Hilfe benötigt: Profilzugriff nicht möglich

  • Mahlzeit,


    habe das erste mal seit ich TB einsetze (seit 2005) ein eher riesen Problem:


    Ich hatte mir seinerzeit eine Empfehlung geben lassen, wie ich mein Profil auf ein anderes Laufwerk verlegen konnte. Dies funktionierte Problemlos mit der Version 1.x und auch später mit 2.x.


    Nun bin ich auf Windows 7 und gleichzeitig auf TB 3.x umgestiegen. Zusätzlich habe ich den Speicherort des Profils auf ein NAS Gerät (Synology DS-209) verlegt. Das Laufwerk ist als Netzlaufwerk permanent eingebunden. Auch hier funktionierte zunächst alles problemlos, doch dann ging es los: Erst waren alle von mir händisch angelegten Unterordner verschwunden und nun habe ich ein leeres Profil. Datentechnisch scheint noch alles vorhanden zu sein - das Profil umfasst nahezu 900MB, aber ich kann TB einfach nicht dazu überreden, auf die Daten zuzugreifen, bzw. mir zur Verfügung zu stellen.


    Das Anlegen und Einrichten eines gleichnamigen Profils und dann nachträgliche hineinkopieren der alten Datenstruktur führte auch nicht zum Erfolg. Danach gibt es plötzlich zwei Profilordner, wobei einer mit "(2)" benannt wird.


    Ich bräuchte wirklich Unterstützung, um auf die Mails wieder zugreifen zu können. Dort sind Mails gespeichert, die z.T. auf das Jahr 2003 zurückgehen...


    Kann auch Screens meiner Ordner und der profiles.ini zur Verfügung stellen, sollte das hilfreich sein...

  • Hallo,


    Zitat


    Das Laufwerk ist als Netzlaufwerk permanent eingebunden.

    greifen da mehrere PCs auf das Profil zu?
    Laufen Virenscanner mit, die auch dort scannen dürfen?
    Wie hast du denn dem Vogel beigebracht, wo er das Profil findet?
    Was steht in der profiles.ini und welche Profilordner (der mit den 8_wilden_Buchstaben.default, wobei default auch sonstwie heißen kann, z.B. ghw63k9g.default) gibt es im Ordner Profiles?

  • Hallo,


    es ist einige Zeit ins Land gegangen und ich habe die alten Mails in TB quasi schon abgeschrieben. Falls ein Zugriff doch noch möglich ist, würde dies natürlich einiges erleichtern.


    Zu den obigen Rückfragen:
    1. Auf das betreffende Netzlaufwerk darf nur dieser PC zugrifen, auf welchem das TB installiert ist.
    2. Der Virenscanner (Eset NOD32) darf dort nicht scannen, jedenfalls habe ich den Scanner nie ausdrücklich angewiesen, dieses Laufwerk zu scannen.
    3. In der Profiles.ini unter c:\Dokumente und Einstellungen\... , bzw. das Pendant dazu unter Win 7 enthielt einen Eintrag, der das Laufwerk benannte, also in etwa "N:\Thunderbird Daten\". Dieses Unterverzeichnis befand sich Jahrelang auf einer Partition L:\, später dann auf besagtem Netzlaufwerk. Der genaue Inhalt der Profiles.ini lautet:


    [General]
    StartWithLastProfile=1


    [Profile0]
    Name=default
    IsRelative=0
    Path=L:\Thunderbird Daten\default Profil
    Default=1




    Ich nutze derzeit wieder Outlook, da wir selbiges inzwischen in der Firma nutzen (gerade migriert von Novell GroupWise) und ich hier einfach eine PSD Datei zu speichern brauche, um ein Backup zu machen, was ich der Auto-BackUp Lösung der Synology beigebracht habe...