Adressbücher zusammenführen und ordnen

  • Ich habe unter TB 2.0 mehrere Profile und 2 Adressbücher (eines davon aus OE imporiert). Wie kann ich alle Adressen in ein einziges Adressbuch zusammenführen? Ich habe beide Adressbücher als LDIF exportiert und im Texteditor zusammengeführt. Der Import klappt. Aber wie stelle ich sicher, dass nur noch dieses neue Adressbuch automatisch gefüllt wird (über die Funktion "Neue Adresse in Adressbuch übernehmen" beim Versenden von Mails)?


    OK. Nun habe ich gefunden, wo man bei "Neue Adresse in Adressbuch übernehmen" das Ziel-Adressbuch einstellt. Jetzt aber eine Folgefrage: Wie kann ich die Standard-Adressbücher "Persönliches Adressbuch" und "Gesammelte Adressen") löschen bzw. (in einem Rutsch) leeren.


    Eine zweite Frage: Hilfreich wäre, wenn ich eine Ordnerstruktur innerhalb des Adressbuchs anlegen könnte, um (anders als bei Listen) Mails an _einige_ Empfänger einer Zielgruppe versenden zu können. Das über verschiedene Adressbücher zu lösen, ist nicht hilfreich, da man immer wissen müsste, in welchem Adressbuch die gewünschte Adresse steckt. Gibt's da womöglich ein Plugin?


    Grüße! Michael

    Einmal editiert, zuletzt von MichaelP ()

  • Hallo und willkommen im Thunderbird-Forum, Michael!


    Du kannst in Extras>Einstellungen>Verfassen>Adressieren angeben, in welchem Buch die Adressen an die du sendest automatisch abgelegt werden sollen. Da TB immer, also auch bei bereits vorhandenen Adressen, die Addys dort ablegt, schaue ich dann ab und zu durch und verschiebe neue Addys per Drag&Drop ins richtige AB, den Rest lösche ich.


    2.) was spricht denn gegen Listen innerhalb des Buches?
    In einer Liste ist quasi nur ein Link auf die tatsächliche Adresse und somit kann man eine Adresse in zig Listen führen und hat die tatsächlichen Adresskarten nur im gewünschten Buch. Änderungen an der Adresse sind dann automatisch überall verfügbar.



    Btw: ich habe den Thread auch mal ins richtige Forum geschoben ;)

  • Danke für die Nachhilfe zur Plazierung.


    "rum" schrieb:

    Hallo und willkommen im Thunderbird-Forum, Michael!


    Du kannst in Extras>Einstellungen>Verfassen>Adressieren angeben, in welchem Buch die Adressen an die du sendest automatisch abgelegt werden sollen. Da TB immer, also auch bei bereits vorhandenen Adressen, die Addys dort ablegt, schaue ich dann ab und zu durch und verschiebe neue Addys per Drag&Drop ins richtige AB, den Rest lösche ich.


    Das hatte ich gerade selbst entdeckt (s.o.) dennoch danke. Vor allem für den Tipp, die Addys zunächst in einem eigenen Buch zu sammeln, bevor man sie defnitiv übernimmt. Bleibt die (neue) Frage, wie ich das "Persönliche Adressbuch" leere -- oder reicht es dieses "stillzulegen"?


    "rum" schrieb:

    2.) was spricht denn gegen Listen innerhalb des Buches?
    In einer Liste ist quasi nur ein Link auf die tatsächliche Adresse und somit kann man eine Adresse in zig Listen führen und hat die tatsächlichen Adresskarten nur im gewünschten Buch. Änderungen an der Adresse sind dann automatisch überall verfügbar.


    Schon, aber dann müsste ich (schlimmstenfalls) für jeden Versandanlass eine neue Liste erstellen, von der ich im Adressbuch dann doch nicht auf einen Blick erkennen kann, wer alles darin enthalten ist. Und schon wenn (beim Rechtsklick auf die Liste) auffällt, dass einer der enthaltenen dieses Mail nicht bekommen soll, wär die Erstellung einr neuen Liste angesagt. Mühsam.


    Gruß! Michael

  • Hi,


    markiere alle Adressen mit den üblichen Wegen, also bei Win (die Angabe fehlt leider, aber du hattest ja OE) z.B. mit Strg a für alle oder Mausklick bei gedrückter Shift-Taste auf 1. und letzte Addy etc. und dann löschen.


