Von office@ ...at zu Hotmail kommt nicht an. (erledigt)

  • Hallo liebes TB - Team,


    ich bin schon fast am verzeifeln, weil ich den Fehler nicht finde und leider auch kein Antwort im Forum (hoffe ich habs wirklich nicht überlesen)


    Ich habe eine eigene domain mit e-mail account office@.....at diese rufe ich über TB 2.0.0.23 ab (Betriebssystem Microsoft XP). Ich hab alles über ein IMAP - Konto eingerichtet und das funktioniert auch super.


    Des Weitern habe ich einen Account bei gmx den ich abrufe und einen Hotmail account.
    Die kommunikation funktioniert Reibungslos nur hier das Problem.


    wenn ich von meiner office eine mail zu hotmail schicken möchte kommt die dort nie an. Ich erhalte keine Fehlermeldung.
    wenn ich von office zu gmx sende funktioniert es!!!


    Im umgekehrten Fall von meiner Hotmail zur office funktioniert es einwandfrei, auch zur gmx von Hotmail kann ich ohne Probleme senden.


    Ich bin dann bei Hotmail hineingegangen und habe bei den EInstellungen, die office zu den "sicheren Absenden" hinzugefügt, aber das Problem besteh weiterhin.
    Die e-mail kommen definitiv nicht an, auch wenn ich mich bei hotmail einlogge.


    Ich weiß jetzt ehrlich gesagt auch nicht, ob das ein TB - Problem ist oder ein Hotmail - Problem.


    Wäre super wenn ihr mir einen Tipp geben könntet.


    Vielen Dank


    estrella

  • Hi estrella,


    und willkommen im Forum!


    Wenn du ohne Fehlermeldung eine Mail senden kannst, dann liegt auch kaum ein Fehler beim absendenden Client vor.
    Ist irgend eine Einstellung falsch (Servereintrag, Benutzername, Passwort), dann bekommst du entweder vom Mailprogramm oder vom Server eine recht eindeutige Fehlermeldung. => all das trifft bei dir nicht zu.


    Wenn du an eine ungültige Adresse versendest, wird in aller Regel (!) diese Mail mit einem entsprechenden Vermerk zurück geschickt. Darauf ist zwar kein Verlass, funktioniert aber fast immer.


    Um ganz sicher zu sein, ob eine Mail auch wirklich richtig gesendet wird, kannst du diese Mail per BCC an dich selbst senden lassen. Kommt sie bei dir an, ist das ein sicherer Beweis, dass sie auch korrekt gesendet wurde. Du kannst das in den Einstellungen sogar als Standard so einstellen.


    Überhaupt keine Garantie hast du aber, ob eine gesendete Mail beim Empfänger auch ankommt. Auch wenn die Zustellungsrate insgesamt äußerst hoch ist - verlassen kannst du dich auf das Medium E-Mail nicht!
    Dafür gibt es mehrere Gründe. Wie du vielleicht weißt, sind mittlerweile 95-98% aller durchs Netz gehenden Mails Spam! Ein hoher Prozentsatz wird dabei von den Spamfiltern der Provider ausgefiltert. Und die wenigsten kommen bei den Nutzern an. Andererseits werden auch "ab und an" gewollte Mails (HAM) fälschlicherweise weggefiltert. Ist nun mal so ... .
    Manche Provider lassen ihre Kunden dazu so genannte "Freundeslisten" pflegen, welche die "guten" Mails unbedingt zulassen. Wer dort nicht drinsteht fällt in den "Spamverdacht", und wenn der Nutzer dort nie nachsieht ... .
    Vielleicht kannst du die entsprechende Filterfunktion beim Provider völlig deaktivieren? Zumindest zum Test.


    Das ist, wie gesagt, der Versuch einer Erklärung. Was du aber mit Sicherheit feststellen kannst, ist das korrekte Senden (s. oben). Das ist doch schon mal was ... .


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Guten Abend!


    Ich weiß ja nicht, aber könnte es u.U. nicht sein, dass Hotmail diese Domain auf einer Blacklist hat?


    Keine Ahnung warum, aber da kann man dann senden, bis man selber zur Blacklist wird, und es wird nichts ankommen :-(

  • Hallo,


    vielen Dank für die ausführliche Erklärung :)


    ich habe nun das Beispiel versucht zu testen und wieder von meiner office@...at auf meinen Hotmail account eine e-mail gesendet und in BCC an meine office@...at
    Die BCC kommt einwandfrei an............... das würde mir jetzt sagen, das es auf jeden Fall kein Problem mit dem senden gibt. :)


    Allerdings kommt die mail weiterhin nicht bei Hotmail an. Ich habe nochmals meine Junk-Filter einstellungen überprüft und die office@...at zu den ERLAUBTEN Absendern hinzugefügt.


    Es funktioniert leider immer noch nicht :(


    Sollte ich mich doch besser an hotmail wenden?? oder hat noch wer eine gute Idee bzw. das gleiche Problem?!


    Lg

  • Hi estrella,


    mit der Bestätigung des erfolgreichen Sendens hast du alles gemacht, was du als Absender tun kannst.
    Jetzt ist der Empfänger gefragt - auch wenn du das hier in Personalunion bist.


    Eine Rückfrage bei Hotmail kann nicht schaden. Obs was bringt, weiß ich nicht. Zumindest kann es nicht schaden, an einen Providerwechsel zu denken, und es denen auch mitzuteilen.


    Ich denke mal, das "Thunderbirdproblem" haben wir hiermit gelöst, und du könntest deine Frage in der Überschrift des ersten Beitrages mit [gelöst] kennzeichnen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!