Text an neue Mail übergeben

Wenn Sie plötzlich keine E-Mails mehr empfangen können

Bitte lesen Sie die Hinweise zu den beiden derzeit häufigsten Problemursachen!

Hier bitte klicken!

Diese rote Box verschwindet, wenn Sie in der rechten oberen Ecke auf das X klicken.

  • Hallo,


    das IMAP-Protokoll an sich ist nicht so ausgelegt, dass gleich Daten vom Server übertragen werden, wenn man sich dort anmeldet. Daher bin cih mir ziemlich sicher, dass man sich mit dem Mailserver verbinden kann, ohne dass die Header heruntergeladen werden. Eigentlich müsste doch nach der Anmeldung ein "APPEND"-Command ausreichen, um die E-Mail im entsprechenden Ordner abzulegen.


    Vielleicht kannst du die Bibliothek, die du benutzt, noch einmal darauf hin überprüfen, ob sie dir eine Methode zur Verfügung stellt, die lediglich die Verbindung erstellt - nicht mehr.



    BCC + Verschieben
    zwei Bemerkungen:
    a) Vielleicht kannst du diesen "Filter" serverseitig erstellen (manche Anbieter bieten diese Funktionalität).
    b) wenn du nur von einem PC ausschließlich mit Thunderbird auf dein Postfach zugreifst, ist es ja vielleicht unerheblich, wann die E-Mails vom Posteingang in den entsprechenden Ordner verschoben werden: du kannst ja den Filter so einstellen, dass er direkt beim Abruf ausgeführt wird. Dann bekommst du diese E-Mails nie im Posteingang zu sehen.


    Grüße, Ulrich

  • Da war ich jetzt mal schneller mit serverseitigen Filtern. Das funktioniert. Das ist der Server bei 1und1. Man kann da Filterregeln festlegen. Beim Test habe ich einfach die Adresse wws@ genommen und diese per Filter auf dem Server verschoben von inbox nach gesendete objekte. Mit Filter auf Thunderbird ist ansich ok, aber weil mehrere Rechner, Tablet und Handy da sind, ist es so besser. Denke so ist es optimal.


    IMAP-Komponente, ist richtig. Nach connect werden nur die Ordner in einer Listbox angezeigt. Das befüllen der Stringlist efolgt im Beispiel in einer Ereignisroutine OnClick. Sollte demnach mit APPEND oder ähnlich funktionieren. Aber die Lösung mit dem Filter auf dem Server gefällt mir eigentlich gut. Allerdings sollte die Adresse lauten wws_an_empfaenger_name@, da ma sonst nicht sieht, wo die Mail hin gegangen ist.


    Gruß
    K.-D.

  • Hallo,


    Quote

    Allerdings sollte die Adresse lauten wws_an_empfaenger_name@, da ma sonst nicht sieht, wo die Mail hin gegangen ist.

    Na, ich würde die E-Mail ja so versenden:
    To: <richtiger empfänger>
    BCC: <eigene E-maladresse>
    Dann siehst du immer an wen die E-Mail versendet wurde: Auch die E-Mail die an deinen eigene Adresse versendet wird, hat im To-Feld ja den "richtigen Empfänger", oder habe ich da einen Denkfehler?



    Kannst du bei 1&1 nach beliebigen Headerzeilen filtern?
    Man kann E-Mails ja Headerzeilen hinzfügen. Alles, was mit "X-" beginnt, ist erlaubt.
    Ich würde mir einen eigenen Header ausdenken.
    Beispiel: früher habe ich mir im Rahmen meiner Backuproutinen eine E-Mail zusenden lassen. Die hatte immer die Headerzeile
    X-Backup: Komplettsicherung
    Damit habe ich die Möglichkeit, unabhängig vom Inhalt schnell und zuverlässig alle diese E-Mails zu finden.
    Und dann würde ich - falls möglich - die Filtereinstellung bei 1&1 so vornehmen:
    wenn Header X-Backup enthält Komplettsicherung, dann verschiebe nach ...



