Migration von TB6/WinXP auf TB6/Win7 [erl.]

  • Hallo,


    ich möchte von meinem uralt WinXP Rechner die in Thunderbird6 enthaltenen Emails/Adressen etc. herüber heben auf meinem neuen Laptop mit Win7 und TB6. In dieser Anleitung http://www.thunderbird-mail.de/wiki/Profile_verwalten steht ja in Prinzip wie es geht. Ich habe den kompletten "Thunderbird"-Ordner von XP auf meinem Win7 kopiert. Dann über den Profilmanager ein neues Profil erstellt und der entspr. Ordner mit der Kopie als Verzeichnis angegeben. Wenn ich nun das neue Profile auswähle und TB starte, dann findet sich darin gar nichts von den XP-Daten.
    Muss ich etwas besonderes beachten?


    Danke.
    Vincent

  • Hi Vincent,


    und willkommen im Forum!
    Zuerst einmal, es ist schön, dass du dich selbst bemüht und unsere Anleitung gelesen hast.
    Vielleicht hast du nur "irgendwas" falsch gemacht. Kann ja passieren.


    XP-Rechner:
    - das "Profil" finden
    - nachschauen, ob es im Ordner \Profiles nur ein einziges Profil gibt (<acht_Zufallszahlen>.default)
    - nachschauen, ob genau dieses Profil als aktives Profil in der profiles.ini steht (bzw. welches drin steht!)
    - (auch mal die Datumsangaben im Profilordner kontrollieren, da siehst du auch, ob es das richtige Profil ist!)
    - und genau dieses aktive Profil auf das Transfermedium (USB-Stick) kopieren.


    Win7-Rechner:
    - den TB einmal starten, er will ein Konto anlegen, dieses einfach abwürgen => du hast ein rudimentäres Profil angelegt
    - dieses Profil suchen und finden. Damit hast du den richtigen Ort!


    Jetzt hast du zwei Möglichkeiten:
    a) du hast eine Datenpartition angelegt:
    - dort einen Ordner "TB-Profile" (als Beispiel) anlegen, und dort hinein das zu übernehmende Profil kopieren
    - TB mit dem Profilmanager starten => neues Profil und genau auf den kopierten Profilordner verweisen
    - (du kannst dann auch die profiles.ini ansehen, jetzt siehst du auch, wie das funktioniert ... .)


    b) du hast (weil du es noch nicht besser weißt) keine Datenpartition:
    - das zu übernehmende Profil mit als zweites Profil in den Ordner \Profiles kopieren, das rudimentäre Dummieprofil löschen
    - über die datei profiles.ini auf das richtige Profil verweisen, dazu:
    -- entweder den Profilmanager nutzen
    -- in der profiles.ini den Pfad auf den neuen Ordner ändern, oder
    -- den Ordnername des zu übernehmenden Ordners anpassen (ihm den Namen des Dummieordners geben)


    Jetzt müsste aber alles funktionieren. Dass bei allen derartigen Operationen der TB beendet sein muss, dürfte klar sein.
    BTW: Wenn du jetzt noch das komplette Profil regelmäßig sicherst, kann dir auch "gar nichts mehr" passieren!


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Ich hänge mich hier nochmal an, weil ich gerade das gleiche Versuche, mir aber eine Sache nicht ganz klar ist.
    Ich habe verstanden, wie ich das Profil übernehme. ABER: Ich habe 5 Mailkonten, einige davon IMAP, andere POP. Ich habe bei jedem Mailkonto seperat festgelegt, wo die Mails gespeichert werden sollen (z.B. D:\Thunderbirdmails\%namedesKontos%). Auf meinem neuem Rechner gibt es jedoch kein Laufwerk D:. Da soll das ganze Laufwerk F: werden. Wie migriere ich die Mails von D: auf dem alten System nach F: auf dem neuen. Ich habe nämlich ein wenig Angst, dass wenn ich das bei den IMAP Konten falsch mache, Thunderbird dem Server "erzählt" alle Mails sind gelöscht und dann auf dem Server alle meine Mails gelöscht werden.
    Wie soll ich vorgehen?

  • Hallo Tiegerente! (<= Ja, so viel Zeit nehmen wir uns hier ... .)


    Das wichtigste ist, dass du eines immer beachtest:
    Niemals das TB-Userprofil "zerreißen", sondern immer das komplette Profil (so wie ich es beschrieben habe) auf die Datenpartition verlegen und durch die profiles.ini auf diesen Pfad verweisen.
    Alles andere ("Ich habe bei jedem Mailkonto seperat festgelegt, wo die Mails gespeichert werden sollen") ist Pfusch, und es wird sich wohl niemand darauf einlassen, hier mit dir einen Reparaturversuch zu starten.


    Deshalb versuche, deine Bastelei wieder rückgängig zu machen und dann so wie beschrieben zu verfahren.
    Die (verbastelten) IMAP-Konten kannst du im TB löschen und einfach neu (und dann korrekt!) anlegen. So lange der Client keine Löschaufforderungen an den IMAP-Server sendet, bleiben die Mails dort auch erhalten. Aus dem Löschen eines kompletten Kontos auf dem Client erfolgt keine derartige Löschaufforderung.
    Und dann darf ich ja auch davon ausgehen, dass du dir von allen deinen Mails (komplettes TB-Userprofil und dort ein lokales Backup der Mails vom IMAP-Server) immer eine Sicherheitskopie angefertigt hast, oder?