    System-ABs lassen sich nicht löschen.


    Na ja, statt kleiner Listen kann man mal schnell in der Kontaktliste die Addys mit Shift oder STRG und Mausklick markieren und dann per Rechtsklick in die Adresszeile als BCC übernehmen.

  • "rum" schrieb:

    statt kleiner Listen kann man mal schnell in der Kontaktliste die Addys mit Shift oder STRG und Mausklick markieren und dann per Rechtsklick in die Adresszeile als BCC übernehmen.


    Wenn das in den "Eigenschaften" der Verteiler-Liste ginge, wäre alles kein Problem. Aber man führt ja Listen zuammen um die Adressaten nicht jedesmal neu zusammensuchen zu müssen.


    Lange Rede kurzer Sinn: Sagen wir einfach, es ist ein TB-Desidrat (wurde ja auch schon manchmal hier angefragt). Dann müssen wir das bestehende Problem nicht schönreden. :rolleyes:


    Grüße! Michael

  • Zitat


    Sagen wir einfach, es ist ein TB-Desidrat


    na ja, ich kann mich nicht an entsprechende Anfragen in größerer Zahl erinnern und es ist dann wohl mehr dein TB-Desidrat ;)

  • Hallo, habe auch mal hier gelesen. In den beiden THreads, die du verlinkt hast, scheinen die Frager den unterschiedlichen Sinn und Zusammenhang von Adressbuch <> Liste noch nicht ganz erfasst zu haben (was ja nicht schlimm ist).


    Im "Normalfall" reicht die Möglichkeit aus, beliebig viele Adressbücher erstellen zu können sowie Listen darin.


    Ich denke, ein Feature mit Anlegen von Unterordnern birgt auch Probleme beim Synchronisieren. Mein Handy z.B. kann das nicht. Soweit ich weiß, die Adressbücher von GMX und Web.de auch nicht. Gmail/Googlemail auch nicht, da erhalten Kontakte noch zusätzlich stattdessen ein Label (was grundsätzlich keine schlechte Idee ist und was TB in anderer Weise mit den Listen realisiert).

  • Wenn es eine Suchfunktion über alle Adressbücher gleichzeitig gäbe, dann würde die Kombination aus Listen und ABn "im Normalfall" wirklich ausreichen -- um das Pferd mal von der anderen Seite her aufzuzäumen. Ich habe eben alle ABr in eines zusammengeführt, um gerade diese komfortable Suchfunktion zu haben und nicht nach der ersten vergeblichen Suche feststellen zu müssen, dass die Adresse in einem der anderen Bücher hätte gesucht werden müssen. Wenn es eine solche Globalsuche gäbe, könnte man statt der Listen auch eine Vielzahl von Zielgruppen-ABr anlegen und aus diesen die jeweils für einen Versand gewünschten Adressen auswählen.
    Gruß! Michael

  • Grundsätzlich wäre eine Suche über alle Adressbücher schön, ja.

    Zitat

    Ich habe eben alle ABr in eines zusammengeführt, um gerade diese komfortable Suchfunktion zu haben und nicht nach der ersten vergeblichen Suche feststellen zu müssen, dass die Adresse in einem der anderen Bücher hätte gesucht werden müssen.


    Es hätte auch gereicht, alle Kontakte aller Adressbücher in eine Liste zu packen.


    Beim Autovervollständigen beim Eintippen in der Adresszeile werden übrigens alle Adressbücher berücksichtigt.

  • "allblue" schrieb:

    Es hätte auch gereicht, alle Kontakte aller Adressbücher in eine Liste zu packen.


    Auf den ersten Blick ein brauchbarer Workaround. Aber: Adressbücher wachsen weiter, Listen nicht im gleichen Arbeitsgang.


    "allblue" schrieb:

    Beim Autovervollständigen beim Eintippen in der Adresszeile werden übrigens alle Adressbücher berücksichtigt.


    Das hatte ich noch nicht bemerkt -- wohl weil ich selten diese Auto-Funktion nutzte -- und wäre tatsächlich eine Lösung, wenn man statt Listen ABr anlegen wollte.


    Gruß! Michael