Servereinstellungen in Datenbank speichern - von Mozilla

  • Hallo,


    Thunderbird soll mit einer Möglichkeit ausgestattet werden, dass an Hand der E-Mail-Adresse, für die ein Konto erstellt werden soll, alle Servereinstellungen für das Abrufen und Senden der E-Mails aus einer Datenbank abgerufen werden, so dass keine Konfiguration zwingend nötig ist.


    Weitere Infos: http://wiki.mozilla.org/MailServerList


    Bitte unterstützt Mozilla dabei. Achtet auch darauf, dass es verschiedene Einstellungen für verschiedene "Tarife" beim gleichen Dienst gibt (z.B. GMX Freemail).

  • Hallo,

    Zitat

    dass an Hand der E-Mail-Adresse, für die ein Konto erstellt werden soll, alle Servereinstellungen für das Abrufen und Senden der E-Mails aus einer Datenbank abgerufen werden, so dass keine Konfiguration zwingend nötig ist.


    Wie soll das denn gehen?
    T-online z.B. hat verschiedene Server je nach Ausstattung des Kontos. Das kann man aber leider an der Mailadresse nicht erkennen.
    Wie schaut es denn mit Domain-mailadressen aus also z.B. info@mustermann.de?


    Du meinst vermutlich in Analogie zu Googlemail, bei dem das Konto in TB fast automatisch eingerichtet wird? Das wurde aber vermutlich nur gemacht, weil Googlemail nur verschlüsselte Mailübertragung anbietet und viele User bei Auswahl der Ports überfordert sind.
    Es erfordert wirklich nicht viel Grips, ein Mailkonto in TB einzurichten.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • "mrb" schrieb:

    Hallo,


    Wie soll das denn gehen?
    T-online z.B. hat verschiedene Server je nach Ausstattung des Kontos. Das kann man aber leider an der Mailadresse nicht erkennen.


    Stand drüber, dass man den "Tarif" auswählen soll, also könnte man nach dem Eingeben der E-Mail-Adresse die verbleibenden Möglichkeiten anzeigen. Wenn nichts gefunden wird, bleibt die manuelle Eingabe.


    "mrb" schrieb:

    Wie schaut es denn mit Domain-mailadressen aus also z.B. info@mustermann.de?


    Die GMX-Fundomains sollen rein, keine Ahnung, ob man private anhand von whois erkennen kann.


    "mrb" schrieb:

    Du meinst vermutlich in Analogie zu Googlemail, bei dem das Konto in TB fast automatisch eingerichtet wird?


    Ja, vermutlich, habe das noch nie genutzt.


    "mrb" schrieb:

    Das wurde aber vermutlich nur gemacht, weil Googlemail nur verschlüsselte Mailübertragung anbietet und viele User bei Auswahl der Ports überfordert sind.
    Es erfordert wirklich nicht viel Grips, ein Mailkonto in TB einzurichten.
    Gruß


    Und bei anderen E-Mail-Konten sind sie es nicht? Die E-Mail-Anbieter stoßen einen ja nicht mit der Nase auf die Einstellungen für FreeMailer, weil sie lieber Page visits auf ihren Portalen haben.


    Ankündigung von gerv

  • Hallo,

    Zitat

    Und bei anderen E-Mail-Konten sind sie es nicht?


    Alle mir bekannten Mailanbieter haben exakte Anleitungen oft mit Bildern auf der Webseite., die einem die richtigen Einstellungen erklären.
    Wer die nicht findet - sorry - sollte vielleicht mit der Installation eines Mailklienten noch etwas warten, bis er aus dem Kindergartenstatus des Internets heraus ist.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Da ist dann der Großteil der Bevölkerung deiner Meinung nach noch im Kindergartenstatus. Außerdem gänge es auf diese Art und Weise schneller als von Hand.