TB Junkfilter wie Outlook Filter konfigurieren

  • Hallo,
    ich bin vor ein Paar Monaten von Outlook auf Thunderbird umgestiegen. Bis jetzt bin ich mit TB sehr zufrieden, vorallem mit den Backup Möglichkeiten.
    Das Einzige was mich momentan stört ist der Junkfilter. Den Outlook Junkfilter konnte ich so konfigurieren, dass er nur Nachrichten automatisch in den Junk Ordner verschoben hat, wenn ich sie auch vorher als Junk markiert hatte. Bis jetzt habe ich es nicht geschafft den TB Junkfilter genauso zu konfigurieren. Ist das überhaupt möglich?


    Vielen Dank schon mal!

  • Hallo fpunkt


    und willkommen im Thunderbird-Forum!


    Du kannst ja für die einzelnen Konten in den Konten-Einstellungen den Junk-Filter deaktivieren und trotzdem die Ordner angeben und dann in Extras-Einstellungen die Einstellungen für manuell markierten Junk vornehmen.
    Aber warum nutzt du nicht den Filter. Der lernt automatisch dazu und jedes Mal, wenn eine Mail nicht oder falsch markiert wurde, kannst du mit dem Button in der Kopfzeilenansicht oder mit Rechtsklick>Markieren den Status ändern, TB lernt daraus.

  • Weil ich angst habe, dass dann Nachrichten im Junkordner landen, ohne dass sie da hingehören und ich nichts davon mitkriege.
    Allerdings funktioniert das manuelle Verschieben nicht, obwohl ich einen Junk Ordner angegeben habe und unter Extras>Einstellungen>Junk den entsprechenden haken gesetzt habe..
    Ich benutze mehrere Email Accounts und lasse per Filter die Nachrichten an verschiedene Ordner verteilen, vielleicht hängt das Problem damit zusammen?


    Vielen Dank schon mal!

  • Was passiert denn, wenn du eine Mail als Junk markierst?
    Aktiviere in einem Konto mal den Junk-Filter und probiere es dann nochmal.


    Ich sammel den Junk in einem Ordner, lasse aber nicht automatisch löschen. Dann sehe ich ab und zu den Ordner durch.
    Das mache ich jetzt seit drei Jahren und ich habe in den letzten Monaten max eine Fehlentscheidung pro Woche und das bei 17 Konten, wovon 3 sehr Spam-Trächtig sind.

  • Wenn ich sie als Junk markiere passiert gar nichts, wenn der Junk-Filter deaktiviert ist.
    Wenn er aktiviert ist, verschwindet sie in den Junk-Ordner, nach dem manuellen Markieren.


    "rum" schrieb:

    Ich sammel den Junk in einem Ordner, lasse aber nicht automatisch löschen. Dann sehe ich ab und zu den Ordner durch.
    Das mache ich jetzt seit drei Jahren und ich habe in den letzten Monaten max eine Fehlentscheidung pro Woche und das bei 17 Konten, wovon 3 sehr Spam-Trächtig sind.


    So hab ich auch gearbeitet, aber mir geviel es nicht so gut.
    Wenn man die beiden Methoden vergleicht, dann hat man im endeffekt mehr arbeit mit der "Bot-Filterung", als mit der manuellen.


    Man weiß nie, ob der Bot-filter gänzlich fehlerfrei arbeitet und muss desshalb sowieso noch mal den gesamten Junkmüll durchschauen und das müsste ich täglich, weil ich immer sicher gehen muss, dass dort keine wichtigen mails drin sind. Somit wird der Bot völlig sinnlos, weil ich eh noch mal alles durchgucken muss.
    Wenn ich selbst markiere, dann muss ich zwar viele neue Mails, die noch nicht markiert sind markieren, kann dafür aber sicher sein, dass die die direkt im Junkordner landen, weil ich sie vorher markiert habe, auch Junkmails sind. Ich habe auf die Weise also weniger zu überprüfen.


    oder nicht?