Posteingang leer nach Komprimierung

  • TB 3.1.4 / Win-XPSP3 / POP


    Guten Abend!


    nach einer Komprimierung ist mein Posteingang...leer. Alle anderen Folder sind in Ordnung. Im Explorer finde ich eine Inbox-Datei mit 242mb - allerdings 4 Monate alt. In den anderen Foldern sind ich auch Inbox-Dateien aber alle mit 0kb.


    Hier ein Screenshot: http://www.airshowpics.net/201…er_2010_AX/Untitled-1.jpg


    was mir auffällt: Wenn ich Nachrichten suche und nach welche suchen lasse, die im Posteingang waren, werden diese auch gefunden und in der Suchanzeige mit Headline und die ersten drei Zeilen angezeigt. Wenn ich dann auf die Nachricht klicke, öffnet sich das nachrichtenfenster aber es wird nur die Headline ohne Nachrichtentext angezeigt.....


    :help: , Danke Bernd

  • Hallo,
    so viele gleiche Kontoeinträge (-1, -2, -3, -4 und die ursprüngliche ohne Zahl) habe ich noch nie gesehen.
    Man darf den Posteingang nicht als Archiv benutzen, sondern man sollte ihn leer halten und regelmäßig komprimieren.
    Man erstellt dafür einfach ein paar Filter. Das Komprimieren kann man ebenfalls automatisieren.


    Beende TB und benenne mal die Datei inbox (die mit 242MB) um in z.B. inboxalt und kopiere diesen direkt in den Ordner local folders (ohne die *.msf).
    Jetzt ein neuer Ordner in "lokale Ordner" und lässt dieses sich öffnen?
    Falls nicht, versuche die Datei mit einem besseren Editor, etwa Notepad++ zu öffnen.
    Falls ja, erkennst du dort deine Mails wieder und welchen Wert für X-Mozilla-Status haben diese meistens? 0000 0001 0008 oder größer?
    Gruß

    Konversationen ohne vorherige Anforderung werden ignoriert..
    Windows 10, 64-bit, immer die aktuelle Thunderbird-Version und ältere Testversionen. Testprofile vorhanden.
    Testkonten bei den meisten größeren Mailanbietern wie GMX, Web.de usw

  • Hi, erstmal Danke!


    hab ich gemacht. Er zeigt mir dann den Inboxalt als neuen Order an, wenn ich mir dann den Ordner anzeigen lasse, braucht er ca. 1 Minute und der Balken unten wandert (was ich mal als gutes Zeichen gewertet hätte) danach zeigt er mir den Orderinhalt an - wieder leer :pale:


    Im Explorer hat er dann selbst die .msf Datei (inboxalt.msf) erstellt.


    gruss bernd

  • Hallo,


    mrb : nur mal am Rande zu deinem Erstaunen

    Zitat von "mrb"

    so viele gleiche Kontoeinträge (-1, -2, -3, -4 und die ursprüngliche ohne Zahl) habe ich noch nie gesehen.



    Das sind 12 IMAP-Konten bei 1&1, jedes hat seinen Ordner :mrgreen:



    Da die Inboxam 2.07, die dazugehörige *msf im Oktober 2010 zuletzt geändert wurden, aber die popstate.dat und trash jetzt gerade, scheint es sich um ein relativ totes Postfach zu handeln..? Ist das Konto evtl. inzwischen Global geführt, die Mails also im local Folders zu finden?

  • Zitat

    Ist das Konto evtl. inzwischen Global geführt, die Mails also im local Folders zu finden?


    Ja, aber leider eben aktuell ohne Mails :(

  • Hallo, guten Morgen,


    mache mal zuerst eine Kopie des Profilordner: der mit den 8_wilden_Buchstaben.default, wobei default auch sonstwie heißen kann, z.B. ghw63k9g.default oder ghw63k9g.MeineMails..., dann kann nichts passieren ;)
    Dann hilft oft ein Rechtsklick>Eigenschaften>Index wiederherstellen (bzw. Reparieren) auf den betroffenen Ordner
    FAQ:Korrupte Indexdateien um die Mails wieder anzuzeigen.
    sonst mal im Profil die endungslosen Dateien in ..\mail\... und ..\mail\local folders\.. mit einem Editor öffnen und am Dateiende nach den gesuchten Mails schauen. Sind sie dort zu finden?