mit G Data IS 2010 enorme Probleme mit Thunderbird

  • Hallo!


    Ich habe vorhin die G Data Internetsecurity 2010 installiert. Und seit dem habe ich extreme Probleme mit Thunderbird 2.0.0.23, unter Windows XP SP 3.


    Ich kann keine Mails mehr versenden (weder über IMAP noch POP3), noch IMAP-Mails empfangen. Selbst wenn ich den Mailschutz komplett deaktiviere.


    Die IMAP-Accounts werden SSL-verschlüsselt über Port 995 abgerufen und die POP3-Konten von GMX ebenfalls.


    Vorher hat dies mit der Kaspersky Internetsecurity auch nie Probleme bereitet. Nur jetzt geht hier gar nichts mehr.


    Es macht auch keinen Unterschied, ob ich die ein- und ausgehenden Mails verarbeiten lasse oder nicht.


    Nun hoffe ich, dass hier jemand evtl. mal das selbe Problem hatte und dafür eine Lösung gefunden hat. Denn ich bin hier inzwischen mit meinem Latein am Ende (außer dem Zurück zu Kaspersky...)


    Schönen Gruß



    Nachtrag: Aus irgend einem mir nicht klaren Grund, hat gerade zumindest das Deaktivieren der Mailprüfung geholfen. Das ist zumindest ein Anfang, wenn auch keine Lösung.

  • "cineatic" schrieb:

    Nachtrag: Aus irgend einem mir nicht klaren Grund, hat gerade zumindest das Deaktivieren der Mailprüfung geholfen. Das ist zumindest ein Anfang, wenn auch keine Lösung.


    Hallo cineatic,


    nur mal so interessehalber - wieso willst du deine eigenen Mails auf Viren prüfen (schreibst du die selbst?) Nehmen wir mal an dein Rechner wäre infiziert - dann würde er warscheinlich als erstes den Virenscanner abschalten oder auf anderem Weg mit der Außenwelt Kontakt aufnehmen. Dann wären Mails die du selbst schreibst, wohl eher noch ein kleines Problem (die vielen Spams die im Hintergrund gesendet werden sind dann eher eins).


    Bei eingehenden Mails ist das anders, aber ausgehende Mails braucht man normalerweise nicht auf Viren zu untersuchen.


    Wenn man das müsste ist schon vorher was gewaltig schief gelaufen. Dann hat dein Virenscanner eine vorherige Infektion* ohnehin nicht erkannt und warum sollte er beim Senden einer Mail plötzlich anspringen?


    *= muss ja - woher sollte der Virus denn kommen - es sei denn du programmierst ihn selbst und schickst das direkt mit der Mail :lol:


    Bei eingehenden Mails schützt ein ganz normaler Virenscanner der Dateien bei Erstellung im Dateisystem prüft (zumindest in Verbindung mit Thunderbird). Also praktisch fast jeder normale Virenscanner. Einnen speziellen Mailscanner benötigt man bei Thunderbird nicht. Jede eingehende Mail wird bei Verwendung des Eintrags "Antivirus-Software ermöglichen eingehende Nachrichten unter Quarantäne zu stellen" in den Einstellungen des Thunderbird (Voreinstellung) als nemsg-x - Datei in %temp% angelegt wo sie schon der normale Virenscanner abfangen würde.
    Ein zusätzlichen Scan des Datenstroms würde hier nur zusätzliche Prombleme (z.B. Timeouts oder andere Unverträglichkeiten bei den Protokollen) schaffen - aber keinen zusätzlichen Sicherheitsgewinn. Dazu müsste man schon die Mails mit einem anderen Virenscanner scannen als der der das Dateisystem überwacht.
    Ob man das allerdings braucht wage ich zu bezweifeln - der beste Virenscanner nützt im Zweifelsfalle auch nichts, wenn man alles was einem so zugeschickt wird, ohne nachzudenken anklickt. Daher ist es immer noch der Mensch, der der beste Virenscanner sein kann, oder das schwächste Glied in der Kette.


    schöne Grüße


    Toolman

    aktuellste TB-Version. ESET Smart Security, Windows 10 Pro

  • Hallo!


    Danke für eure Antworten!


    Das Programm kontrolliert halt standardmäßig auch die ausgehenden Mails mit, wenn man die Funktion aktiviert. Daher kontrolliert es also auch die von mir selber geschriebenen Mails. Sinn hin, Sinn her. Evtl. schaffe ich es ja mal, mit Text einen gefährlichen Virus zu entwickeln :D


    Ich habe heute mal das gesamte Tool deinstalliert, danach noch alle Registryeinträge gelöscht und das übrig gebliebene Verzeichnis unter Programme\Gemeinsame Dateien entfernt und danach alles neu installiert. Bis jetzt klappt auch der Versandt und Empfang von Mails. Stellt sich halt nur die Frage, für wie lange ...


    Schönen Gruß

  • Hallo,

    "Cineatic" schrieb:


    Das Programm kontrolliert halt standardmäßig auch die ausgehenden Mails mit, wenn man die Funktion aktiviert. Daher kontrolliert es also auch die von mir selber geschriebenen Mails.


    nicht alle Einstellungsmöglichkeiten, die eine Software bietet, müssen zwangsläufig sinnvoll sein. ;)

  • Hallo!


    Sicherlich nicht. Nur da das Programm erst frisch auf dem System war, bin ich gar nicht dazu gekommen, die Einstellungen großartig zu ändern. Es funktionierte ja auch schon ohne mein Zutun nichts mehr. :lol:

  • Hallo und guten Tag,


    "Cineatic" schrieb:


    Nur da das Programm erst frisch auf dem System war, bin ich gar nicht dazu gekommen, die Einstellungen großartig zu ändern.

    und

    Zitat


    Bis jetzt klappt auch der Versandt und Empfang von Mails. Stellt sich halt nur die Frage, für wie lange ...

    hmm, denn wenn der erste Viren(verdacht) vorliegt, kann es das gewesen sein und spätestens dann wirst du dich damit abfinden müssen, dich zum einen mit dem System zu beschäftigen und zum anderen mit dem dann vermutlich vorliegenden Verlust der Mails des betroffenen Ordners oder gar der gesamten TB-Einstellungen. :rolleyes:


    Lies den von mir oben genannten Artikel und gib gerne mal links in die erweiterte Forensuche Konten weg oder alle Mails weg ein :schlaumeier: