Problem bei gemeinsame Datenpfad bei XP und Vista

  • Moin Moin erstmal.


    Nachdem mein erstes Problem hier schon, zumindest zeitweise, gelöst werden konnte, hoffe ich, dass vielleicht auch dieses Problem schon jemand gelöst hat.


    Ich habe auf einem win2000 Rechner mein Profilpfad abgelegt, damit ich von Arbeits-PC und meinem Notebook auf die Mails gleichermaßen zugreifen kann.


    Bisher ging das auch ganz gut, da ich auf beiden Rechnern XP laufen hatte. Nun habe ich den großen Fehler gemacht, mir einen neuen zu kaufen und da war/ist Vista drauf. Seit dem habe ich Probleme.


    Meine Rechtschreibung macht auf dem Vista Probleme, und zwar in der Form, dass sie zwar da, aber nicht vorhanden (heißt installiert, aber nicht auswählbar) ist.


    Wie ich, durch guten Ratschlag von hier, raus gefunden habe, muss ich nur die Datei extensions.rdf löschen, TB neu starten, dann gehts wieder.


    Nun suche ich eine Möglichkeit, die Datei vor Aufruf von TB vom Datenverzeichnis automatisch löschen zu lassen. Meine erste Idee war eine Batch zu schreiben, leider gehen die Befehle del usw. nicht übers Netzwerk. Da auch TB auf dem lokalen Rechner läuft und die Daten auf dem Datenrechner sind, muss ich irgendwie übers Neztwerk was machen.


    Hat jemand noch eine Idee für mich?


    Viele Grüße
    Dirk

  • Guten Tag Dirk,


    Zitat von "Dirk"


    Wie ich, durch guten Ratschlag von hier, raus gefunden habe, muss ich nur die Datei extensions.rdf löschen, TB neu starten, dann gehts wieder.


    Nun suche ich eine Möglichkeit, die Datei vor Aufruf von TB vom Datenverzeichnis automatisch löschen zu lassen.

    du willst jetzt aber nicht vor jedem Start die extension.rdf löschen lassen, weil du ein ungeklärtes Problem hast, oder?
    Das ist so, wie wenn du im Auto die Warnleuchten ausbaust wenn sie aufleuchten, sattt den fehler zu suchen.
    Beschreibe lieber mal, was genau denn für ein Fehler auftritt.

  • Hallo Dirk!


    Zitat von "Bornzedrache"

    Meine erste Idee war eine Batch zu schreiben, leider gehen die Befehle del usw. nicht übers Netzwerk.


    Öhm... warum nicht?

    Code
    1. @echo off
    2. del \\servername\verzeichnis\datei.xxx
    3. exit


    So lässt sich auf einem Rechner im Netzwerk eine Datei via Batch löschen.
    Aber bevor du das machst, solltest du und wirklich mal genauer beschreiben, was eigentlich das genaue Problem ist ( schliesse mich da rum an) Ein "aushebeln" ist keine Lösung!


    Gruss Chris