Neues Passwort, seitdem fehlt Zugriff

  • Hallo und guten Morgen!


    Ich musste vor einiger Zeit mein Passwort bei gmx ändern. :confused:
    Seitdem kann ich über Thunderbird meine emails nicht mehr abrufen, geschweige denn senden. :evil:
    Der Passwort-Manager zeigt mit auch tatsächlich noch das alte Passwort an.
    Frage: wo kann ich denn in Thunderbird das geänderte Passwort eingeben, damit ich endlich wieder über Thunderbird direkt meine emails bearbeiten kann?
    Wahrscheinlich ist das ganz einfach, und ich nur zu dusselig dazu. :redface:
    Danke für Eure Hilfe,


    zudusselig


    P.S.: Benutze neueste Thunderbird-Version

  • Hi zudusselig,


    und willkommen im Forum!
    Mitunter lassen sich solche Fragen mit einem einfachen Blick in unsere Anleitung oder "Fragen und Antworten" lösen.
    FAQ:Gespeicherte Passwörter


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    danke für den Tipp, soweit war ich leider auch schon. Meine Angst ist eher die, wenn ich mein Passwort weglösche erfolgt keine Abfrage bzgl. des neuen Passworts und dann stehe ich ganz bescheiden da.
    Wenn ich jetzt alle (was sein muss) lösche (wird man ja nach gefragt) mich abmelde und dann wieder anmelde, kommt dann die Abfrage nach dem Passwort? Hey, ich bin ein einfacher dämlicher User (Kommentare bitte verkneifen, auch bestätigendes Nicken), daher muss ich so blöd fragen. Ich habe keine Lust Thunderbird neu installieren zu lassen.
    Danke,


    zudusselig

  • Hallo,

    Zitat von "zudusselig"


    Ich musste vor einiger Zeit mein Passwort bei gmx ändern. :confused:


    nur mal zur Richtigstellung: Du musstest nicht - GMX gab nur eine Empfehlung! ;)


    Und ansonsten werden deine Fragen in dem von Peter gesetzten Link beantwortet.
    Grundsätzlich würde ich mir aber vor irgendeiner Aktion die vorhandenen Passwörter notieren.

  • Hi zudusselig,


    ja, ich kann deine Sorgen verstehen. Und ich finde es auch völlig richtig, wenn ein User sich erst informiert, bevor er etwas macht was er hinterher bereut.


    Zur Verständnis:
    Der Mailserver (und nicht der Client) will bei einer Verbindungsaufnahme eine korekte Authentifizierung vom Client haben. Deswegen fragt er diesen nach dem Senden des Benutzernamens nach dem dazugehörenden Passwort. Hat der Client das richtige Passwort gespeichert, schickt er dieses an den Server, ohne dass der Benutzer etwas davon mitbekommt.
    Hat der Client das PW nicht gespeichert (noch nie gespeichert oder weil es gelöscht wurde), dann reicht er die Anfrage des Servers an den Nutzer durch. Du wirst also nach dem PW gefragt, musst es eingeben und kannst es mit dem bewussten Haken auch speichern lassen.
    Ich empfehle auch bei privaten Rechnern immer das Setzen eines Masterpasswortes. (Begründung => FAQ)


    Also kannst du das alte PW (2 Einträge, jeweils für den Eingangs- und den Ausgangsserver!) beruhigt im PW-Manager löschen. Du wirst garantiert danach gefragt - und hast dir das neu vergebene PW hoffentlich gemerkt oder aufgeschrieben.


    Kleiner Tipp noch: Es sieht so aus, dass der TB die Passwörter cached, also wärend seiner Laufzeit zwischenspeichert. Ich empfehle deshalb nach dem Löschen der Einträge einen Neustart des Programms durchzuführen.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!