Datei "Inbox" wird nicht komprimiert

  • Hallo,


    in meinem Ordner "...\Anwendungsdaten\Thunderbird\Profiles\3lfs25bo.default\Mail\" befinden sich einige Ordner meiner Mail-Accounts. Manche Account-Ordner sind mehrfach aufgeführt: "pop3.domain.com", "pop3.domain-1.com", "pop3.domain-2.com", etc. und in jedem Ordner befindet sich eine Datei "Inbox". Eben stelle ich fest, dass einige dieser Dateien mehrere GB fassen, obwohl ich garantiert "Datei > Alle Ordner des Kontos komprimieren" durchgeführt habe.


    Nun trage ich meine Mails schon einige Jahre mit mir und einige davon haben schon so manchen Wechsel mitgemacht. Ich sammle schon immer alle Accounts in einem Mail-Ordner, also keine getrennten Posteingänge. Dort werden sie manuell in verschiedene Unterordner verteilt. Ich dachte immer die Mails sind demnach nur im Ordner "...\Mail\Local Folders\" zu finden.


    Kann es also sein, dass die "Inbox"-Dateien in den Unterordnern von "Mail" Relikte sind bzw. Kopierfehler, die längst nicht mehr in Gebrauch sind (eine Datei ist sogar von 2005) oder gibt es einen anderen Weg auf diese Daten zuzugreifen, um sie zu komprimieren?


    Grüße, Teo

  • Hallo Aldero!


    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, brauchst Du die Mails janicht mehr in diesen großen Ordnern. Falls doch importiere sie in den Vogel mit der Erweiterung
    ImportExportTools (Mboximport enhanced)
    Brauchst Du sie nicht mehr, dann lösche diese großen Ordner einfach bei geschlossenem Vogelim Windows Explorer.
    Und wenn Du Dir nicht sicher bist, dann kopiere Dein Profilverzeichnis auf einen externen Datenträger oder andere partition (was sowieso - am besten in regelmäßigen Abständen empfehlenswert ist), und lösche die überflüssigen Ordner im Explorer. Ist was schief gegangen, kannst Du auf Dein gesichertes Profil zurückgreifen.

  • Ja, wenn TB nicht darauf zugreift brauche ich die Dateien wohl wirklich nicht mehr. Wäre gut, wenn man erkennen könnte, welche Daten in Gebrauch sind und welche doppelt sind oder gelöscht gehören. Mich machen diese Mehrfachnennungen stutzig: "pop3.domain.com", "pop3.domain-1.com", "pop3.domain-2.com", etc.
    Eine 2GB Inbox-Datei habe ich noch nicht mit einem Texteditor öffnen können, um feststellen zu können, was drin steht.

  • guten Abend!


    Man kann doch auch anahnd des Änderungsdatums erkennen, ob eine Datei in letzter Zeit verwendet wurde oder nicht.
    Wenn Du die Mailsmit der erwähnten Erweiterung importierst, brauchst Du ja die mbx-Datei gar nicht öffnen, obwohl Wordpad würde das vielleicht sogar schaffen.