Unglückliche Struktur "Kontakt/Privat/Dienstlich"

Am 24.09.2018, werden in der Zeit zwischen 21:00 Uhr und 09:00 Uhr des folgenden Tages Wartungsarbeiten am Server durchgeführt. Daher wird die Webseite in dieser Zeit nur eingeschränkt erreichbar sein.
  • Ich nutze Thunderbird erst seit kurzem privat (Version 3.1.9, POP- und IMAP-Konten), dienstlich ist bei meinem Arbeitgeber Novell GroupWise im Einsatz.
    Bei beiden Produkten fällt mir auf, dass die Struktur der Informationen in den Adressbüchern wenig praxisnah ist (wobei im neuen GroupWise die Schwäche Postfach-/Straßenanschrift ausgebügelt wurde).
    Ich wünsche mir ein Thunderbird-Adressbuch, mit dem ich die Informationen in folgender Struktur verwalten kann:


    Schlüsselinformationen zur Person:
    Nachname, Vornamen, Amtsbezeichnung/akademischer Grad, Geburtsdatum, ...
    Dienstliche Informationen:
    Organisation (Firma), Postanschrift (Postfach, Postfach-PLZ, "Postfach-Ort"), Besuchs-/Lieferanschrift (Straße, Hausnr., Straßen-PLZ, "Straßen-Ort" mit Angabe von Stadt-/Orstteil), URL, E-Mail-Adresse(n), Telefonnr(n)., Telefaxnr., Mobiltelnr., ...
    Private Informationen:
    Postanschrift (Postfach, Postfach-PLZ, "Postfach-Ort"), Besuchs-/Lieferanschrift (Straße, Hausnr., Straßen-PLZ, "Straßen-Ort" mit Angabe von Stadt-/Orstteil), URL, E-Mail-Adresse(n), Telefonnr(n)., Telefaxnr., Mobiltelnr., ...


    Diese Struktur ist meines Erachtens notwendig, um postalisch einwandfreie Anschriften erzeugen zu können (man beachte den Unterschied zwischen Postfach- und Straßenanschrift mit jeweils unterschiedlicher PLZ, hier reicht ein Feld "PLZ" nicht aus) und außerdem, um dienstliche und private Kontakte verwalten zu können. Für den letzten Fall benötigt man meines Erachtens die Aufteilung dienstlich (E-Mail, Tel., Fax, ...) und privat (E-Mail, Tel., Fax, ...) und nicht - wie momentan abgebildet Tel./dienstl., Tel./privat und Fax.


    Wie kann man eine solche Änderung "anschieben"?

  • Hallo DINo (schön, begrüßt zu werden, oder?) und willkommen im Thunderbird-Forum,


    Du kannst das Adressbuch zwar mittels MoreFunctionsForAddressBook erweitern, aber an der prinzipiellen Struktur lässt sich leider nichts ändern. Jedenfalls ist mir keine Erweiterung oder sonstige Methode bekannt, das zu bewerkstelligen.


    Gruß
    slengfe

    Meine Beiträge sind subjektiv und manipulativ, erheben Anspruch auf Allwissenheit und können Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten.


    Windows 10 Professional 64 Bit | Thunderbird 32 Bit | Firefox 64 Bit | Avira Free Security Suite

  • Hallo slengfe (und natürlich alle anderen Leser, die ich eingangs nicht begrüßt habe - ich bitte um Entschuldigung),


    danke für die prompte Rückmeldung.
    Mir geht es allerdings nicht um eine Erweiterung meines Adressbuches, sondern darum, dass das TB-Adressbuch generell den Anforderungen der Praxis angepasst wird (mal ganz abgesehen davon, dass ich für solche Eigenanpassungen weder die Sachkenntnis habe, noch mir die Zeit nehmen möchte).
    Ich versuche nur in Erfahrung zu bringen, ob es noch mehr Anwender gibt, denen die Frage "dienstliche Telnr. oder Faxnr.?" genauso spanisch vorkommt, wie die Frage "blond oder evangelisch?" und ob noch mehr zwei PLZ-Felder (nämlich für Postfach- und Straßenanschrift) vermissen etc.


