Manuelle Einträge werden überschrieben[erl.]

  • Hallo,


    ich nutze Thunderbird 3.03 unter XP Professional, SP3.


    Beim Einrichten neuer E-Mail-Konten versucht Thunderbird ab Version 3 zu raten, welche Server für die jeweilige E-Mail-Adresse passen könnten ("Thunderbird sucht nach Einstellungen für Ihr E-mail-Konto"), das kann man duch einen Klick auf den "Stopp"-Button stoppen. Danach sollte es möglich sein, die Einstellungen manuell vorzunehmen ("Konfiguration bearbeiten").


    Das scheint aber nur zu funktionieren, wenn eine Route zu den "geratenen" Domains existiert. Hier habe ich einen Squid-Proxy für http & Co, an dem man sich anmelden muß, eine direkte Verbindung ins Internet existiert nicht. Außerdem gibt es lokale SMTP- und IMAP-Server.


    Wenn ich also nun auf "Stopp" geklickt habe, ist es so gut wie unmöglich, eigene Einträge in die Textboxen zu schreiben, weil meine Einträge immer wieder durch die "geratenen" Server ersetzt werden. Nur, wenn man ganz schnell ist und es gelingt, den Knopf "Konto erstellen" zu drücken, bevor die eingetragenen Werte wieder überschrieben werden, glückt das Einrichten des Kontos.


    Kann man dieses automatische Suchen nach Serven abstellen oder gibt es sonst einen Weg, wie man das ständige Überscheiben der Textboxen verhindern kann?


    Grüße
    Jens Meier

  • Hallo und willkommen im thunderbirdforum!



    Du kannst nur eins machen: bei den Einstellungen des Kontoassistenen vorerst darauf zu achten, dass der Kontotyp stimmt, Pop oder Imap, dann lass ihn eintragen, was er will, dann rufe unter Extras Kontoeinstellungen Servereinstellungen des Kontos auf und verändere, was es zu verändern gibt, anders kann man meinen Lieblingskontoassistenten nicht wirklich überlisten.

  • Hallo,
    alternativ auf Konto-Assi auf"Benutzerdefiniert" klicken.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo MRB!


    Naja, ich hab halt leider auch die Erfahrung gemacht, dass das Mistbrätchen von Kontoassi, wenn man ihn nicht fertitg werken lässt und gleich auf benutzerdefinierte Einstellungen geht, dann noch schnell den ihm genehmen Servertyp einstellt, und das war meist nicht der, den ich wollte. Darum schlug ich vor, dass das wichtigste ist, dass der Servertyp steht, weil alles andere kann man nachher noch berichtigen, ohne von vorn anfangen zu müssen.

  • Hallo rothaut,
    Danke für die Info wusste ich noch nicht.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo,


    danke für den Hinweis, Rothaut!


    Bis auf POP3 oder IMAP kann man tatsächlich alles später in Ruhe einstellen. Ärgerlicherweise scheint es oft noch schnell vor dem Klick auf "Konto erstellen" auf POP3 umzuspringen. Mit etwas Geduld funktioniert es aber.


    Mit den älteren Versionen gibt es dieses Problem nicht und schön ist dieser Zustand auch nicht. Vielleicht wird das ja in einer späteren Version abgestellt. Inzwischen vielen Dank für die Hilfe!


    Grüße
    Jens Meier

  • Ja, richtigerweise müsste TB davor fragen, welche Kontoart gewünscht ist, POP oder IMAP. Im Moment wird IMAP bevorzugt, was zu unangenehmen Nebeneffekten führen kann, weil man es nicht sofort erkennt.
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hallo MRB!


    Ich wünschte, Du hättest da 100 % recht. Ich hab immerdie Erfahrung gemacht, dass der Vogel genau das Gegenteil von dem eingerichtet hat, was ich wollte. wollte ich einen Imapacount einrichten, so hat er mir sicher 5mal einen Popacount gemacht, und umgekehrt genauso, und am verwirrtesten war er, wenn der Imapserver im Namen ein Pop drin hatte. Ich bin schon dazu übergegangen, wenn ich pop3konten einrichten will, ein GMX-Konto einzurichten, weil da nimmt er Pop, trägt die Server ein, Passwort kriegt er natürlich nicht, rennt im Kreis, aber er hat ein Popkonto erstellt, das ich dann in aller Ruhe editieren kann. Bei einem Imapkonto hab ich ihm dann mal im Namen ein Imap vorgegaukelt, dass er mir eben ein Imapkonto erstellt hat und dann in ruhe nachgebessert. Jaaa, ich liebe ihn den kleinen Mistkäfer von Kontoassistenten!!!