Ansicht der Adressen im Adressbuch doppelt

  • Hallo!
    Kann mir jemand erklären, warum manche Adressen im Adressbuch doppelt angezeigt werden - und andere nicht?Ich dache, das ist vielleicht der Fall bei Namen, die mehr als eine Mail-Adr. haben. Aber das ist davon unabhängig.
    Aufgefallen ist mir das, als ich eine Verteiler-Liste angelegt habe. Manche Namen, die ich dort in diesen Verteiler eingepflegt habe, erscheinen in meinem "normalen" Adressbuch dann doppelt..... das verwirrt irgendwie....


    Danke für Antwort.
    Eva.

  • Hallo Eva und willkommen im thunderbirdforum!


    Wenn Du Adressen in eine Verteilerliste legst, sind sie im Adressbuch dennoch vorhanden, die Verteilerliste ist ja nur eine virtuelle Liste, also Du kannst sie sehen, aber die Infos dafür werden aus dem Adressbuch geholt und in der Verteilerliste sozusagen nur gespiegelt.

  • Hallo Eva


    und willkommen im Thunderbird-Forum!


    Wenn du innerhalb eine Liste eine Adresse anlegst, wird diese auch im Adressbuch angelegt, da die Liste, wie Rothaut es schon sagte, nur eine "Ansicht" der jeweiligen Adressen zeigt.
    Evtl hast du aber auch in Extras>Einstellungen>Verfassen>Adressieren den Haken gesetzt, dass Adressen, an die du sendest, ins pers. Adressbuch übernommen werden sollen. Das wir dann immer, also auch, wenn die Addy bereits existiert, gemacht. Ich lasse die Adressen in "Gesammelte Adressen" sammeln und guck sie dann ab und zu durch und verschiebe sie dann in meine Adressbücher oder lösche doppelte raus.

  • Ich kann das , was EvaH berichtet, nur bestätigen. Und es ist keine Fehlbedienung oder Fehlkonfiguration, sondern ein echter Bug. Es ergibt durchaus Sinn, wenn Emailadressen, die ich in einen Verteiler eintrage, und die im Adressbuch noch nicht existieren, auch gleichzeitig ins Adressbuch eingetragen werden. Wenn ich aber beim Editieren einer Adressliste die Autovervollständigen-Funktion nutze, und somit nur Adressen auswähle, die ohnehin schon im Adressbuch, dürfen diese Adressen natürlich nicht übernommen werden.
    (aufgetreten in Tunderbird 2.0.0.23, war aber wahrscheinlich schon immer so).

  • guten Abend!


    Naja, man kann natürlich eine Philosophie, die von Programmentwicklern bei einem Programm vertreten wird, als Bug bezeichnen, auch wenns keiner ist :-) Denn wenn Du eine Verteilerliste erstellst, und ich glaube, das habe ich weiter oben da schon geschrieben, wird die Adresse ja darin nur virtuell gespiegelt.

  • Guten Tag,


    ich denke, drschmidt meint folgendes: ma will eine Mail schreiben und tippt die ersten Buchstaben der Adresse ins An-Feld. TB zeigt die passenden vorhandenen (!) Adressen an und man wählt eine davon aus und trotzdem wird diese Adresse dann wieder "gesammelt".
    Das ist im Regelfall nun wirklich unsinnig... :rolleyes:

  • Wenigstens rum hat mich verstanden. Ich bin allerdings durch Ausprobieren zu folgender Schlussfolgerung gelangt: die mehrfach auftretenden Einträge im Adressbuch nach dem Einfügen einer bestehenden Adresse in eine Liste sind zwar ein Bug (und keine Programmiererstrategie), allerdings nur in der Anzeige. Schliesst man das Adressbuch und öffnet es danach gleich wieder, sind keine Mehrfacheinträge mehr vorhanden. Man kann das auch daran erkennen, dass sich Mehrfacheinträge nicht löschen lassen.
    Das Problem bleibt jedoch bestehen. Wer nämlich bei dem Versuch, solche Mehrfacheinträge wieder zu entfernen, unwissentlich den Ureintrag löscht, entfernt damit diesen aus allen Listen, und zwar ohne dies zu merken.
    Aus diesem Grund auch folgender Verbesserungvorschlag: wenn der Anwender einen Eintrag aus dem Adressbuch löscht, und sich dieser Eintrag auch in Verteilerlisten befindet, sollte TB eine Warnung, Hinweis oder ähnliches ausgeben, die Listen aber trotzdem bereinigen.

  • Das ist eine wirklich schier unendliche Geschichte. Das von EvaH hier angesprochene Problem wurde schon im August 2002 in Bugzilla eingetragen (160965), anschließend unabhängig davon von 3 weiteren Leuten. Es ist der Entwicklergemeinde also bekannt und wird demnach scheinbar als nicht so wichtig eingestuft. Wir werden also damit leben müssen.
    Allerdings ist diese Art und Weise mit SW-Problemen umzugehen nicht gerade professionell. Kein gemeldetes Problem, und sei es noch so unwichtig, darf 7 Jahre kommentarlos in der Fehlerliste stehen. Entweder man beschliesst, es dabei zu belassen, etwa weil es zu unbedeutend ist, oder man behebt es. In jedem Falle ist die Meldung danach mit einem geeigneten Kommentar als geschlossen zu markieren.

  • Damit magst du in der Sache Recht haben, aber wir befinden uns hier in einem User-helfen-Usern-Forum und sind allesamt nur User, die freiwillig und unbezahlt anderen helfen.
    Entwickler findest du hier nicht.
    Siehe auch Impressum

    "der Author des Impressums" schrieb:


    Die Webseite "Thunderbird-Mail.de" ist nicht offiziell mit der Mozilla Foundation, Mozilla Corporation oder Mozilla Europe verbunden, sondern eine private Community-Seite, die sich um die deutsche Übersetzung des Mozilla Thunderbird und die Unterstützung der deutschen Anwender kümmert.