Viele Mails an den gleichen Empfänger senden [erledigt]

  • Sali zämä


    Ich habe folgende Aufgabe:
    Ich muss täglich einige hundert Mails an den gleichen Empfänger senden (dort werden sie dann anhand einiger Regeln weiterverarbeitet).
    Leider darf ich nicht mehr als 100 Mails in einem Rutsch senden, sonst hat das Backend Probleme.
    Zur Zeit mache ich das so, dass ich jeweils ca. 90 in einen Ordner verschiebe und diese dann via Filter weiterleite.
    Funktionierte bis vor kurzem problemlos.
    In letzter Zeit habe ich das Problem, dass die Verarbeitung manchmal abgebrochen wird (to many open connections). Gestern konnte ich nur noch Gruppen à 12 Mails versenden.


    Frage:
    Gibt es eine Möglichkeit den Versand zu verzögern? z.B. nach jedem Mail 10 Sekunden warten?
    Es ist an sich egal, wenn der ganze Versand Stunden dauert.


    P.S.
    Natürlich ist es mir klar dass das Hautproblem am Backend liegt.
    Aber dort kann ich aus verschiedenen Gründen innert nützlicher Frist nichts ändern lassen.


    Grüsse aus der Schweiz
    Rico


    TB 3.0, XP mit SP3, alles in deutsch

  • Hi Rico,


    eine Lösung für dein Problem habe ich leider auch nicht.
    Ich stelle mir nur die Frage, ob für diese Aufgabe ein Mailclient das richtige Werkzeug ist. Ich würde mir (allerdings unter Linux) ein kleines Script schreiben, welches zeitgesteuert das Gewünschte auf der Konsole erledigt. Kann dir jetzt allerdings nicht sagen, ob dein Betriebssystem etwas derartiges bietet.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Sali Peter


    Vielen Dank für deine Antwort.
    Deine Einwand ob ein Mailcleint das richtige Werkzeug ist, ist durchaus berechtigt.


    Fact ist:
    Ich muss täglich mehrere hundert Mails mit Beanstandungen an ein bestimmtes System senden.
    Als Eingang hat dieses System eine Mailadresse.
    Somit kann ich daran leider nichts ändern.


    Gruss
    Rico

  • Sali zämä


    Ich habe nun einen für mich akzeptablen Workaround gefunden.
    - Alles wie gehabt in dem dafür vorgesehenen Ordner vorbereiten
    - TB (Tunderbird) schliessen
    - TB! The Bat!) starten und die Mails damit versenden


    TB! sendet die Mails sequentiell, also eines nach dem anderen. Somit ist das Problem mit "to many connections" vom Tisch.
    Dass das Backend nicht mehr als 99 in einem Rutsch akzeptiert ist mit TB! kein Problem, denn es reicht den Versand nach dem überschreiten der Limite erneut zu starten. Dazu muss man sinnvollerweise den verzögerten Versand eingestellt haben.


    TB 3.0.1 Windows XP mit SP3 alles deutsch
    (TB! 4.2.23 deutsch)