Benutzername oder Passwort ungültig

  • Hallo,


    mein Problem ist folgendes:
    ich habe das neue Thunderbird runtergeladen und meine Daten bei der Erstellung des Kontos angegeben (Name, Email und Passwort).
    wenn ich dann auf "weiter" drücke, findet Thunderbird automatisch die Einstellungen für das Email-Konto (grüne Anzeige, dass es sich um sichere Serververbindungen handelt). Gehe ich nun auf "Konto erstellen", bringt es mir die Meldung "Benutzername oder Passwort ungültig". Die Emailadresse und das dazugehörige Passwort hab ich mehrmals überprüft und stimmen. Ich kann mich auch bei meinem Provider mit diesen Daten einloggen! Darauf hin habe ich mir eine neue Email angelegt und es mit einem anderen Provider probiert ... leider aber das gleiche Ergebnis!
    Meine Internetverbindung stelle ich über einen Proxyserver her. Die Einstellungen dafür habe ich gemacht (sind ja die gleichen wie bei Firefox).


    Ich weiß so langsam nicht mehr woran es liegen kann.
    Hat jemand eine Idee?


    Thunderbird-Version 3.04 - Kontoart POP und IMAP- Windows 7

  • Hi Psycholicious,


    und willkommen im Forum!
    Zuerst einmal vielen Dank für die wirklich gute Beschreibung deines Problems.


    Die Fehlermeldung sagt mir, dass du zumindest den Mailserver erreichst. Ist ja schon mal was ... .
    Aber, wenn ein Server (!!) antwortet, dass Benutzername oder Passwort ungültig sind, dann solltest du es ihm glauben. Warum sollte er dich anlügen? :-)


    Ich gehe mal davon aus, dass die von unserem mitunter etwas herrschsüchtigen Kontoassi vorgenommene Einstellung als pop3 bzw. imap-Konto genau deinen Wünschen entspricht. Manchmal will er dir nämlich unbedingt imap aufdrängen, obwohl du aus bestimmten Gründen unbedingt pop3 willst.
    Wenn die Kontoart deinem Willen entspricht, dann lasse das Konto einfach erstellen, egal ob die sonstigen Angaben stimmen. Wichtig ist erst einmal die Kontoart!
    Jetzt schaue dir jedes Konto in den Kontoeinstellungen an und korrigiere die Angaben. Überprüfe vor allem die eingetragenen Server- und Benutzernamen. Schau dir auch auf der Webseite des Providers an, was dabei einzutragen ist. Die Vorschläge unseres Assis müssen nicht unbedingt stimmen, und bei manchen Providern gibt es auch Unterschiede beim Benutzername zwischen Webmail und Abruf mit Mailclient.
    Dann rufe das erste Konto einzeln ab. Wenn Verbindung zum Server besteht, fragt dieser nach dem Passwort. (= Ergebnisanzeige, dass zu Verbindung zum Server hast!). Eingeben und den Haken fürs Speichern setzen.


    Gleiches bei allen Konten und mit den smtp-Einträgen wiederholen.


    Wenn es dann aber immer nich nicht funktioniert?
    Du schreibst, dass du über einen Proxy gehst. Derartige Server werden ja nicht umsonst aufgestellt ... . Manche sollen ganz bewusst private Mailverbindungen blockieren. Können andere mit ihren Mailclients über den Proxy gehen? Oder ist es ein reiner http-Proxy? Schon mal den Admin gefragt? Kannst du uns Infos dazu geben?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    erstmal danke für deine ausführliche antwort.


    Zitat

    Aber, wenn ein Server (!!) antwortet, dass Benutzername oder Passwort ungültig sind, dann solltest du es ihm glauben. Warum sollte er dich anlügen? :-)


    Ich weiß nicht warum, aber er tut es definitiv. Ich hab bestimmt 50 mal jetzt schon beides eingegeben (und das extra langsam mit 1 Finger, dass ich mich auch nicht vertippe!) Vielleicht hängt es ja auch mit meinen Einstellungen zusammen.
    GMX zum Beispiel schreibt, dass man sowohl als pop3, als auch imap-Konten möglich sind. Ich habe es jetzt auch nach der dort in der Hilfe angegebenen Anleitung gemacht und es funktioniert immer noch nicht. Mit meinem Admin habe ich gesprochen und es sind beide Protokolle freigegeben und auch Thunderbird wird von der Firewall nicht geblockt. Mein Admin benutzt Outlook. Es handelt sich um einen HTTP-Proxy. Bei GMX habe ich nichts darüber gefunden, dass es unterschiedliche Benutzernamen für die Nutzung per Mailclient gibt.
    Vielleicht bin ich auch einfach zu doof dafür ... was muss ich denn zum Beispiel bei Server für GMX als Provider eingeben? Ich hab das Konto, wie auch bei mir auf Arbeit als POP3-Konto eingerichtet.


    Vielen Dank für die Umstände

  • Jaja, das sind so die kleinen Feinheiten :-)


    Fehlermeldungen sind ja an sich etwas sehr nützliches und wichtiges. Aber leider ist auch der Vorrat der vorhandenen Fehlermeldungen begrenzt. Wenn der Mailserver an den Client senden würde: "Ich lasse dich nicht rein, weil in deinem Vertrag nur pop3 und kein imap enthalten ist! Bitte hole dir die kostenpflichtige pro-Version!", dann wäre alles klar. Er sagt aber nur: "Ich lasse dich nicht rein!".


    Das ist also eine Möglichkeit. Also: hast du nur einen kostnix-Account oder einen kostenpflichtigen gmx-pro?


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!