Googlemail @ Server anbinden: mailforwarding u.s.w - u.s.f!

  • Hallo Community, hallo TB-Freunde


    ich hab mir länger überlegt wie ich denn dieses Thema nennen soll. Am Ende ist mir nix eingefallen als: Googlemail @ Server anbinden: mailforwarding u.s.w - u.s.f!


    Worum es eigentlich geht: Möchte meinem Bekannten eine Webseite einrichten auf eienm Root-Server.
    Wie soll ich das mit den E-Mails machen. Er soll eine E-Mail-Adresse bekommen nach dem Muster:


    Vor_Nach_Name@His_Domain.de


    So weit so gut!
    Mein Server-Admin, der das Backend des SERVERS betreut, ist Linux-Experte. Er kann die Mails routen auf einen Google-Account. Geht das denn?


    Jetzt kommen die Google-spezifischen Fragen:[/b ]Kann man den Google-Account für
    [b]"inbound und outbound"
    -(sind das denn überhaupt die richtigen Begriffe) so einrichten, dass der dann alles kann. Also mails empfangen die geroutet werden auf einen -beliebigen - google-E-Mail-Account?


    Ich weiß dass, das Google so maskiert[/b] - dass man da nix mehr sehen kann... Da sieht man nicht wer die Mail geschickt hat. Stimmt das denn!?


    [b]BTW: noch etwas speielles zu Google und TB: Google bietet einen besonders gute Anbindung an den Thunderbird. Das hab ich schon erfahren...


    Das würd mich jetzt mal interessieren. Freu mich auf Tipps.


    Greetz
    lin :)


    PS - und wenn ich nicht richtig erklärt habe, dann einfach nochmals nachhacken. Ich kann das dann vielleicht besser beschreiben! Danke!


    BTW - die Tags hier sehen lustig aus - Bold und so weiter - das geht ja munter durch den Gemüsegarten... Mal Fett mal nicht. ABER dargestellt wirds dennoch nett. ;-)

  • Hallo Lin,


    und willkommen im Forum!


    Dass wir etwas gegen Crossposting haben, vor allem wenn nicht einmal ein Hinweis auf das andere Forum gepostet wird, weißt du aber?
    ==> http://www.linux-club.de/viewt…t=110858&p=689940#p689940


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo


    ich weiß - aber die Frage brennt mir auf den Nägeln.



    Hätt ja gereicht mir das einmal zu sagen.... ;-)


    wie gehts jetzt weiter?


    Lin