Timeout Senden und Empfangen [erledigt]

  • Hallo Leute,


    Ich hab ein Problem mit dem THunderbird Version 2.0.0.18. Das Programm hab ich mir am Freitag auf einen neu installierten WinXP mit SP3 und allen zugehören Winupdates Installiert.
    Die Firewall ist inaktiv.
    Das Konto ist richtig konfiguriert.
    Mit DOS und Outlook bekomme ich eine Verbindung zum POP3 und SMTP-Server.


    Beim Aufruf von Thunderbird sollte eigentlich die Abfrage nach dem Passwort erscheinen, diese kommt schon nicht. TB bringt die Fehlermeldung "Zeitüberschreitung der Verbindung mit dem Server 172.16.0.1"
    Der Mailserver ist Sendmail und im LOG-Fenster (tail -f /var/log/maillog) erscheint keine Verbindungsinformationen von meinem Rechner.
    Die Namensauflösung (DNS) funktioniert sauber.


    Die Hardware: Intel Quad Prozessor.
    Über den Taskmanager hab ich schon TB auf einen Prozessorzugehörigkeit gesteuert.


    Hat jemand eine Idee, wäre sehr Dankbar, da ich Outlook nicht mag und der TB meinem alten Netscape Mail-Client sehr ähnlich ist.


    Gruß
    Alex

  • Hallo Alex,


    mit DOS meinst du Telnet? Login und Mailabruf getestet?
    Du hast eine IP-Adresse bei POP- und SMTP-Server eingetragen? Warum, wenn DNS "sauber funktioniert"?

    Zitat

    Das Konto ist richtig konfiguriert.


    Was heißt das? Ports, SSL/TLS ja/nein, ...?


    Gruß, muzel

  • Hi Alex,


    und willkommen im Forum.


    Zitat von "Alex_2008"

    Das Konto ist richtig konfiguriert.


    Ja, was ist im Leben schon richtig ... ?
    Am Besten wäre es, wenn du hier mal deine Konfiguration postest.
    Aus deinen wenigen Angaben vermute ich mal, dass du einen eigenen Webserver (Sendmail) benutzt.
    Kannst du diesen immer mit telnet erreichen, die Mails listen bzw. anzeigen lassen und auch erfolgreich per telnet eine Mail absetzen?
    Sendest du direkt an den postfix und der leitet weiter?


    Ich gehe mal davon aus, dass du deine guten Gründe hast, einen eigenen smtp aufzusetzen. Einen selbigen zum Laufen zu bringen ist etwas völlig anderes, als ihn so abzusichern, dass er nicht hinter deinem Rücken zur Spamschleuder mutiert.


    Gruß
    radix

  • Ach so....ich bin Linux-Admin von einem mittelständigen Unternehmen und baue eben mir selber einen neuen PC zusammen. Deshalb Linux und Sendmail.


    Mit DOS meine ich Telnet, Ping, Traceroute usw
    Also mit Telnet 172.16.0.1 25 gibt es direkt eine Verbindungsinfo im Logfile.
    Bei TB leider nichts.


    Ich benutze lieber direkt die IP-Adresse vom Server, den Namen kann ich auch nehmen, ändert aber nichts.


    Die Kontoeinstellung ist wohl nicht viel falsch zu machen:
    Server-Typ: POP
    Server: 172.16.0.1
    Port: 110
    Benutzername: mein account
    keine Verschlüsselte Verbindug


    ich sende direkt an port 25
    und der client holt über port110 die Mails vom Serverlokalen Mailpostfach (procmail) ab.
    Unsere 120 User haben damit keine Probleme.
    Wie gesagt, Outlook, Netscape, Webmailer SquirrelMail usw haben mit der Serverkonfiguration kein Problem.
    Das liegt definitiv an TB oder XP.
    Es kommt noch nicht mal die Abfrage nach dem Passwort.


    Gruß
    Alex

  • Noch eine Sache:


    eben hab ich den TB auf meinen alten PC mit Win2000 installiert, funktioniert einwandfrei.
    Könnte der Fehler bei XP und dem QuadCore Motherboard oder
    bei der Programmierung von TB liegen???
    Gibt es eine Log Datei wie bei Linux?


    Oder bin ich jetzt Bill Gates auf den Leim gegangen?


    Gruß
    Alex

  • Ich kann mich erinnern, hier mal etwas zum Thema "QuadCore" und daraus resultierenden Problemen gelesen zu haben. Hat mich selbst mangels "Masse" nicht interessiert. Schau mal mit der Forensuche nach.


    > Es kommt noch nicht mal die Abfrage nach dem Passwort.
    Das ist klar, wenn der Server nicht erreicht wird, fragt dieser auch nicht nach dem PW.


    Gruß! radix

  • Fehler ist gefunden:


    Da wir in der Fa. einen Proxy verwenden, hat TB versucht über den Proxy auch den Mailserver zu kontaktieren. Das geht eben nicht.
    Es gibt die Möglichkeit unter dem Punkt Manuelle-Proxy-Konfiguration Keinen Proxy für IP-Adressen einzutragen. Da hab ich einfach den Mailserver 172.16.0.1 eingetragen und jetzt funktioniert TB.


    Gruß
    Alex