    Deshalb zu Deinem Satz "an der prinzipiellen Struktur lässt sich leider nichts ändern" noch einmal die präzisere Frage an dieser Stelle:
    Wer gibt diese prinzipielle Struktur vor? Frei nach dem Motto "nichts ist unmöglich" bleibe ich Optimist ...


    Gruß,
    DINo

  • Hallo DINo,


    es ist für langjährige Nutzer des TB und ebensolche Leser hier im Forum ein bekannter "alter Hut", dass das Adressbuch des TB von den Entwicklern immer sehr stiefmütterlich behandelt wurde.
    Jetzt solltest du aber auch bedenken, wer die Zielgruppe des TB ist. Und ich wage mal zu behaupten, dass garantiert 80% der vornehmlich privaten TB-Nutzer nichts wesentliches vermissen. Es ist eben das Adressverzeichnis für das Senden von Mails. Und genau das macht es doch zufriedenstellend.
    Auf Arbeit möchte ich dagegen "mein" Notes keinesfalls gegen den Thunderbird eintauschen. Aber das sind ganz andere Welten, Bedürfnisse und selbstverständlich auch andere finanzielle Hintergründe. Gerade letzteres wird von den Fordernden hier im Forum oft und gern vergessen ... .


    Und jetzt gibt es (wie es bei dir und mir zutrifft) eben noch Leute, die einfach mehr wollen, als ein einfaches "Adressverzeichnis für das Senden von Mails". Auch wenn dieses ursächlich keine Aufgabe eines Mailprogrammes ist!


    Ich habe mir geholfen, indem ich mir einen eigenen LDAP-Server aufgesetzt habe, in welchem ich wirklich alles speichern kann, was ich eben als (für mich) erforderlich ansehe. Vom Namen über Mail- und Postadresse bis hin zur "Schuhgröße", wenn es denn sein müsste. Aber viel wichtiger sind mir die Zertifikate für die Mailverschlüsselung. Selbstverständlich überschreitet das dann wieder den Bedarf von 99% aller privaten TB-Nutzer ... . In Firmen ist so was aber Stand der Technik!


    Zitat

    Wie kann man eine solche Änderung "anschieben"?


    Hinter dem TB-Logo oben links verbirgt sich eine Seite, über die du einen Link zu den Entwicklern des TB bekommst. Einfach durchklicken und dann schön auf englisch entsprechende Wünsche formulieren. Und dann auf Reaktionen warten.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,


    hm - so ist es wohl.

    Zitat

    Und ich wage mal zu behaupten, dass garantiert 80% der vornehmlich privaten TB-Nutzer nichts wesentliches vermissen. Es ist eben das Adressverzeichnis für das Senden von Mails. Und genau das macht es doch zufriedenstellend.

    Ja, das macht's.

    Zitat

    Auf Arbeit möchte ich dagegen "mein" Notes keinesfalls gegen den Thunderbird eintauschen. Aber das sind ganz andere Welten, Bedürfnisse und selbstverständlich auch andere finanzielle Hintergründe. Gerade letzteres wird von den Fordernden hier im Forum oft und gern vergessen ... .

    Ja, stimmt auch.

    Zitat

    Ich habe mir geholfen, indem ich mir einen eigenen LDAP-Server aufgesetzt habe, in welchem ich wirklich alles speichern kann, was ich eben als (für mich) erforderlich ansehe. Vom Namen über Mail- und Postadresse bis hin zur "Schuhgröße", wenn es denn sein müsste.

    Hört sich gut an. Ist aber leider nichts für mich ...

    Zitat

    Hinter dem TB-Logo oben links verbirgt sich eine Seite, über die du einen Link zu den Entwicklern des TB bekommst. Einfach durchklicken und dann schön auf englisch entsprechende Wünsche formulieren. Und dann auf Reaktionen warten.

    Das werde ich mal versuchen, auch wenn Du zwischen den Zeilen meinen Optimismus schon arg gedämpft hast. Aber: Versuch macht kluch!


    Gruß,
    DINo