Profil wird nicht eingelesen

  • Hallo allerseits,
    meine Schwester arbeitet mit TB auf einem Vista PC und beschwerte sich plötzlich bei mir, dass aus heiterem Himmel "alles weg sei". Ich weiß leider nicht, was auf welche Art und Weise schief gegangen ist, aber Thunderbird startet wie direkt nach der ersten Installation, also gänzlich leer (ohne Konten, Mails oder Adressbuch) und bittet mich, ein Konto anzulegen. Es ist nur das eine Defaultprofil vorhanden, dieses enthält auch noch im Ordner Local Folders die "verlorenen" Mails. Wie kann ich denn nun dafür sorgen, dass TB in einem Rutsch wiederhergestellt wird, mit dem alten Konto und allen Mails? Muss ich das Konto neu anlegen und dann Emails und Adressbuch neu importieren? Oder kann ich TB dazu bringen, das immerhin normal vorhandene Profil einfach wieder korrekt zu laden?


    Danke im Vorraus
    McGlear

  • Hallo und willkommen im Thunderbird-Forum, McGlear!


    Häufigste Ursache für einen BlackOut des TB ist ein Virenscanner, der das Profilverzeichnis scannt. Falls ein solcher also werkelt, solltest du ihm zu erst mal das Scannen im Profil abgewöhnen, davor macht alles andere keinen Sinn.
    Lies dazu in der Anleitung und Fragen & Antworten (ist auf dieser Seite oben per Button oder links unter Navigation per Link erreichbar) Antivirus-Software - Datenverlust droht!. Unter "Vermeidung von Problemen" gibt es einen Link zur Site des Forenhelfers Toolman und dort sehr gute Anleitungen. Weitere Tipps findest du unter "Konten weg".
    Wahrscheinlich wirst du ein neues Profil erstellen und die Daten aus dem alten dann rüberziehen, müssen. Die Vorgehendweise wird hier oft besprochen, gib mal z.B. Konto weg in die Suche links ein. Wenn du nicht klarkommst, melde dich wieder.

  • Ah, das mit den Virenscannern ist gut zu wissen. Schade natürlich, dass die Neuerstellung des Kontos nicht ausbleibt, aber das ist dann wohl nicht zu ändern. Sollten trotz Konfiguration von Avira noch einmal Konten verschwinden und sollte ich das auch nach noch ausgiebigerer Suche nicht erklären können, melde ich mich noch einmal. Ansonsten vielen Dank für die schnelle Antwort ;)

  • Die prefs.js ist das Hirn von TB, enthält alle Konten-Einstellungsdaten etc. Es ist aber eine Script-Datei und manche Virenscanner bzw. Virendefinitionen haben da Probleme, es von einem Virus zu unterscheiden. Leider fragen die Scanner meist nicht, was sie tun sollen, sie löschen einfach und wenn man das Hirn entfernt.... :rolleyes: 
    Bei mir ist logischer Weise das Profilverzeichnis ausgenommen, auch Mails werden nicht gescannt (ich trenne Anhänge immer ab, speichere sie und scanne vor dem Öffnen) und ich lese nur ReinText, so kann nichts passieren.
    Außerdem mache ich täglich ein Backup, ok, geschäftliche Nutzung, privat nur wöchentlich ;) 
    Trotzdem mache ich ab und zu, auf jeden Fall aber immer vor Updates oder größeren Änderungen in meinen TB-Einstellungen, eine Kopie der prefs.js, dann kann ich sie einfach wieder reinkopieren und gut ist. Schließlich wird ja die Datei bei jedem Beenden neu geschrieben, das kann schnell mal schief gehen oder bei einem PC-Absturz gar nicht geschehen :aerger: