TB-Ordner komprimieren muss, damit sie von den gelöschten Mails entlastet werden. Erst beim Komprimieren werden Mails tatsächlich aus den Profildateien entfernt.


    Das Missachten dieser beiden Punkte endet nicht selten in korrupten Indexdateien und durch diese hervorgerufe Fehler in der Mailanzeige. Hinweise zur Behebung gibt die "FAQ: Korrupte Indexdateien".


    Gruß, Sünndogskind_2

  • Danke für die schnelle Antwort.


    Die Notwendigkeit des gelegentlichen Komprimierens kenne ich noch von Eudora und habe dies auch sofort gemacht.


    Was die aktuelle Thunderbird-Version betrifft, so scheint die auf dem Windowsrechner installierte Version 1.0 kein Update zu kennen - es wird jedenfalls nichts gefunden. Mit der Installation einer neuen Version, die ich mir vorab händischauf den Rechner sichere, bin ich ausgesprochen vorsichtig, da dieser Rechner nicht mein persönlicher ist und ich seit Jahrzehnten nicht mehr mit Windows sonden mit Macintosh arbeite. Hinterher sind alle Mailordner überschrieben.


    Und was den On-Access-Zugriff betrifft, muss ich mit meinem Händler reden, wo ich dieses bei dem neuen Virenscanner einstelle.


    Grüße aus Kassel
    Herbert

  • Klar, TB1 ist ja auch uralt (2 Jahre oder so?). Da gibt's kein direktes Update.


    Ich möchte dich keineswegs zu etwas verleiten, aber dennoch mein Rat: Deinstalliere die alte Version und nimm den aktuellen TB2 von hier. Sehr viel offizieller geht es kaum, dessen sei versichert. Eine Neuinstallation des TB-Programms berührt die Daten (Mails usw.) niemals. Probleme könnten allenfalls inkompatible Add-Ons (Erweiterungenund Themes) machen, aber die erkennt TB2 i.d.R. bei der Installation zuverlässig und deaktiviert sie. Du kannst anschließend die aktuellen Versionen dieser Add-Ons installieren.


    Das ist doch alles total einfach, oder?