Mail´s kommen "zurück"

  • Hallo liebe Spezialisten,
    Nach dem Umstellen auf die TB-Version 3.0 zeigt sich das folgende" Phänomen" :
    Ich kann mit TB und versatel-Adressen eMails verschicken, dies kommen bei T-online Adressen
    anstandslos an und bei hotmail-Adressen kommen sie mit eine Störmeldung wieder zurück.
    Vor der Umstellung auf TB 3.0 funktionierte das alles einwandfrei.
    Als Betriebssystem verwende ich Windows-7.
    Kann mir jemand helfen, ich bin nur ein einfacher "Anwender" und kein Spezi.
    Schon mal vielen Dank im Vorraus
    Gruß neptun


    Habe die "alte Version" also TB 2.0 wieder geladen und der Fehler war behoben!!!!!!!!!!!!!!!!

    Einmal editiert, zuletzt von neptun ()

  • Hi neptun,


    und willkommen im Forum.
    Also, wenn ein Mailserver eine Mail zurückweist, dann darfst du ruhig davon ausgehen, dass der Server dazu einen berechtigten Grund hat.
    Um diesen herauszufinden, benötigen wir Fakten. Zumindest eine vollständige Fehlermeldung, u. U. auch einen Screenshot der Einstellungen. In beiden Fällen natürlich leicht (!) anonymisiert.
    Meist ist die Ursache, dass du dem jeweiloigen Konto nicht den richtigen smtp-Eintrag zugewiesen hast. Also schau dir die vollständigen Konteneinstellungen noch einmal an.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,
    Eben habe ich es noch einmal durchgespielt. Von einem versatel-Absender eine mail an einen
    t-online und cc an einen hotmail-Empfänger gesandt.
    Bei t-online ist die mail ordentlich angekommen und vom hotmail-Empfänger kam sie mit dem Vermerk
    "falilure notice" und weiteren englischen Text zurück.
    In umgekehrter Reihenfolge also der TB 3.0 als Empfänger funktioniert von den gleichen Adressen einwandfrei.
    Der Postausgangsserver lautet smtp.versatel.de


    MfG
    Werner

  • Ja, manchmal verstecken sich die Gründe in den englischen Texten.
    Warum die auch alle nur englisch schreiben müssen .................. .


    Zitat

    Zumindest eine vollständige Fehlermeldung, u. U. auch einen Screenshot der Einstellungen. In beiden Fällen natürlich leicht (!) anonymisiert.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hi wie stelle ich das an??
    Ich könnte die "failur notice" an Deine Adresse weiterleiten? Nur wie lautet dieselbige?
    Gruß Werner