Neuer Rechner, jetzt nur noch IMAP statt POP

  • Hallo zusammen,
    TB neueste Version, Windows 7, Provider: Kabelbw


    Habe einen neuen Rechner und darauf wieder TB installiert. Bei der Installation wurde IMAP automatisch vorgeschlagen, habe das aber auf POP geändert, da völlig ausreichend.


    Trotzdem lädt mein Rechner die Emails nicht runter, sondern lässt sie auf dem Server.
    Problem ist jetzt, dass der Server schnell überläuft wenn große Mails (mit Fotos etc) eingehen.


    Habe ich da bei der Einrichtung etwas falsch gemacht?


    Danke schon jetzt für Euere Hilfe

  • Überprüfe unter Extras » Konten-Einstellungen..., ob die Option Nachrichten auf dem Server belassen für das entsprechende Konto aktiviert ist und deaktiviere diese gegebenenfalls.

  • Hallo,

    Zitat

    Trotzdem lädt mein Rechner die Emails nicht runter, sondern lässt sie auf dem Server.


    Ja, das ist von TB bewusst so gemacht worden. In der alten Version war es nämlich so, dass die Mails vom Server gelöscht wurden und viele User das nicht wollten, weil sie vor dem Abruf daran nicht gedacht hatten und so alle Mails auf dem Server futsch waren. Sie dann wieder zurückzubekommen, ginge eigentlich nur über ein IMAP-Konto.
    Ich finde das Verhalten daher sehr sinnvoll, zumal man es ja jederzeit ändern kann - in den Servereinstellungen des jeweiligen Kontos (Nachrichten auf dem Server belassen).


    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw