Fehlerhaftes Skript [gelöst]

  • Hallo zusammen,
    ich habe hier zwar schon einige Antworten zum Thema "fehlerhaftes Skript" gefunden, sie auch gelesen aber leider keine Lösung für mein Problem gefunden (oder es mangels Wissen nicht verstanden, dass die Lösung direkt vor meinen Augen lag...)
    Ich habe folgendes Problem:
    Ich habe meinen Rechner von XP auf Win7 gebracht, dabei gleich eine neue Festplatte für die Programmpartition eingebaut. Meine Daten kopierte ich vorher von der Datenpartition auf eine andere Platte. Dabei kam die Fehlermeldung, dass ein fehlerhaftes Skript vorläge, ich hatte die Wahl zwischen stoppen und weiterlaufen lassen. Aus meiner Erinnerung würde ich sagen, dass ich es stoppte und den Kopiervorgang fortsetzte. Nach dem gelungenen Update spiele ich nun die nötigen Programme wieder auf. Der TB wurde wie gewohnt so eingestellt, dass er die Mails auf meiner Datenpartition ablegt und dort auch auf das Archiv etc. zugreift. Ich habe also für die verschiedenen Konten einen anderen Speicherort gewählt, als standardmäßig vorgegeben. Bei der Einrichtung kam besagte Fehlermeldung einmal (und seitdem nicht wieder), ich kann mich aber absolut nicht mehr daran erinnern, ob ich stoppte oder weiterlaufen ließ.
    Jetzt ist es jedenfalls so, dass der TB fast 100 Prozent Prozessorleistung beantsprucht, aber die alten Mails auch nach einer halben Stunde nicht darstellt. Ich vermute, die Ordner in denen die gesicherten Mails liegen, sind beschädigt.
    Ich habe darufhin für alle Konten den Speicherort auf eine ältere Sicherungskopie auf einer anderen Festplatte umgestellt, dort funktioniert der Zugriff einwandfrei, der TB arbeitet ohne Mucken.
    Dummerweise benötige ich allerdings einige Mails, die erst eintrafen, nachdem ich andere Sicherheitskopie an besagter Stelle anlegte.
    Ich hoffe meine nicht zu langatmigen Erklärungen waren nachvollziehbar und verständlich, denn ich bin auf der Suche nach einem Weg, wie ich an die Mails komme, die im neuesten Verzeichnis liegen.
    Ich habe den aktuellen TB 3.1.7 installiert, das einzig installierte Addon ist das deutsche Wörterbuch. Ansonsten liegt der TB so vor, wie er standardmäßig "geliefert" wird. Als Betriebssystem läuft Win7 Home premium.
    Über laientaugliche Tipps und Hinweise würde ich mich freuen.
    Vielen Dank dafür bereits jetzt!

    Einmal editiert, zuletzt von frank[RKN] ()

  • Hallo frank,


    das

    Zitat von "frank[RKN

    "]Der TB wurde wie gewohnt so eingestellt, dass er die Mails auf meiner Datenpartition ablegt

    macht Sinn, aber nicht so

    Zitat von "frank[RKN

    "]habe also für die verschiedenen Konten einen anderen Speicherort gewählt, als standardmäßig vorgegeben.


    Man sollte nur in ganz wenigen Ausnahmefällen den Pfad für die lokalen Verzeichnisse ändern, da dann ein Teil des Profiles im Profilordner ist, ein Teil aber an einem anderen Ort. Und das Resultat hast du ja jetzt live...


    Ich empfehle dir:


    - kopiere den Profilordner: der mit den 8_wilden_Buchstaben.default, wobei default auch sonstwie heißen kann, z.B. ghw63k9g.default oder ghw63k9g.MeineMails... so wie in der Anleitung unter Punkt 11 beschrieben und verweise mit dem Profilmanager auf den Ort. Im Anwendungsordner ..\thunderbird\.. auf C: verbleibt also die profiles.ini, aus der TB sich den Pfad zum Profilordner sucht.
    - importiere die Mailboxdateien aus den verschiedenen Kontenordnern z.B. mit ImportExportTools (Mboximport enhanced)

  • Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Die Kopie des Profilordners habe ich hinbekommen, den Verweis mit dem Profilmanager auch. Aber dann beginnt mein Problem. Das Profil ist ja identisch mit dem Ursprungsprofil, es liegt nur an einer anderen Stelle bzw. auf einer anderen Platte. Das bedeutet doch erst mal, dass das neue Profil auf die gleichen Ordner und das gleiche fehlerhafte Skript verweist. Wahrscheinlich sehe ich mal wieder den Wald vor lauter Bäumen nicht, aber: Was hats gebracht? Und was soll ich mit dem von dir genannten Programm (eine Erweiterung vermute ich, ich habe sie bisher nur heruntergeladen) wohin importieren?


    Und auch wenn es wie eine faule Ausrede klingt: Das von mir beschriebene Prozedere hat mich schon durch mehrere neuinstallationen von XP gebracht, bei der ich die Programmpartition vollständig formatierte. Da es immer einwandtfrei funktionierte und man ja bei den Konteneinstellungen den Speicherort recht einfach ändern kann, hielt ich das für ein lupenreines, fachgerechtes Verfahren. Ich will damit nichts beschönigen, aber wenigstens kurz darlegen, warum ich nun da stehe, wo ich stehe ;)

  • Hallo und guten Morgen,


    du hast natürlich Recht, wenn du das vorhandene Profil verschiebst, hast du nichts geändert.
    Du musst also ein neues Profil erstellen und dann die Ordnerinhalte der Kontenordner um kopieren bzw. die endungslosen Maildateien mit dem Addon importieren.
    Du kannst mit dem alten Profil starten, dort das Addon installieren und alle Mailordner ...nach gründlichem Aufräumen... an eine Stelle exportieren, damit du nicht ewig suchen musst, und dann mit dem neuen Profil starten und importieren.
    Du kannst auch erst mal probieren, in dem verschobenen Profil die Pfade wieder richtig einzustellen und dann wiederum die Maildateien aus den alten Ordnern um zu kopieren.


    Und ja, das Ganze kann funktionieren. Aber es ist halt fehlerträchtig, weil das Profil zerrissen wird.
    Eine sinnvolle Anwendung ist z.B. aus einem Profil heraus auf einen außerhalb des Profils liegenden Archivordner zuzugreifen. Ich habe einen Archivordner für alte Kundenmails bis 2009 und den möchte ich nicht im täglich zu sichernden Profil liegen haben. Deshalb habe ich ein Dummykonto im Profil und für dieses den lokalen Pfad auf den Archivordner verbogen :rolleyes: So komme ich ohne Umstände an meine alten Mails. Aber in dem "Kontoo" ändert sich ja sonst nichts.
    Auch wenn mehrere Leute abwechselnd an einem PC mit getrennten Benutzerkonten arbeiten, kann so jeder sein eigenes Profil haben und dann z.B. auf einen gemeinsamen Mailordner zugreifen...

  • Hallo rum,
    vielen Dank für die ausführlichen, verständlichen(!!) Erklärungen. Ich werde heute Abend versuchen die Hinweise umzusetzen und meine alten Mailordner zu rekonstruieren. Ich kann da vergleichsweise ruhig agieren, denn die Ursprungsdateien liegen ja immernoch auf einer ausgebauten Festplatte, der ich allerdings, aufgrund unangenehmer Geräusche die sie machte, keinen dauerhaften Betrieb mehr zutraue.

  • So, ich habe gewerkelt und gefrickelt. Der TB läuft wieder, die Mails kann ich wieder sehen, lesen und insgesamt wie gewohnt arbeiten. Ich befürchte, ich habe auf dem Weg dahin wieder die ein oder andere Einstellung vorgenommen, die nicht dazu beiträgt, die Stabilität zu erhöhen. Jedenfalls in ich mir bereits jetzt sicher, dass ich den Weg zum aktuellen Ergebnis nicht noch mal reproduzieren könnte. Dennoch vielen Dank für die Tipps an rum.


    PS
    Ich setze das jetzt mal auf "gelöst"