Thunderbird geht immer von alleine wieder zu

  • Hallo,
    ich arbeite mit dem Betriebssystem Windows XP und der Thunderbird Version 2.0.0.14, sowie ZoneAlarm Anti Virus Version 7.
    Sobald ich seit neuestem Thunderbird starte, geht das Programm auf, fängt an, die Nachrichten abzurufen, gibt er mir zwei Warnungen beim Abruf der webmailkonten (Verbindung mit localhost wurde verweigert) die ich bestätigen muss, und kurze zeit später ist er mit dem abrufen der anderen mailkonten (gmx.de und web.de) fertig, der Posteingang ist voller neuer nachrichten und sobald ich auf eine nachricht klicke, schließt das Programm.


    Beim erneutem Programmstart wird mir gesagt, dass Thunderbird bereits läuft und ich den Computer starten soll.


    Ab und zu funktioniert mal die rechte Maustaste auf dem Starticon "safe-mode". Da werden mir dann zwar die Warnungen auch angezeigt, aber das Programm schließt sich nicht mehr automatisch.


    Wäre nett wenn mir mal einer schreiben könnte was hier bei mir falsch laufen kann oder ne idee äußert.


    lg Andi

  • Hi Andi,


    und willkommen im Forum.


    Schau dir das da mal an:
    http://www.thunderbird-mail.de…iewtopic.php?f=31&t=36206


    Tipp von mir: Suche dir Provider mit ordentlichen imap oder meinetwegen auch noch pop3-Konten und verzichte auf den Schrott mit der Webmail-Trickserei.


    Nebenbei: Vor dem Posten ein klein wenig im Forum blättern spart manche Frage - und manche Antwort ... .



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!