    Mit den bei uns durchaus und immer noch üblichen "Freundlichen Grüßen"!
    Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,


    Danke für die prompte Antwort.
    Ich habe mir schon gedacht, dass das leider nicht ohne weiteres geht. Ich werde dann mal versuchen das ganze zu entbasteln.
    Wie geht man dabei am besten vor?
    Ich würde das jetzt so machen: Auf meinem XP System mein Profil auf D:\Thunderbirdprofil\ kopieren. Dann Thunderbird mit -profilmanager öffnen. Auf den neuen Ort verweisen. Thunderbird starten, bei Kontoseinstellungen bei jedem Konto auf D:\Thunderbirdprofil verweisen. Thunderbird neustarten. Dann D:\Thunderbirdprofil kopieren und auf dem Windows 7 Rechner nach F:\Thunderbirdprofil kopieren. Thunderbird auf dem Win7 Rechner mit -profilmanager Option starten und F:\Thunderbirdprofil wählen.


    Korrekt so?


    Gruß,
    Tigerente

  • Ich würde:
    - ein völlig neues Profil anlegen (das bisherige Profil durch Umbenennen verstecken, und so neues Pr. erzwingen)
    - die puren Konten neu anlegen (dauert pro Kto. keine 5 Minuten)
    - das Add-on "ImportExportTools" installieren
    - mit dessen Hilfe aus den vorhandenen "Bruchstücken" die mbox-Dateien einzeln importieren (*)
    - im Mailbestand ein wenig sortieren ...
    - die im alten Pr. vorhandenen Adressbücher einfach in das neue Profil kopieren. Wenn mehrere gewünscht sind, diese im neuen Pr. vorher als Dummie anlegen und einfach überschreiben
    => fertig.


    Dieses Verfahren hat zwei Vorteile:
    1.) Ein neues und sauberes Profil ist immer stabiler als ein repariertes "verbasteltes" (Ich gönne mir bei jedem Versionssprung ein neues Profil! Vielleicht ist das die Ursache, dass ich noch nie ein Problem mit einem Profil hatte?)


    2.) Beim beschriebenen Import der Mails (*) hast du gegenüber dem einfachen Reinkopieren der alten mbox-Dateien in das neue Profil den Vorteil, dass auch hier der immer vorhandene Müll (als gelöscht markierte Mails, Absturzmüll, evtl. "Grüße" vom AV-Scanner usw.) nicht mit rüber genommen wird.


    Du kannst das neue Profil gleich auf der Datenpartition anlegen (mit dem Profilmanager), oder zuerst am standardmäßigen Ort und danach verschieben. Ist dir überlassen.



    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo Peter,
    vielen Dank

    "Peter_Lehmann" schrieb:


    Vielleicht hast du nur "irgendwas" falsch gemacht. Kann ja passieren.


    Es war wohl "irgendwas" :lol:
    denn mit deiner Anleitung hat es gefunzt :flehan:


    vielen Dank nochmal (und ja ich werde regelmäßig sichern :top: )
    Vincent

  • Hallo Vincent,


    Danke für deine Rückmeldung. Freut mich, dass ich dir helfen konnte.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!

  • Hallo,


    Ich hab es jetzt doch erstmal "quick and dirty" probiert und die alten Strukturen so übernommen. Funktioniert alles.
    Beim nächsten Versionssprung werde ich mir aber mal die Zeit nehmen, ein neues Profil zu erstellen.


    Gruß und Danke,
    die Tigerente

  • Hallo Tiegerente,


    Danke für die Rückmeldung. Ich freue mich, dass ich auch dir helfen konnte.


    Vielleicht ergänzend noch (für andere User mit dem gleichen Problem):
    Viele User tun sich schwer mit dem Anlegen eines neuen Profils. (Und schleppen lieber ihr einmal angelegtes Profil teilweise schon seit Jahren mit. Mit allen "Grillen", die da evtl. drin sind .... )
    Dass das Anlegen eines neuen Profils eigentlich überhaupt kein Problem darstellt, habe ich ja oft genug beschrieben. Und auch, dass neben den lokal gespeicherten Mails auch fast alles andere (Adressbücher, Filtereinstellungen, Trainingsdatei für das Junkfilter usw.) übernommen werden kann.


    Viele User haben einfach das Problem, dass sie befürchten, Ihre Kontendaten nicht wieder "zusammen zu bekommen".
    [Aus lauter Bequemlichkeit nutzen sie dann meisten für alles das gleiche Passwort ... .]


    Ich habe mir für das sichere (!) Speichern schützenswerter Informationen (und dazu gehören ja wohl auch Passwörter) unter Windows das nette kleine Programm "LockNote" ausgewählt. [Unter meinem Haupt-Betriebssystem benutze ich natürlich andere Mittel ... .] Das ist ein kleiner einfacher Texteditor, welcher sich beim Beenden "selbst verschlüsselt" und nur mit dem vereinbarten Passwort zu öffnen ist.


    Und in dem Programm habe ich für jedes meiner vielen Mailkonten eine kleine "Tabelle" mit sämtlichen Daten angelegt. Von den Servernamen, über Benutzername, Passwort bis hin zu Besonderheiten wie die mögliche Verschlüsselung der Verbindung.
    Auch die regelmäßig zu wechselnden Passworter lege ich zuerst in dieser Tabelle an, und übernehme sie erst dann per Zwischenablage zum Eintrag auf dem Server und dem Client.


    Auf diese Art und Weise ist das Anlegen eines neuen Profils nun wirklich kein Problem und eine Sache von nur wenigen Minuten pro Konto.


    MfG Peter

    Thunderbird 45.8.x, Lightning 4.7.x, openSUSE Tumbleweed, 64bit
    S/MIME, denn ich will bestimmen, wer meine Mails lesen kann.
    Nebenbei: die Benutzung der (erweiterten) Suche, und von Hilfe & Lexikon ist völlig kostenlos - und keinesfalls umsonst!
    Und: Ich mag kein ToFu und kein HTML in E-Mails!