    Grüße, Ulrich

  • Hallo,


    habe bei der SMTP-Komponente nur diese Felder.




    Host := 'smtp.1und1.de';
    Port := 587;
    Username := '';
    Password := '';
    Sender := '';
    Receiver := '';
    Subject := '';


    Bei 1und1 nach Headerzeilen filtern geht, aber in der Komponente habe ich kein Feld dafür.


    Gruß
    K.-D.



    TIdSMTP.Send
    TIdSMTP



    Sends an Indy message instance to the SMTP server.




    procedure Send(AMsg: TIdMessage); virtual;



    Parameters



    AMsg: TIdMessage



    Message instance to be transmitted.




    Description



    Send is a procedure that sends the TIdMessage specified in AMsg using the SMTP server specified in the Host property. Send will call Authenticate when the SMTP session has never been authenticated.
    Send transmits RFC 822 message headers to the SMTP server, including all Recipients, Carbon-Copy recipients, and Blind Carbon-Copy recipients before sending any extra RFC 822 message headers and data for the message.


    Verstehe nicht genau, wie das mit BCC und CC funktionieren soll.

    Edited once, last by kdf ().

  • Hallo,


    wenn ich das richtig verstehe (ich habe noch nie irgendwas mit Delphi gemacht und auch noch keinen Quellcode gesehen), dann wird bei der von dir zitierten Methode TIdSMTP.Send(AMsg: TIdMessage) eine Instanz der Klasse TIdMessage gesendet.
    Wenn ich mir kurz die Dokumentation anschaue, dann verstehe ich das so, dass die Klasse TIdMessage die Eigenschaft BccList hat. Jetzt musst du doch nur eine Instanz erzeugen, und deren Eigenschaften entsprechende Objekte hinzufügen. Ah, da sind sogar Beispiele:


    Wenn du auch einen X-Header hinzufügen möchtst, müsste das mit der Methode AddHeader der Klasse TldMessage leicht gehen (so wie ich die doc interpretiere). Dabei solltest du darauf achten, dass deine Headerzeile nicht mehr als 76 Zeichen hat, die Methode hat leider kein folding implementiert.


    Hilft dir das?
    Grüße, Ulrich

  • Hallo,


    ja, geht so. Die Komponente TJFSendMail, die ich bisher genutzt habe, setzt auf TIdSMTP auf, ist aber nicht alles implementiert. Da sind diese Klassen nicht verfügbar. Es werden nur die


    Strings
    Host := '';
    Username := ''
    Password := '';
    Sender := '';
    Receiver := '';
    Subject := '';


    zur Verfügung gestellt und die Stringlisten Body und Atachments.
    Dann sollte ich wohl doch direkt die Indy Komponente verwenden.


    Gruß
    K.-D.

  • Hallo,


    hier kann ich dir nicht weiterhelfen, habe ja noch nie Delphi gesehen und ahne nur, dass eine Komponente so etwas ähnliches wie eine Klasse ist.


    Falls du irgendwo stecken bleibst, empfehle ich ein Delphiforum, das müsste es doch geben.


    Grüße, Ulrich

  • Hallo,


    Klassen oder Komponenten. Der Unterschied liegt wohl nur in der anderen Sprache.


    Die TFJSendmail ist eine überschriebene TIdSMTP von Indy9. Dabei wurden die TIdMessage einfach durch einen String z.B. NAME ersetzt. Es wurden auch sonst in der überschriebenen Komponente viele Eigenschaften der TIdSMTP nicht implementiert. Ich werde mal, wenn ich die Zeit habe, damit etwas testen. Dann werde ich entweder die Funktionen der TFSendmail etwas erweitern, oder die TIdSMTP nutzen. Werde mich nach dieser Testphase mal wieder hier melden.



    Gruß


    K.-D.